Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 218 Votes
Tolentino

Tolentino

Ok, Back To Topic:
Wer hat eine günstige Quelle für Dämmmaterial, die auch liefern kann?
Konkret suche ich Estrichdämmung. EPS und wenn möglich auch gerne PUR/PIR)
Der Vorschlag von @nordanney hat leider nicht die benötigten Stärken.
 
S

Scout

Man könnte sagen, wenn eine Insolvenz nur durch Entlassung vieler Mitarbeiter abgewendet werden kann, hat das Management schon vorher sehr lange was falsch gemacht. Zumal dass ein gerne seitens der Unternehmer vorgebrachtes Argument ist, man aber von genauso vielen Fällen erzählen kann, wo Massenentlassungen auf die erfolgreichsten Geschäftsjahre der Firmengeschichte folgen. Insofern können wir für alles Bsp finden.
Tja, etwa disruptive Entwicklungen: Elektroautos statt Verbrenner, Sanktionen und Exportzölle in wichtigen Absatzmärkten, Pandemien, Verbote durch die Politik.


Alles Dinge, die angeblich vorkommen sollen.

Und auch leitende Angestellte sind nicht unfehlbar. Und haben auch keine Kristallkugeln. Über einen größeren geistigen Horizont vefügen sie aber zumeist (meine Erfahrung!) Aber vom Sessel vor dem heimischen Kamin im KfW40-Haus (oder im Sozialistischen Clubhaus) aus lässt sich halt schön über sowas schwadronieren.

Deinen zweiten Teil verstehe ich nicht. Habe ja extra darauf hingewiesen, dass ich nicht den Managern was wegnehmen will (also ich kritisiere nicht die Unternehmen, die Managern soviel zahlen), sondern bestimmten Berufsbildern einen deutlich höheren Verdienst zubilligen würde (das ist als Kritik an die Gesellschaft zu verstehen).
Denk das doch zur Abwechslung mal bis zum Ende durch:
"Geld" ist ja kein Selbstzweck sondern Mittel zum Zweck. Die Summe aller Güter und Dienstleistungen ist nun mal endlich in einer Volkswirtschaft, unabhängig davon mit wie vielen Nullen man diese am Ende einer Ziffer bewerten mag. Und wenn nun eine Gruppe mehr bekommt geht dies auf Kosten von anderen. Da wir nun aber bereits die welthöchste Abgabenlast und somit Umverteilungsquote haben wie wäre denn dein Vorschlag: allen alles abnehmen und dann ein kleines Taschengeld auszahlen. Den Rest des Geldes je nach sozialen Scoring (Nützlichkeit für den Volkskörper bestimmt etwa durch die Zahl der Impfungen und sozialer Arbeit anstatt "Raffgier", Wokeness-Grad, Fahrrad statt Auto, möglichst kleine Wohnung, möglichst wenig CO2) auszahlen. Wärst du dann endlich glücklich?
 
B

BauherrFranken

wenn man erben als Leistung definiert, dann zahlt sich das durchaus aus. Letztlich leben wir doch in einem Kastensystem, wo die Herkunft und die damit verbundenen gesellschaftlichen Verbindungen der Karrierebooster Nr. 1 sind.
Ergo: Wir schreiben das Erbrecht neu! Mein letzter Wille hat nichts mehr zu zählen. Ich erwirtschafte Vermögen aus eigener Leistung, von der in einer Marktwirtschaft zu meinen Lebzeiten auch andere profitiert haben. Mein Vermögen kommt dann aber der Gemeinschaft zu. Das führt dann sicher dazu, dass mein Antrieb zu Lebzeiten, mehr als andere zu arbeiten, ganz gewiss großen Auftrieb erfährt. Sprich, das BIP wird gewiss immens steigen und der Wohlstand der Allgemeinheit auch. Übrigens: Gibt es nicht bereits das ErbStG, wonach andere sowieso genug von meinem Erbe profitieren?

Außerdem: Erzähl das mal einem Landwirt, der seinen Hof nicht mehr seinem Sohn, sondern der Allgemeinheit übergeben darf. Willkommen in der DDR der 50er Jahre!

Willkommen im Kommunismus! Übrigens: Wer meint, eine Vermögenssteuer sei so toll, der soll sich mal mit dem IDW S10 auseinandersetzen. Herzlichen Glückwunsch jenen, die dann wieder in neu geschaffenen Steuerbehördenstellen arbeiten dürfen, um turnusgemäß Wertermittlungen für Immobilienvermögen durchzuführen. Das sind übrigens jene Mitarbeiter, die wir aufgrund des Fachkräftemangels gut und gerne auch in der Wirtschaft bräuchten.

Übrigens ist bezeichnend, wie viele doch heute noch immer so geschichtsblind sind. Ich habe 1989/90 noch mit eigenen Augen sehen können, wozu Gleichmacherei führt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

Yaso2.0

“Seit wann zahlt sich Leistung aus? Wer von Euch hat Kollegen die nix leisten aber immer brav Ihre Gehaltserhöhung mitbekommen?”
Ich!

Ich habe 2018 ein Gespräch zwecks Gehaltserhöhung geführt.

Da sagte man mir, Frau X ist ja schon einige Jahre länger hier im Unternehmen und müsste die Gehaltserhöhung auch bekommen, sonst können wir das dem Aufsichtsrat gegenüber nicht begründen,warum Sie schon nach einem Jahr höher gestuft werden.

Und so ist es auch gekommen.. ich hab die Erhöhung bekommen und die Kollegin, ohne ihr zu Tun, ebenfalls.

So und nu zurück zum Thema :D
 
Tassimat

Tassimat

Die Führungspositionen werden am Ende jedoch über Netzwerke besetzt.
Naja, Netzwerke von Leistungsträgern. Da kommt man rein. Studium, Promotion und auf geht's.
Schau dir DAX-Konzerne an und wie die Leute in die Führungsebene gekommen sind. Das sind alles Workaholics und man hätte es ihnen gleich tun können. Diese Leute verschwenden aber nicht ihre Zeit hier im Forum.
 
DaSch17

DaSch17

Hallo zusammen,

heute aktualisiertes Angebot erhalten: 2.800 EUR / qm Wohnfläche (inkl. Garage 30 m²) in Südwestfalen für:

- 2 Vollgeschosse auf Bodenplatte mit Walmdach und 186 m² Wohnfläche
- KfW 40 Plus
- LWWP mit Außen-Split-Gerät
- Kunststoffenster
- elektr. Raffstores und elektr. Rolladen halb/halb
- Parkett
- Dornbracht Badarmaturen in drei Bädern
- Spachtel Q3+
- Malerflies

Tagesaktuelle Preise für Baustoffe berücksichtigt.

Wo es mir möglich war, habe ich alle Extras rausgerechnet: Ohne PV + Außenanlagen + BNK + Küche + SmartHome
 
Zuletzt aktualisiert 02.10.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1325 Themen mit insgesamt 34144 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben