Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 73 Votes
H

Hausbauer2021

Abwarten und nicht in Panik verfallen. Meistens regelt die Zeit alles. Unser GU hat uns mitgeteilt das wir mit etwa 2% Mehrpreis momentan ausgehen müssen. Das ist aber weit von den 15% entfernt. Naja es weiß eben keiner wie es in 6 Monaten wieder aussieht, aber ich gehe davon aus das sich der Markt dann dem Bedarf angepasst hat.
 
DaSch17

DaSch17

Naja es weiß eben keiner wie es in 6 Monaten wieder aussieht, aber ich gehe davon aus das sich der Markt dann dem Bedarf angepasst hat.
Wird schwierig wenn bspw. USA-Hauptimporteur Kanada als Holzlieferant nahezu vollständig ausfällt. Die schlagen sich gerade mit den Käferchen herum und mussten zuletzt Waldflächen so groß wie die Schweiz vernichten.

Dann schaut sich der Ami in Europa um und zahlt mal eben den doppelten Preis. Win-Win für den Importeur (hat endlich sein Holz) und den EU-Exporteur (hat mehr Geld). Der hiesige Häuslebauer schaut in die Röhre. Verschlimmert wird das Problem durch die Nachfrage aus Asien.

Ich glaube kaum, dass sich das ganze in 6 Monaten wieder geregelt hat. Um die Nachfrage wieder hinreichend bedienen zu können, bedarf es sicherlich mehr als ein halbes Jahr Vorlaufzeit.
 
T

T_im_Norden

War diese Woche bei meinem Holzhandel, er sagte Sie hätten im Einkauf Steigerungen bis zu 600 % und selbst dann wäre es schwierig Ware zu bekommen.
An Privat geben Sie nichts mehr ab nur noch an Gewerbliche und Stammkunden.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
L

Lumpi_LE

Zitat aus einer Studie der IKB "Die Weltrohstoffpreise setzten im Februar 2021 ihren Höhenflug weiter fort: Auf Dollarbasis stiegen sie zum Vormonat um 7,4 % an, was sich auch in fast allen Warengruppen zeigte." Das ist nur eine von vielen Quellen.
Davon hab ich in der Tat noch nichts gehört, danke für die Info.
 
Holzhäuschen

Holzhäuschen

Unser Treppenbauer sagt das er noch nichts merkt, da es sich eher um Konstruktionsvollholz handelt und nicht um Tischlerholz.
Er bereitet unsere Treppe jetzt aber schon mal so vor, dass wir nicht von kommenden Preissteigerungen betroffen sind.

Unser Vertrag für das Haus hat noch eine Preisbindung bis Dezember 2021. Das sollten wir schaffen, da das Haus im November wohl gestellt werden wird. Da Ausbauhaus bekommen wir auch alle Materialien für den Innenausbau (Konstruktionsvollholz, Dämmung, Trockenbauplatten etc) von denen (falls es dann noch Material gibt :D).
Der Architekt war aber noch recht entspannt und meinte es wird schon alles.

Trotzdem stresst mich das alles ziemlich, da ich keine sehr entspannte Person bin. Ich hoffe trotzdem es geht alles soweit gut.
 
B

Bookstar

Sollen sich ned so anstellen, bekommen alle eine fette Kfw Förderung, da können schonmal 20k Preissteigerungen abgefangen werden...
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben