Aufbau der Einfahrt mit Schotter, Split und Pflaster?

5,00 Stern(e) 3 Votes
andimann

andimann

Hi Allerseits,

wie sollte der Aufbau des Unterbaus der Einfahrt aussehen?
Unser Rohbauer/Tiefbauer kommt demnächst eh noch mal mit dem Bagger für die Versorgungsleitungen. Dann soll er auch gleich mal die Einfahrt auf die passende Höhe bringen.

Sein grob übern Daumen Vorschlag für befahrbare Flächen

25-30 cm Schotter
5 cm Split
8 cm Pflaster
----------
38-43 cm Gesamtaufbau

Sein grob übern Daumen Vorschlag für Fußwege

15 cm Schotter
5 cm Split
8 cm Pflaster
----------
28 cm Gesamtaufbau

Die Fundamente für das Carport stehen schon, die sind deutlich tiefer. Der Aufbau oben wäre wirklich nur für die gepflasterten Flächen.

Passt das so halbwegs?

Danke und viele Grüße,

Andreas
 
RFR

RFR

Wir haben bei einer nicht befahrbaren Terrasse 30 cm Schotterunterbau gemacht. Darauf dann Unkrautvlies, 5 cm Splitt und 5 cm Terrassenplatten.

Ich meine, dass für ne Einfahrt ein deutlich dickeres Schotterbett von Nöten ist wie 25 - 30 cm. Wenn ich mich recht erinnere hat mein Tiefbau von 60 cm geredet. (Steht bei uns nächstes Jahr an, wenn Endausbau Straße fertig ist)
 
Jochen104

Jochen104

Wir haben überall 30cm Schotter und 4-5cm Split und dann den Belag. Darunter war aber auch immer gewachsener Boden.

Wir haben den Schotter dann auch gleich vom Tiefbauer einbringen lassen. Dann hast du auch halbwegs saubere Wege beim Einzug. Wichtig ist dann das ordentliche verdichten. Am besten fragst du deinen Tiefbauer, ob er eine ordentliche Rüttelplatte hat.

Bei einem kapilarbrechenden Schotter (wir haben 0-32 )kannst du dir mMn auch ein Unkrautvlies sparen.

Bei der Terrasse solltest du aufpassen, die Terrassenplatten sind meist nur ca. 5cm dick, so dass der Unterbau dort in der Regel 3 cm höher muss als auf den Fußwegen.
 
Espenlaub

Espenlaub

Hallo Andimann,

unser Galabauer hat gerade bei uns angefangen. Unser Unterbau ist ist im Bereich der Einfahrten frostfrei gegründet mit 60cm, Auffüllung mit RCL. Darauf kommt Split und dann der Belag. Das ist wichtig für die Tragfähigkeit der Einfahrt. Im Terassenbreich haben wir auch 30cm Unterbau.

Gruß Rina
 
andimann

andimann

Hi,
wir haben unter der Einfahrt nur noch zum Teil gewachsenen Boden, das war ja zum Teil die Baugrube.

Hm... nun haben wir hier Werte von 30-60 cm ??!

Bei uns werden das etwa 100 qm Einfahrt und gute 40 qm Terrasse, da machen 30 cm mehr Schotter schon einen dicken Kostenblock aus....

Galabauer habe ich auch schon angefragt, das ist hier aber derzeit absolut hoffnungslos. Die haben es nicht einmal mehr nötig auch nur ans Telefon zu gehen oder einem wenigstens persönlich absagen. Die haben alle die Bücher für die nächsten Jahre voll oder schon wegen Reichtum geschlossen.

Wir werden die Einfahrt also selber machen müssen, daher meine Frage.

Viele Grüße,

Andreas
 
Jochen104

Jochen104

Dort wo du gewachsenen Boden hast sollten die 30cm locker ausreichen.
Wo die Baugrube war, solltest du sicherstellen, dass entsprechend verdichtet ist.

Wir haben auch unsere geplanten Flächen vom Tiefbauer Schottern und verdichten lassen und die Anlage der Wege und Terrasse anschließend selbst ausgeführt. Mit etwas handwerklichem Geschick funktioniert das.
 

Ähnliche Themen
14.03.2019Pflaster nicht eben und fest - was hilft?Beiträge: 38
28.11.2018100m² Einfahrt pflasternBeiträge: 49
01.11.2013Material für Einfahrt PflasternBeiträge: 21
22.06.2016Unterbau für TerrasseBeiträge: 15
03.08.2018Terrassenplatten verlegen - Wie am besten vorgehen - Tipps?Beiträge: 11
17.03.2018Terrassenplatten - Welcher Farbton: Grau beige oder SandsteinBeiträge: 13

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben