Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 227 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 1230 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

B

Bozzi03

Schweden ist doch gutes Beispiel. Keine Maskenpflicht und weniger Infektionen. Die Letalität ist ungenau. Man müsste Tod an und mit Corona trennen und vieles mehr.

Maske schützt ja nur vor Infektion und nicht vor schwerem Verlauf.
Au weia, mal abgesehen was für eine Bevölkerungsdichte Schweden hat und wie aussehen könnte wenns ähnlich wie bei uns wäre (Siehe Polen Zahlen).

Was mich am meisten getriggert hat ist das "mit" oder "an" Corona gestorben. Klassisches Beispiel: Auto prallt gegen Baum, Mensch stirbt an inneren Blutungen. Ist er an oder mit einem Autounfall gestorben? Hätte er ohne Autounfall überlebt? Wäre der Mensch ohne Autounfall trotzdem an inneren Blutungen gestorben?

Ich glaub die Antwort ist: Mensch ist an "XYZ" gestorben verursacht durch Corona oder Mensch ist an inneren Blutungen gestorben verursacht durch ein Autounfall.
 
C

chand1986

Maske schützt ja nur vor Infektion und nicht vor schwerem Verlauf.
Liest du was du schreibst, bevor du es abschickst?

a) Entweder schützen Masken vor Infektionen. DANN gibt es absolut auch weniger schwere Verläufe, denn diese sind ja x% aller Infektionen.

b) Oder es gibt genau so viele schwere Verläufe bei weniger Infektionen. DANN würden Masken schwere Verläufe begünstigen und leichte verhindern.

-> Und jetzt stellen wir a) und b) mal in einem Plausibilitätscheck gegeneinande….
 
H

hauskauf1987

Au backe....



Warum und weswegen sollte ich als Geimpfter die Hose voll haben? Das interessiert mich nun doch mal? Gibt es eine neue tolle Story über die Impfnebenwirkungen auf Telegram? Habe ich was verpasst? Bekomme ich nun endlich einen zweiten Kopf? Nun mal raus mit der Sprache!

Wie kann man sich über den Coronamist überhaupt noch aufregen? Das Thema ist durch und erledigt. Es passiert ziemlich genau das, was ganz am Anfang bereits als wahrscheinliches Szenario postuliert wurde: Das es immer neue Mutationen gibt, die zwar ansteckender werden, aber weniger tödlich und die bleiben uns erhalten. Sprich, Corona verschwindet nicht mehr, sondern ist nun eine weitere Atemwegserkrankung, die in Wellen kursiert und mit der dein Körper regelmäßig in Kontakt kommen wird. Ob du deinen Körper da nun mit Impfungen drauf vorbereitest oder meinst, dass eine Infektion ein geringeres Risiko als die Impfung ist, interessiert schlicht und einfach KEINE SAU!
Deine Meinung dazu ist für dich persönlich wichtig, und das ist auch ok so, aber ansonsten ist die für andere vollkommen irrelevant. Mach', was du willst, aber geh' doch anderen Leuten nicht damit auf den Nerv!

Meine Güte.....

Zum Thema, hat jemand schonmal Preisreduzierungen bei Dämmstoffen beobachtet?
Ich hatte mich vor zwei Jahren schonmal damit beschäftigt unsere OG Geschossdecke stärker zu dämmen. Und suchte damals EPS platten in WLG 35 und 80 bis 120 mm Dicke.
Dummerweise bin ich damals davon abgekommen und habe das nicht bestellt. Derzeitiger Preis ist knapp das dreifache von vor zwei Jahren.
Für mich ist nun die Frage:
Ärgern und zum hohen Preis bestellen oder warten und hoffen, dass das wenigstens nochmal etwas runter geht?

Viele Grüße,

Andreas
Warten, Angebot von Dämmung wird tlw. extra verknappt um den Preis zu pushen
 
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1332 Themen mit insgesamt 35382 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben