Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 218 Votes
Tolentino

Tolentino

schon etwas naiv. Dann erwischts ein von 1000 der zu dumm war sein Geld vorher vernünftig zu organisieren. Das Geld wandert einfach ins Ausland, wo es zum Teil eh schon ist oder die Vermögenswerte werden vorher schon überschrieben.
Ja, aber vielleicht muss genau so Gesetzgebung sein. Schön naiv. Damit erstens jeder sie versteht und zweitens damit eben keiner vermeiden kann.
Vermögen wird übertragen? -> Schenkungssteuer. Vermögen wird ins Ausland verschoben -> Auslandverschiebungssteuer.

Die Steuern müssen vorher vernünftig bezahlt werden, und zwar in dem Land wo die Erlöse angefallen sind und nicht in steuerlich interessanteren Ländern, z. B. Irland.
Dafür bin ich auch, ganz klar!
 
J

Joedreck

Steuervermeidungstaktiken können ja nun nur funktionieren, weil die Gesetzgebung in Teilbereichen Lücken aufweist. Dann sollten diese Lücken effizient geschlossen werden, bevor man sich neue Dinge ausdenkt. Auch bin ich persönlich nicht bereit mehr Steuern zu zahlen, während die Politik Steuergelder massiv verschwendet.

Um nochmal das Thema erben aufzugreifen stellt sich mir die Frage, was die Mittelschicht davon abhält nachhaltig zu investieren? Das ist schlicht und ergreifend die eigene Einstellung. Es wird auf Teufel komm raus konsumiert, aber quasi nichts investiert. Dann kann ich auch nix vererben.
Zudem darf und muss zugesehen werden, dass die Armut in diesem Land bekämpft wird. Auch Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen müssen eine gute Möglichkeit zur Bildung haben. Das kostet Geld. Aber statt es anderen dann eben doch "wegzunehmen" muss der Staat ersteinmal effizienter werden.
Wenn es mir nämlich gut geht, ich versorgt bin und mein Leben durch eigene Kraft bestreiten kann, dann kann es mir völlig egal sein wie reich jemand ist.
 
N

Neubau2022

schon etwas naiv. Dann erwischts ein von 1000 der zu dumm war sein Geld vorher vernünftig zu organisieren. Das Geld wandert einfach ins Ausland, wo es zum Teil eh schon ist oder die Vermögenswerte werden vorher schon überschrieben.

Die Steuern müssen vorher vernünftig bezahlt werden, und zwar in dem Land wo die Erlöse angefallen sind und nicht in steuerlich interessanteren Ländern, z. B. Irland.
Dazu gab es mal eine Reportage. Damit würde Deutschland miese machen. Wir reden wahrscheinlich von Amazon, Google, Microsoft etc.? Wir vergessen aber schnell das VW, Mercedes, Bosch, Bayer, SAP, etc. ihre Hauptsitze in Deutschland haben.
 
H

halmi

mMn aber auch wieder eine scheinheilige Debatte, wie z. B. aktuell auch um die Pläne vom Lindner.

Endlich wird mal das Thema angegangen, aber die "kleinen" werden ja zu wenig entlastet. Klassisches Reichen und FDP Bashing. Dass die "kleinen" eigentlich eh kaum Steuern bezahlen, geschenkt. Da sind eher die Sozialabgaben das Problem als die Steuern.

Einfach mal 2500€ brutto und zum Vergleich 5000€ brutto in einen Nettolohnrechner mit Steuerklasse 1 eintippen und sich überraschen lassen.
 
Tolentino

Tolentino

Ich stimme in weiten Teilen zu, aber man kann ja das eine tun ohne das andere sein zu lassen.
Z.B. was glaubst du denn wie es zu diesen Lücken in der Gesetzgebung kommt? War da einer einfach nur zu dumm?
Ich antworte gleich mal. Nein, Experten die Gesetze formulieren sind sehr selten dumm. Leider sind sie nicht alle moralisch unfehlbar.
Die meisten Steuermeidungslücken sind durch Lobbyisten die wiederum von den Reichsten der Gesellschaft angeheuert wurden eingebracht worden. Die sind es auch die um jeden Preis dafür kämpfen, dass sie nicht nur da oben bleiben, sondern dass der Abstand immer größer wird. Und genau darum geht's unter anderem bei der Erbschaftssteuer. Das das nicht einfach so möglich ist.

Wenn es mir nämlich gut geht, ich versorgt bin und mein Leben durch eigene Kraft bestreiten kann, dann kann es mir völlig egal sein wie reich jemand ist.
Ja, aber damit das so bleibt, musst du eben leider dafür sorgen, dass nicht einige wenige zu viel Macht aufhäufen.
Wenn nämlich dann auf einmal der reiche bestimmt, wie die Geschicke des Staates laufen hört zumindest bei mir das egal sein auf. Sonst sind wir nämlich einfach nur fett gemästetes Vieh. Und wenn wir Sake kriegen und massiert werden. Aber am Ende wären (sind?) wir Vieh.
 
H

halmi

die Politik kann nicht jede Nische komplett dicht machen und mit x-Gesetzen zupflastern. Es müssen einfache und klare Regeln geschaffen werden die für alle gelten, die Kohle die dann übrig bleibt bleibt übrig. Fertig.

Ja, aber damit das so bleibt, musst du eben leider dafür sorgen, dass nicht einige wenige zu viel Macht aufhäufen.
Wenn nämlich dann auf einmal der reiche bestimmt, wie die Geschicke des Staates laufen hört zumindest bei mir das egal sein auf. Sonst sind wir nämlich einfach nur fett gemästetes Vieh. Und wenn wir Sake kriegen und massiert werden. Aber am Ende wären (sind?) wir Vieh.
Die Wortwahl ist schon ziemlich lächerlich, sry.
 
Zuletzt aktualisiert 30.09.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1325 Themen mit insgesamt 34134 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben