Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 260 Votes
Zuletzt aktualisiert 28.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 1610 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

Tolentino

Tolentino

B96 ist fast so teuer wie BE. Man braucht aber nur einen Tag und kann nicht durchfallen ;)
Wenn die Zeit vorhanden ist, würde ich eher BE machen als B96, gerade auch im Hinblick auf das noch höhere Gewicht von Elektroautos.
Ja, Zeit halt.
Wieviel zGG haben denn die Mittelklasse E-Fahrzeuge denn? Doch nicht viel mehr als 2t? Meine Zoe hat unter 2t...
 
WilderSueden

WilderSueden

Zoe ist ja auch ein Kleinwagen und da sind 2t schon viel. Die meisten größeren Autos liegen auch bei etwa 2,5t. Da kann sich natürlich technisch noch was tun, gleichzeitig kann aber auch noch mehr Gewicht in die Autos gestopft werden. Ich würde mal als Daumenregel etwa 400 Kilo mehr annehmen als bei gleich großen Verbrenner.
 
Tolentino

Tolentino

Ja, klar, dass die schon schwerer sein müssen, allerdings wird das auch oft über kleinere Zuladung gelöst, damit das nicht zuviel Unterschied macht.
Und das ist glaube ich auch ein Grund dafür, warum es soviele E-Modelle gibt für die nichtmal optional Anhängerkupplungen verfügbar sind.
 
X

xMisterDx

Lohnt sich, auch bei Leuten die gerne selbst anpacken, nur begrenzt. Wenn ich 10 Tonnen Schotter brauche oder 6 Tonnen Rasenkantensteine plus Pflaster, dann kann ich entweder 5 bzw. 3 mal zum Baustoffhändler fahren... da gehen selbst bei einfacher Entfernung 10km Stunden um Stunden bei drauf. Oder ich lasse mir das Zeug liefern, da kommt ein LKW, der kippt mir das Zeug hin bzw. stellt es ab. Das kostet, ist klar, aber meine Zeit gibt's ja auch nicht umsonst und das Auto, mit dem ich zig mal hin und her fahre, kostet auch Geld... und zwar nicht nur Sprit. Der Baustoffhändler hat ja wochentags auch nur zu normalen Zeiten auf, also müsste ich dafür Urlaub nehmen oder Überstunden.

Für unseren Umzug mit 45m³ über 150km haben wir im Mai 2020 knappe 1.800 EUR bezahlt. Da ich nur 3,5t fahren darf, hätten wir also Minimum 3 Fahrten mit nem Sprinter lang gebraucht... also 3 Tage Fahrzeugmiete, morgens mit Helfern in A beladen, Nachmittags mit Helfern in B entladen. Einige Helfer hätten 3 Tage mit pendeln müssen, das kostet auch wieder Geld. Und mindestens ein Schrank geht bei so nem Laien-Helfer-Umzug immer kaputt, plus Macken in Treppenhaus und neuer/alter Wohnung...

Eigenleistung lohnt sich, ja. Aber nicht, wenn man die Zeit mit dem Transport von Material verschwendet, welches die Profis in größeren Mengen viel billiger anliefern können.
 
Tolentino

Tolentino

Ja, bei Schuttgut kommste einfach zu schnell an die Gewichtsgrenze, Dämmung und Holz ganz schnell an die Raumgrenze. Deswegen finde ich eine offene Pritsche auch so praktisch. Damit kommste bei Holz und Leichten Baustoffen oft viel weiter.
Nachgeholte Stunden würde ich jetzt nicht Überstunden nennen.
Ohne meine Vertrauensarbeitzeitregelung hätte der Bau nicht geklappt oder wäre viel teurer geworden.
Ich kann aber auch gut noch spätabends arbeiten, wenn dann eh alle im Bett sind, kann man viel konzentrerter wegschaffen oder konzipieren.
Zu normalen Office Zeiten nin ich eh fast nur in Meetings/Calls und wenn doch ein bisschen Zeit ist, am Fragen beantworten und infos einholen.
Aber ja, das ist individuell und muss jeder für sich überlegen und dann ebnen ehrlich einschätzen.
 
WilderSueden

WilderSueden

allerdings wird das auch oft über kleinere Zuladung gelöst, damit das nicht zuviel Unterschied macht.
Wobei das halt auch maximal Beschiss am Kunden ist und in der Kontrolle richtig Ärger geben kann. Nicht alle Länder sind bei Überladung so zimperlich wie Deutschland.
Eigenleistung lohnt sich, ja. Aber nicht, wenn man die Zeit mit dem Transport von Material verschwendet, welches die Profis in größeren Mengen viel billiger anliefern können.
Die Frage ist halt immer, ob du die größeren Mengen hast. Fürs Gartenhausfundament hab ich gebraucht 20m Randsteine, Gehwegplatten für 15qm, 2t Betonkies, 10 Sack Zement, 10t Schotter, 1t Splitt 2/5, Fugensplitt. 10t Schotter rundet man auf einen Dreiachser auf und lässt liefern. Fugensplitt kannst du entweder als 2 Sack kaufen oder gleich einen Anhänger voll zum selben Preis im Kieswerk holen. Für Randsteine, Gehwegplatten und Zement kostet die Lieferung per Spedition kostet dann fast so viel wie das Material. Bei 2t Betonkies dasselbe Problem, denn Transportkosten zahlst du beim Kieswerk immer für den vollen LKW, egal wie viel du tatsächlich bestellt hast.

Was den Umzug anbelangt, nehme ich schon seit einer Weile Kartons mit, wenn ich auf die Baustelle fahre. Aktuell stapeln die sich im Gartenhaus, bald kann auch was auf den Dachboden. Geplant ist, dass wir am eigentlichen Umzugstag fast nur noch die Möbel fahren, das wird mit einer Fahrt knapp, aber mit 2 recht sicher reichen. Bei 150km sieht das natürlich anders aus, da muss das mit einer Fahrt gehen.
 
Zuletzt aktualisiert 28.02.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 810 Themen mit insgesamt 27483 Beiträgen

Ähnliche Themen
23.07.2016Aufbau der Einfahrt mit Schotter, Split und Pflaster? Beiträge: 18
19.06.2018Preisunterschiede Holz-Alu vs Kunststofffenster? Beiträge: 17
30.04.2013Holz oder Stein rund um den Pool? Beiträge: 15
13.02.2022Fensterarten: Kunststoff, Holz oder Alu? Empfehlungen/Erfahrungen? Beiträge: 43
24.02.2019Der Einzug ins Haus - Möbel, Umzug Einrichten Beiträge: 91
29.11.2023Schotter verdichten ohne Rüttelplatte Beiträge: 20
19.07.2020Belag Betontreppe innen -> Holz, Vinyl, Naturstein? Beiträge: 29
21.11.2018Fensterbänke innen - Holz, Naturstein oder welches Material? Beiträge: 21
18.10.2021Kunststoff- UND Holz-Alu-fenster - Wertigkeit erkennen Beiträge: 13
24.02.2009Kochen mit Holz ? Beiträge: 10
15.07.2013Holz oder Stein für die Terrasse ? Beiträge: 14
12.02.2018Haustürhersteller Holz / Aluminium Türen gesucht Beiträge: 22
30.06.2020Bodenplatte, Zu wenig Zement im Beton Beiträge: 19
24.08.2022Betontreppe mit Holz verkleiden | Erfahrungen & Kosten Beiträge: 23
13.06.2013Reicht Holz für ein Gartenhaus ? Beiträge: 12
14.06.2020Holz-Alu-Fenster vs. Kunststoff-Fenster Beiträge: 22
15.12.2021Holz-Bodenplatte mit Stroh dämmen Beiträge: 19
28.09.2020Möbel für Umzug markieren - Wie habt ihr das gemacht? Beiträge: 20
16.12.2022Dämmung an Gaubenwand vergessen - Schimmel auf Holz - Vorgehen? Beiträge: 13
13.10.2022Umzug national - weite Distanz - wie Umzugsunternehmen finden? Beiträge: 108
13.02.2014Schimmel am Holz/Rohbau, Abzug der Abschlagsrechnung möglich ? Beiträge: 28
26.01.2019Terrassen Unterkonstruktion auf Holz Witterung Beiträge: 11
16.05.2014Umzug steht an ? Was beachten beim Umzugsunternehmen Beiträge: 15
15.01.2021Umzug - habt ihr für Annehmlichkeiten gesorgt? Beiträge: 11
16.01.2022Erdarbeiten. Wie rechnet Ihr Schotter und Erdaushub? Beiträge: 10
14.11.2019Zeitplanung Wohnungsübergabe und Umzug Beiträge: 20
27.04.2015Klappläden aus Holz oder Alu? Elektrisch oder manuell? Beiträge: 15
07.06.2021Winkelschleifer um mehrere Pflastersteine und Randsteine zu schneiden? Beiträge: 15
14.11.2019Kaltwintergarten Umsetzung - Holz oder Fliesen? Beiträge: 15

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben