Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 227 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 1180 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

WilderSueden

WilderSueden

Auch ich betrachte die Entwicklung mit Sorge. Bitte bedenkt, dass sich hier im Forum zum Großteil die Besserverdiener tummeln, welche generell schon durch Neubau geringe Energiekosten haben und selbst bei Verdoppelung diese noch problemlos zahlen könnte.
Ich finde es schon bedenklich, wenn ein Bundesland Wärmehallen für die Menschen vorbereiten möchte und das extrem linke und rechte Lager zwar nicht gemeinsam, aber mit dem selben Thema demonstrieren gehen. Da sammelt sich dann doch ein erhebliches Potential an.
Da hast du recht. Es sind ja auch nicht nur die Heizkosten. Im Supermarkt hat es unglaublich angezogen. Sprit ist teuer geworden, das gibt auch noch einen ganz fiesen Stadt-Land-Konflikt. Die Städte bekommen nach dem 9€ Ticket jetzt ein 29/49€ Ticket (mal schauen worauf man sich einigt) während die Landbevölkerung ihre 15 000km aufwärts mit 2,20€/l fahren kann. Der Stadt-Land-Konflikt wird durch die Stromerzeugung noch weiter angeheizt werden, denn während die Städter finden, dass 2H Abstand zwischen Windrad und Dorf vollkommen ausreichend sind, wäre der gleiche Maßstab für die Stadtparks undenkbar.
Und dann kommt zu allen Kostensteigerungen noch dazu, dass ein derartiger Energiekostenschock ziemlich sicher eine Rezession auslösen wird. Es ist einfach für viele Dinge nicht möglich die zu den Energiepreisen konkurrenzfähig zu produzieren.
 
T

TmMike_2

Natürlich baut kaum noch jemand, das war aber auch die vergangenen Jahre bereits so, weil es auch kaum verfügbares Bauland gab.
Also sorry, die letzten Jahre (so 5-7) gab es - auch dank niedrigen Zinsen - wohl einen absoluten Bauboom.

Mit Brief und Siegel geht das für mindestens 1-2 Jahre in DE massiv zurück.
 
S

Snowy36

Ich möchte zu bedenken geben, dass nur wenn der Übermittler der Information (zurecht) unliebsam ist, nicht immer der gesamte Inhalt Unsinn sein muss.
Auch ich betrachte die Entwicklung mit Sorge. Bitte bedenkt, dass sich hier im Forum zum Großteil die Besserverdiener tummeln, welche generell schon durch Neubau geringe Energiekosten haben und selbst bei Verdoppelung diese noch problemlos zahlen könnte.
Ich finde es schon bedenklich, wenn ein Bundesland Wärmehallen für die Menschen vorbereiten möchte und das extrem linke und rechte Lager zwar nicht gemeinsam, aber mit dem selben Thema demonstrieren gehen. Da sammelt sich dann doch ein erhebliches Potential an.
NS2 in Betrieb zu nehmen wäre ein Kniefall vor Putin. Das wird politisch nicht passieren. Ob Putin als Lügner dasteht, ist ihm doch auch egal. So steht er ja schon da. Ehrlicher Weise kann ich mir aktuell auch keine Lösung vorstellen. Wahrscheinlich geht es wirklich nur über die Reduzierung des Verbrauches.
Solange wir uns weiter von den Medien veräppeln lassen wird es leider immer weiter so gehen . Ich möchte mich in diesem Forum nicht auch noch ärgern müssen kann es aber auch nicht so stehen lassen : wo demonstrieren da bitte rechte Extremisten ? Heutzutage ist man schon rechts wenn man Telegram installiert . Das das immer noch nicht angekommen ist …..
 
F

fromthisplace

Solange wir uns weiter von den Medien veräppeln lassen wird es leider immer weiter so gehen . Ich möchte mich in diesem Forum nicht auch noch ärgern müssen kann es aber auch nicht so stehen lassen : wo demonstrieren da bitte rechte Extremisten ? Heutzutage ist man schon rechts wenn man Telegram installiert . Das das immer noch nicht angekommen ist …..
"wir müssen uns veräppeln lassen", "die Medien", "ich will mich nicht ärgern müssen".
Junge, Junge, da gehen gleich drei Mal die Alarmglocken an.
 
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1332 Themen mit insgesamt 35385 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben