Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 261 Votes
Zuletzt aktualisiert 23.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 1670 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

T

Tobibi

ich in Perth habe die gleiche Menge kWs auf dem Dach, Ausrichtung Süd (bei uns Nord) und Ost und habe im letzten Jahr

eingespeist 2022: 8628 kWh
verbraucht 2022: ca 2000 kWh
gekauft 2022: 2954 kWh hauptsächlich zum Heizen (ducted aircon). Wasser wird mit Gas erwärmt. Wärmepumpe gibt es nicht.

Du bekommst mehr für den Verkauf, beziehst weniger als wir trotz unserer sonnigen Lage. Was kosten dich die 1300 kWh?
Hier in bayern 7,7 kWp Anlage:
Erzeugt: 6308 kWh
Eingespeist: 3647 kWh
selbst verbraucht: 2661 kWh
noch gekauft: 1155 kWh

Habe 529,47 für die Einspeisung bekommen.
 
T

Tobibi

Hast du eine Luft-Wasser-Wärmepumpe?
Ich bekomme noch 12,31 Cent pro eingespeister kWh
Ja, ich hab ne Luft-Wasser-Wärmepumpe, die hat aber einen eigenen Zähler und ist komplett separat von den genannten Werten, hab mich da nur auf den Haushaltsstrom bezogen. Photovoltaik Strom kann bei meinem derzeitigen Setup nicht für die Wärmepumpe verwednet werden. Der hohe Eigenverbrauch liegt daran, dass wir nen Speicher haben, falls das der Hintergrund deiner Frage ist. Wir haben das Haus so gekauft. Hätte ich das selbst geplant hätte ich wohl ohne SPeicher gemacht, aber Photovoltaik Strom für die Wärmepumpe verwendet.
Ich hab ehrlich gesagt kurz gestockt als ich die Zahlen eingetippt habe. Hatte auch was von 12,x Cent für die Einspeisung im Kopf. Die 529€ Vergütung sind aus der Rechnung vom Bayernwerk, die ich letzte Woche bekommen habe. Die kWh werden in der Rechnung nicht genannt, das ist aus meinen Aufzeichungen, ich schreibe mir einfach regelmäßig die Zählerstände auf.
 
Tolentino

Tolentino

Wer wechselt noch gerade seinen Stromtarif?
Der Börsenpreis ist ja zuletzt wieder gesunken, aber ich habe mehrere frische Artikel gelesen, dass es mittel bis langfristig eher hoch bleiben und sogar wieder noch teurer wird.
Da dachte ich mir, ich sichere mir jetzt lieber ne langfristige Preisgarantie auf nem zwar höheren aber kalkulierbaren Niveau.
Außerdem habe ich einen Anbieter gefunden der trotzdem nur 1 Monat Kündigungsfrist bietet (Octupus).
Die britische Mutterherkunft schmeckt mir zwar nicht ganz gut, aber es ist immerhin ein Ökotarif.
144 EUR Grundpreis (relativ hoch), und knapp über 40 Cent / kWh.
Berliner Stadtwerke rücken leider nicht von ihren 52,9 Cent / kWh ab. Zum Glück kann ich auch mit 1 Monat Frist kündigen.
Falls im Sommer der Preis für langfristige Verträge doch wieder sinkt, kann ich ja wieder kündigen.
Was macht ihr so?
 
T

Tobibi

Wer wechselt noch gerade seinen Stromtarif?
Der Börsenpreis ist ja zuletzt wieder gesunken, aber ich habe mehrere frische Artikel gelesen, dass es mittel bis langfristig eher hoch bleiben und sogar wieder noch teurer wird.
Da dachte ich mir, ich sichere mir jetzt lieber ne langfristige Preisgarantie auf nem zwar höheren aber kalkulierbaren Niveau.
Außerdem habe ich einen Anbieter gefunden der trotzdem nur 1 Monat Kündigungsfrist bietet (Octupus).
Die britische Mutterherkunft schmeckt mir zwar nicht ganz gut, aber es ist immerhin ein Ökotarif.
144 EUR Grundpreis (relativ hoch), und knapp über 40 Cent / kWh.
Berliner Stadtwerke rücken leider nicht von ihren 52,9 Cent / kWh ab. Zum Glück kann ich auch mit 1 Monat Frist kündigen.
Falls im Sommer der Preis für langfristige Verträge doch wieder sinkt, kann ich ja wieder kündigen.
Was macht ihr so?
Mein Hausstromanbieter wollte im Herbst krass erhöhen, ich habe dann mit bisschen Bauchschmerzen wo anders einen Vertag für 1 Jahr fest für 45 Cent unterschrieben, dank Photovoltaik haben wir da auch nen eher geringen Verbrauch.
Wärmepumpenvertrag, wo wir deutlich mehr verbrauchen, wollten die Satdtwerke München zum Jahreswechsel HT von ca 20 Ct auf ca 70 Ct erhöhen und NT ähnlich. Ich hab gekündigt und bin erstmal in die Grundversorgung gegangen für 19 Ct HT Und 15 Ct NT. Top Preis und da kann ich dann auch schnell reagieren.
 
Zuletzt aktualisiert 23.07.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 824 Themen mit insgesamt 27906 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Baukosten gehen aktuell durch die Decke
Nr.ErgebnisBeiträge
1Wärmepumpe + Photovoltaik-Anlage mit oder ohne Speicher 11
2Photovoltaik Anlage/ Wärmepumpe, habt ihr 2 Zähler? 55
3Photovoltaik Auslegung Wärmepumpe mit berücksichtigen oder nicht? 20
4Neubau Einfamilienhaus - Gas oder Luftwärmepumpe + Photovoltaik + Speicher? 169
5Photovoltaik steht an - Optionen: 19 kwp, 25 kwp, 30kwp, Speicher? 30
6Intelligente Steuerung Photovoltaik Anlage 12
7Dach mit Photovoltaik oder anders investieren Erfahrungen? 19
8Berechnung einer Photovoltaik-Anlage bzgl. Wirtschaftlichkeit 11
9Wärmepumpe mit Photovoltaik vs Gas und Solarthermie 52
10Planung Photovoltaik - mögliche Nachrüstung von Batterie-Speicher 13
11Niedersachsen bezuschusst den Photovoltaik Speicher 20
12Photovoltaik und Wärmepumpe - Zählerverwirrung und Kostenfrage 12
13Stromzähler bei Wärmepumpe in Kombination mit BAFA und Photovoltaik 22
14Gas mit Solarthermie? oder Wärmepumpe mit Photovoltaik? Beratung 149
15Optimierung Wärmepumpe LWD 70A mit Photovoltaik 16
16Gas mit Solarthermie oder Wärmepumpe? Und eventuell Photovoltaik? 13
17Umstieg von Gas auf Solar / Photovoltaik mit / ohne Wärmepumpe 31
18Photovoltaik Anlage + Speicher mit oder ohne Cloudtarif 13
19Einsparung Photovoltaik-Anlage, Speicher, Stromcloud 41
20Luft-Wasser-Wärmepumpe und wassergeführter Pelletofen und Photovoltaik-Anlage 17

Oben