Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 218 Votes
mayglow

mayglow

Hatte ja am Peak des Zinsswaps eine Angebot eingeholt (weiß ja keiner vorher). 4,03% Soll standen im Raum. Gerade eben Anruf, „Nachbesserung“ der Bank auf 3,15% Soll bei ansonsten gleichen Konditionen.
Klingt erstmal gut und die Rate so auch deutlich angenehmer! Wie läuft das bei euch, hattet ihr vorwiegend mit einer Bank Gespräch? Habt ihr da nur Konditionen angefragt oder hattet ihr quasi schon nen Kreditangebot mit Vertrag da liegen, den ihr nun doch noch rauszögert?

Die volatile Situation macht mich auch gerade weiter nervös. Aktuell sieht es so aus, dass wir mit dem Bauträger frühestens Mitte September nen Vertrag abschließen werden können (ursprünglich war mal die Aussage "vermutlich August" aber das wurde schon verworfen...) und die Finanzierungssituation macht mich weiter nervös :/
 
C

chand1986

Klingt erstmal gut und die Rate so auch deutlich angenehmer! Wie läuft das bei euch, hattet ihr vorwiegend mit einer Bank Gespräch? Habt ihr da nur Konditionen angefragt oder hattet ihr quasi schon nen Kreditangebot mit Vertrag da liegen, den ihr nun doch noch rauszögert?

Die volatile Situation macht mich auch gerade weiter nervös. Aktuell sieht es so aus, dass wir mit dem Bauträger frühestens Mitte September nen Vertrag abschließen werden können (ursprünglich war mal die Aussage "vermutlich August" aber das wurde schon verworfen...) und die Finanzierungssituation macht mich weiter nervös :/
Ich versuche es in kurz: Wir heiraten in Kürze (hätten wir sowieso, aber nicht mehr dieses Jahr), um vollständig grunderwerbsteuerfrei meinen Eltern ihr RMH abzukaufen. Das ist alles recht zeitkritisch, da meine Eltern bei einem Bauträgerprojekt an Bord sind für eine altengerechte Neubauwohnung und das Geld ab Beginn der dortigen Bauarbeiten da sein muss.

Deshalb mit dem Finanzberater, der auch das Bauträgerprojekt vermarktet, gesprochen und einigermaßen auf dem Gas gestanden.
Ergebnis: 4,03% Sollzins auf 15J bei 100% und 380k.

Im Rückblick hatten wir den absoluten Peak des 10J-Swaps erwischt. Wusste damals keiner (“damals“ ist gut, da erst wenige Wochen her).

Dann haben wir gesehen, dass der Swap sinkt und ohne unser Zutun hat die Sparkasse gebremst, weil die immer wieder Unterlagen nachgefordert haben. Ich habe bei der Konkurrenz ebenfalls angefragt, da bekam ich schon 3,5%. Die Info rübergespielt, jetzt sind es auf einmal 3,15% geworden von ehemals 4,03%, dieselbe Bank wie vorher.

Also ja, per Konkurrenz (Interhyp), die ich auch transparent gemacht habe, „Druck“ aufgebaut (wobei ich das nicht für Druck halte, von Profis erwarte ich das als Tagesgeschäft).

Da jetzt aber die Baugenhemigung sich um 1 - 2 Monate verzögert, KÖNNTEN wir sogar noch länger warten. Was sagen die Glaskugeln? Geht es noch weiter runter, die Wirtschaftslage ist ja nicht so würzig. Den schwierigen Winter, der evtl nochmal nach unten drücken kann, den können wir aber nicht abwarten.

Damals hätten wir fast den Peak-Level gezahlt, weil zu schnell. Aber das kann morgen auch wieder andersrum gehen… macht mich leicht bekloppt.
 
DeepRed

DeepRed

Die Einsparung von fast einem ganzen Prozentpunkt ist ja schon irre. Glaskugeln hat keiner, mein Finanzberater meint, es wird sich um die 4 Prozent einpegeln, aber genau sagen wird das keiner. Am Ende gibst dieses eine Momentum, was alle Vermutungen kippen kann.
 
P

pkiensch

Die Einsparung von fast einem ganzen Prozentpunkt ist ja schon irre. Glaskugeln hat keiner, mein Finanzberater meint, es wird sich um die 4 Prozent einpegeln, aber genau sagen wird das keiner. Am Ende gibst dieses eine Momentum, was alle Vermutungen kippen kann.
Es wird mir für immer ein Rätsel bleiben, warum (kleine) Finanzberater u. Ä. glauben, fundamentale ökonomische Größen besser vorhersagen zu können als der Markt, bzw. warum man ihnen in ihren Vorhersagen Glauben schenken sollte.
 
H

HansDampf88

Zumal die Baufinanzierungszinsen theoretisch erstmal noch (nach unten) nachziehen müssten, der Swap sinkt nämlich in den letzten beiden Wochen erneut von 2,07 auf 1,59.
 
B

BackSteinGotik

Und wer glaubt das Immobilien Preise sinken täuscht sich genau deswegen.
Selbst die schlechteste Wohngegend bei uns hat mitlerweile 10-11€ pro m2 Kaltmiete. Da bist mit Nebenkosten bei 800-900€ für eine 50m2 Wohnung.
Es fallen ja gerade fast überall die Preise. Irgendwie scheinen die dein Memo nicht bekommen zu haben. ;)
 
Zuletzt aktualisiert 30.09.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1325 Themen mit insgesamt 34133 Beiträgen

Ähnliche Themen
02.09.2013Keine gute Zusammenarbeit mit der Bank -- Kündungsgrund? Beiträge: 10
26.02.2017Finanzierung von der Bank genehmigt. Besseres Haus im Angebot. - Seite 4Beiträge: 28
04.07.2022Dreiste Sparda Bank Baden Württemberg - Seite 4Beiträge: 25
16.01.2014Probleme mit Bank - Eigenkapital - Seite 2Beiträge: 10
10.09.2016Baufinanzierung und Vertrag mit dem Bauträger Beiträge: 24
08.01.20212-3 Jahre vor Hauskauf: Macht ein Finanzberater Sinn? Beiträge: 11
20.08.2015Kündigung Lebensversicherung - Bank verweigert Zustimmung Beiträge: 31
28.09.2016Frage zur vorzeitigen Rückzahlung und Klausel im Vertrag - Seite 2Beiträge: 41
28.01.2018Bauzwang durch Bank oder Gemeinde ? Kaufvertrag Grundstück Beiträge: 15
17.01.2018Baufinanzierung durch Bank / Bausparkasse möglich ? Beiträge: 27

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben