Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 260 Votes
Zuletzt aktualisiert 28.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 1090 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

G

guckuck2

Ich habe gerade das Angebot für die Erdarbeiten bekommen und bin erschrocken wie viel über dem Plan die Kosten liegen.

250m3 Mutterboden abschieben, 120m3 Erdaushub für Haus und 390t Basaltschotter einbringen + Regen und Schmutzwasserrohre verlegen soll 33 TEUR mit MwSt kosten. Da ist keine Erdabfuhr dabei…

haltet ihr das für realistisch?
Realistisch ist immer der Vergleich vor Ort mit anderen, identischen Angeboten.

Sicherlich ist dein Angebot in Summe hoch, es ist aber auch einiges an Umfang.
Warum Basaltschotter? Was ist mit RC Material?

Die Rohre kommen teuer vor, ja, aber das sind Pauschalen inkl. Arbeit. Dh. mit Bagger und ggf. falls nötig Handschachtung.
Bei 90m und den ganzen Bögen darf man auch davon ausgehen, dass da ziemlicher Aufriss getrieben wird, was die Entwässerung angeht. Lange Strecken erfordern viel Schachtung wg. dem nötigen Gefälle, jeder Bogen ist Arbeit (und davon haste nicht gerade wenige).
Vielelicht mal die Entwässerung vereinfachen.
 
T

TmMike_2

Hast du eine Aufstellung für die Positionen? Also 390t Basaltschotter sind alleine schon mal um die 8000 Euro.
Tatsächlich habe ich letztes Jahr über großhandel Basaltschotter 16/32 angefragt. Wollte damit allerdings garten und auffahrt verzieren.
Tonne netto 25€. Pro LKW Ca. 500 € Fahrtkosten.
Und ich brauchte nur 5t
Es kommt wirklich darauf an, wie weit die anfahrten sind undwo z.B. der Steinbruch ist
 
G

Gelbwoschdd

Realistisch ist immer der Vergleich vor Ort mit anderen, identischen Angeboten.

Sicherlich ist dein Angebot in Summe hoch, es ist aber auch einiges an Umfang.
Warum Basaltschotter? Was ist mit RC Material?

Die Rohre kommen teuer vor, ja, aber das sind Pauschalen inkl. Arbeit. Dh. mit Bagger und ggf. falls nötig Handschachtung.
Bei 90m und den ganzen Bögen darf man auch davon ausgehen, dass da ziemlicher Aufriss getrieben wird, was die Entwässerung angeht. Lange Strecken erfordern viel Schachtung wg. dem nötigen Gefälle, jeder Bogen ist Arbeit (und davon haste nicht gerade wenige).
Vielelicht mal die Entwässerung vereinfachen.
Mal eine laienhafte Frage wegen den Bodenarbeiten?! Kann es sein, dass die Preise bezüglich Bodenarbeiten auch eventuell deshalb aktuell teurer werden/sind, weil die Böden durch zunehmende Trockenheit immer härter und schwerer zu modellieren sind und evtl. der Verschleiß an den Geräten zunimmt, oder ist das nem Bagger wurscht wie hart die Erde ist?
Ich denke jemandem der teilweise mit der Schaufel selbst graben muss dürfte das zumindest nicht ganz egal sein wie hart der Boden ist.
 
Zuletzt aktualisiert 28.02.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 810 Themen mit insgesamt 27483 Beiträgen

Ähnliche Themen
24.01.2020Entwässerung vor Garagentür fehlt / korrigieren? Mangel? Beiträge: 15
05.09.2019Entwässerung: Angebot 6500€, Rechnung 8500€ Beiträge: 11
26.04.2016Frage zur Entwässerung / Verrohrung Küche Beiträge: 16
06.11.2019Carport Entwässerung, Wassermenge berechnen Beiträge: 13
03.09.2023Einfahrt neu pflastern, Entwässerung, Kosten? Beiträge: 17

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben