Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75

5,00 Stern(e) 43 Votes
Zuletzt aktualisiert 24.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 210 der Diskussion zum Thema: Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75
>> Zum 1. Beitrag <<

F

fred081273

Den Effekt halt ich bei 2-3 Stunden für homöopatisch im Neubau.



Nun der Effekt ist doppelt. Einmal ist der COP bei geringer Modulation höher. Andererseits überschießt die Vorlauf auch stark bei 100 % Modulation, da die Wärme nicht abgenommen wird. Somit doppelt schlechter COP.

Warmwasser wird auch das Ganze Jahr über gemacht. Der Effekt ist im Sommer noch viel ausgeprägter. Ich glaube Eco macht im Neubau schon Sinn.
Ja klar, Eco ist gut, aber nicht, wenn wie jetzt das Aufheizen 3 Stunden dauert.
Und wenn viel Photovoltaik-Strom vom Dach kommt, kann ich erst das Warmwasser und dann den Estrich noch damit betanken, so wie heute.
 
Tolentino

Tolentino

Ok, ich geb's auf. Jetzt hatten wir in Berlin (zumindest hier im Osten) ja zwischen 0 und -5°C und der Verbrauch ist lt. Pumpe (Sensocomfort) auf sagenhafte 73 kWh angestiegen. Aber mein Hausstromzähler zählt nur 46 kWh Gesamtverbrauch. Also entweder ich habe gestern was falsch aufgeschrieben oder die Sensorik meiner Pumpe ist völlig hinüber.

Schallpegel habe ich auch gemessen (mit Handy) 70dB bei 3m - dürfte zu hoch sein. Wobei in den technischen Daten nicht steht wie Vaillant gemessen hat.
 
OWLer

OWLer

Schallpegel habe ich auch gemessen (mit Handy) 70dB bei 3m - dürfte zu hoch sein. Wobei in den technischen Daten nicht steht wie Vaillant gemessen hat.
So ein bisschen bin ich ja froh, dass ich nicht mehr der einzige bin, der die Arotherm Plus als zu laut empfindet. Gerade das Enteisen ist wirklich laut.

Auch die Vaillant Pumpe meines Nachbarn höre ich mittlerweile deutlich.
 
B

Baranej

Gestern Temperaturen zwischen -4 und -9 gehabt und Negativrekord im Verbrauch aufgestellt: 27kw fürs Heizen (Warmwasser lief nicht).
Bei 0 Grad AT hatte ich ein Verhältnis zwischen elektr. Leistungaufnahme und Kälteleistung von 0,5 zu 2,2kw.
Bei ~-7 waren es 0,9 zu 2,2kw, also knapp verdoppelt der Verbrauch. Modulation lief bei ~50%.
Naja, diese Temperaturen sind hoffentlich eher die Ausnahme und immerhin schön zu sehen, dass die Pumpe durchaus noch Luft hat für noch geringere Temperaturen ohne den Heizstab zu nutzen (Bivalenzpunkt bei -18 bei uns eingestellt).
 
C

cyberthom

Sagt mal, welche maximale vorlauftemperatur ist bei euch eingestellt? Vor allen bei denen die heizkurven von 0,25 und 0,3 fahren. Ich habe heizkurve 0,3 Raumtemperatur 22 und bei -8,7AT schon Vorlauf 36,2
 
Zuletzt aktualisiert 24.06.2024
Im Forum Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG gibt es 47 Themen mit insgesamt 5176 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75
Nr.ErgebnisBeiträge
1Vaillant flexotherm exclusiv Wärmepumpe einstellen 15
2Vaillant flexotherm - empfehlenswert? 26
3Wärmepumpe Vaillant aroTHERM Split VWL 125/5 AS 400V S2 + VWL 127/5 IS 21
4Vaillant Kontrollierte-Wohnraumlüftung - Bericht Planer Auslegung 13
5Vaillant VWL 125/6 A Luft-Wasser Wärmepumpe Erfahrungsaustausch 17
6Vaillant Luft-Wasser-Wärmepumpe - Angebot gerechtfertigt oder nicht? 18
7Kontrollierte-Wohnraumlüftung & Wärmepumpe: Viessmann vs. Vaillant vs. Zehnder? 47
8Kaufberatung, Vergleich Wärmepumpe: Daikin oder Vaillant? 19
9Vaillant recoVAIR Lüftungsanlage - Erfahrungen? 113
10Hydraulischer Abgleich Luftwasser-Wärmepumpe + Effizienz-Umwälzpumpe 109
11Luftwärmepumpe oder Gas und Solar nutzen? 300
12Gaspedal und Handbremse der Heizung: Erklärung korrekt? 60
13Gas und Solarthermie - Fragen zum Angebot 28
14Wärmepumpe-Planung Reihenendhaus arothermplus 55/6 oder 75/6 41
15Dimensionierung der Heizung ausreichend? 15
16Warmwasser von Solaranlage auf Photovoltaik-Anlage umrüsten ? 12
17Auslegung neuer Heizung und Warmwasser für ein Freizeithaus 1970 13
18Luft-Wasser-Wärmepumpe Tecalor 8.5: Warmwasser - nicht heiß am morgen 21
19Warmwasser nur mit Wärmepumpe? 10
20Proxon lüftungs-Heizung Strom Verbrauch 54

Oben