Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 260 Votes
Zuletzt aktualisiert 29.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 550 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

C

Crixton

Und ich habe eben mal nachgerechnet: angenommen unser Hausbau von 2019 kostet derzeit gut 30% mehr (kommt in etwa hin da wir gerade vom gleichen Hausbauer ein aktuelles Angebot für gleiche Größe gesehen haben) und ich setze diese Preissteigerung auch bei den Ausgaben für den Außenbereich an. Der Zinssatz für 30 Jahre läge aktuell bei ca. 3,59% für 100% (statt 1,63%) und die monatliche Rate bei ca. 1.500 € statt unserer 900 €.
Ich würde aktuell diese 600 € Unterschied nicht tragen wollen weil das im Jahr 7.000 € sind, die ich nicht anderweitig ausgeben könnte und mir Zuviel wäre. Mieten könnten wir hier für 6-7,50 €/qm voll saniert. Aktuell beträgt unsere Rate/Kaltmiete weniger als 20% des Nettohaushaltseinkommens. 30% wäre mir persönlich schon zu viel.
Mit einer Rate von 1.500€ ist man aktuell doch noch sehr gut dabei.
Mittlerweile wirds in der Regel in Richtung 2.000€ gehen
 
T

thesit27

Und ich habe eben mal nachgerechnet: angenommen unser Hausbau von 2019 kostet derzeit gut 30% mehr (kommt in etwa hin da wir gerade vom gleichen Hausbauer ein aktuelles Angebot für gleiche Größe gesehen haben) und ich setze diese Preissteigerung auch bei den Ausgaben für den Außenbereich an. Der Zinssatz für 30 Jahre läge aktuell bei ca. 3,59% für 100% (statt 1,63%) und die monatliche Rate bei ca. 1.500 € statt unserer 900 €.
Ich würde aktuell diese 600 € Unterschied nicht tragen wollen weil das im Jahr 7.000 € sind, die ich nicht anderweitig ausgeben könnte und mir Zuviel wäre. Mieten könnten wir hier für 6-7,50 €/qm voll saniert. Aktuell beträgt unsere Rate/Kaltmiete weniger als 20% des Nettohaushaltseinkommens. 30% wäre mir persönlich schon zu viel.
1500€ Rate bei den Zinsen? Mit welcher Kreditsumme rechnest du und welcher Tilgung?
 
K

Kati2022

Ich erinnere mich hier an einige Threads im letzten Jahr, in denen einige laut gerufen haben, dass die Zinsen die nächsten Jahre auf gar keinen Fall steigen werden und deshalb sogar Leuten geraten haben maximal 10 Jahre Zinsbindung zu wählen...
Ja...das kenn ich. Habe Ende Februar hier gefragt, ob ich lieber 10Jahre fest für 0,74% oder 17 Jahre für 1,11% nehmen soll (Beleihung unter 50%). Die meisten haben für 10 Jahre plädiert.
Uff...zum Glück habe ich die längere Zinsbindung genommen. Das war auch der letzte Moment für die günstigen Zinsen. Letzte Woche habe ich mit meinem Berater gesprochen. Hätte ich erst jetzt unterschrieben, wäre meine Rate um min. 300€ höher... :eek: . Jetzt bereue ich nur, dass ich nicht mehr Kredit genommen habe. Die Preise explodieren, ich hoffe ich muss nicht nachfinanzieren...
 
G

Georgian2019

Mit einer Rate von 1.500€ ist man aktuell doch noch sehr gut dabei.
Mittlerweile wirds in der Regel in Richtung 2.000€ gehen
Ich würde die Ratenhöhe immer vom Haushaltsnettoeinkommen abhängig machen und 30% als absolutes Maximum. Wobei mir persönlich das schon zu hoch wäre. Haus/Wohnung/Miete ist nicht alles im Leben.
 
Zuletzt aktualisiert 29.02.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 810 Themen mit insgesamt 27483 Beiträgen

Ähnliche Themen
29.09.2022hohe Zinsen bei Zinsbindung, Alternative Flex-Darlehen? Beiträge: 54
11.07.2016Zinsbindung - Einschätzung Finanzierung Beiträge: 23
20.05.2013Frage: 1% Tilgung und 10 Jahre Zinsbindung. Haus nie abbezahlt? Beiträge: 13
17.12.2022Ende der Zinsbindung 2027 - Tilgung aufstocken oder andere Optionen? Beiträge: 33
03.09.2016Zinshöhe / Rate - Berechnung der Bank Beiträge: 16
31.07.2018Mit wievielen Jahren Zinsbindung würdet Ihr zur Zeit finanzieren? Beiträge: 57
29.07.2014Zinsbindung und Kreditlaufzeit auf 10, 15 oder 20 Jahre? Beiträge: 12
30.01.2024Hauskauf Finanzierung trotz hoher Zinsen? Beiträge: 15
17.06.2021Hauskauf - Ist die Zinsbindung realistisch eingeschätzt? Beiträge: 11
18.04.2015Bausparvertrag noch sinnvoll bei den aktuellen Zinsen Beiträge: 10
11.08.2015Was kan ich mir realistisch als Rate Leisten? Beiträge: 51
21.06.2019Größeres Darlehen mit nur 5 Jahren Zinsbindung Beiträge: 14
14.02.202210 oder 17 Jahre Zinsbindung bei 250k Darlehen? Beiträge: 24
12.03.2021Welche Zinsbindung bei Baufinanzierung Beiträge: 92
22.06.2016TA Darlehen sinnvoll? Zinsen und Darlehens-Angebot ok Beiträge: 13
02.07.2019Finanzierung mit 35 Jahren Zinsbindung Beiträge: 52
29.04.2023Zinsbindung 10 vs. 15/20 Jahre Beiträge: 14
15.01.2009Wie lange soll ich die Zinsen festschreiben ? Beiträge: 11
27.03.2017Forwarddarlehen - Zinsen schon sichern? Beiträge: 53
13.01.2023Forwarddarlehen, Sonderkündigung, Zinsbindung, Erfahrungen? Beiträge: 12
13.12.2016Realistische monatliche Rate Beiträge: 59
05.09.2017Grundstück/Haus getrennt finanzieren - Zinsbindung Beiträge: 11
11.07.2022Hausbau trotz steigender Zinsen / Baukosten noch realistisch? Beiträge: 54
14.12.2019Zinsbindung über volle Laufzeit oder nur 10 Jahre Beiträge: 52
28.06.2015Haus bauen - Bausparvertrag mit schlechten Zinsen Beiträge: 23
25.09.2022Finanzierung Monatliche Rate 2500€ bei 40 Jahren Laufzeit Beiträge: 117
08.04.2015Angebot von Finanzierungsberatung - Zinsen so okay? Beiträge: 15
22.02.20233 Jahre Zinsbindung - Welche Banken machen das? Beiträge: 13
08.12.2022Neue Rate doppelt so hoch - Erfahrungen Beiträge: 107

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben