Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 260 Votes
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 1560 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

S

Sunshine387

Wahrscheinlich schon. Aber wie aktuell die Kauflaune der Deutschen bei Neubauten so ist kann man schwer einschätzen. Ein Rabatt von vielleicht 10.000€, wie bei Helma Wohnungsbau wird wohl nicht die große Nachfrage bringen (die übernehmen 50% der Grunderwerbsteuer). Es zeigt aber wie schwierig die Lage aktuell ist und das die Unternehmen so etwas nötig haben. Helma hat die Aktion sogar für alle Wohnungsbauprojekte.
 
Tassimat

Tassimat

Der Bauträger braucht die Liquidität für neue Projekte bzw. um die alten Kredite loszuwerden.
So ein Bauträger finanziert sein Geschäft mit viel höheren Zinsen, als man das als Endkunde gewohnt ist.

1/3 normal verkauft, 1/3 für 2000€/m² schnell verschleudeudert und er könnte safe sein.
 
T

TmMike_2

Der Bauträger braucht die Liquidität für neue Projekte bzw. um die alten Kredite loszuwerden.
So ein Bauträger finanziert sein Geschäft mit viel höheren Zinsen, als man das als Endkunde gewohnt ist.

1/3 normal verkauft, 1/3 für 2000€/m² schnell verschleudeudert und er könnte safe sein.
Ja, cash ist jetzt King geworden.
wird noch zunehmen.
 
WilderSueden

WilderSueden

Aber wie aktuell die Kauflaune der Deutschen bei Neubauten so ist kann man schwer einschätzen
Kaufen würden die meisten immer noch. Aber wenn die Zinsen 30-40% höher sind, müssen eben die Kredite ein entsprechendes Stück kleiner werden damit es wieder aufgeht. Da noch Eigenkapital im Spiel ist, macht das dann bei den Preisen ein Ziel von 20-25% günstiger und Immobilien kaufen wird für die breite Masse wieder bezahlbar. 10k sind zu wenig.
 
Y

ypg

@Bierwächter
Erbpacht ist eine Alternative. Haben wir auch Man bekommt eine Hausfinanzierung, wenn der Pachtgeber seriös ist wie zb die Kirche.
Und man muss auch das Haus nicht abreißen. Allerdings wird es trotzdem vererbt, das Haus und der Pachtgrund.
Man spart aber die Finanzierung des Grundstückes, das ist sehr komfortabel.
Das Forum selbst gibt aber auch viele Tipps, es gibt ja auch Threads darüber. Man kann auch selbst Threads eröffnen ;)
 
G

guckuck2

Die Preise für Erbpacht liefen ja lange dem Niedrigzinsniveau hinterher. Das hat sich in den letzten Jahren aber durchaus gewendet. Man muss sich schon sehr fragen, ob man 500€ (Beispiel) im Monat für Erbpacht aufwenden will, oder 520€ für einen Kredit. Bei letzterem gehört einem das Grundstück nach 30 Jahren.
Ich sehe da kaum Vorteile. Die Personen in meinem Umfeld, die das gemacht haben, wurden schlicht wegne Grundstücksmangel gezwungen.
 
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 810 Themen mit insgesamt 27477 Beiträgen

Ähnliche Themen
15.01.2009Wie lange soll ich die Zinsen festschreiben ? Beiträge: 11
06.09.2021Erbpacht Baugrundstück Erfahrungen? Beiträge: 40
13.07.2020Bauträger will pauschalen Schadenersatz nicht mit Raten verrechnen Beiträge: 19
08.12.2021Würdet ihr nochmal selber bauen oder Bauträger? Beiträge: 31
15.05.2020Allgemeine Fragen (Erbpacht) Beiträge: 43
16.03.2016Einfamilienhaus - Bauträger abgelehnt Beiträge: 25
25.12.2023Verhalten bei drohendem Verzug durch Bauträger Beiträge: 48
04.03.2019Bauherrenseitig beim Bauen mit Bauträger Beiträge: 16
13.09.2020BAFA-Förderung für Wärmepumpe (Luft-Wasser-Wärmepumpe) bei Bau mit Bauträger Beiträge: 25
22.06.2016TA Darlehen sinnvoll? Zinsen und Darlehens-Angebot ok Beiträge: 13
09.08.2020bestehende Kredite ablösen mit Baudarlehen Beiträge: 211
12.05.2016Individuelle Badplanung trotz Bauträger (und Geld sparen...) Beiträge: 14
23.03.2011Bauträger oder doch Architekt? Beiträge: 16
16.05.2021Herangehensweise Erstkontakt Bauträger & Fertigbauanbieter Beiträge: 24
15.03.2016Bauträger ändert Grundstücksgröße Beiträge: 25
23.12.2020Erbpacht-Grundstück die einzigste Lösung? Beiträge: 53
17.08.2013Finanzierungsangebot - Zinsen okay? Eure Meinung... Beiträge: 10
06.07.2020KNX-Planung bei Bau mit Bauträger Beiträge: 23
09.07.2012Angebot Bauträger für Einfamilienhaus - Sind die Baukosten in Ordnung? Beiträge: 16
23.12.2023Fliesen gebrochen Gewährleistung? Neubauwohnung vom Bauträger Beiträge: 13
09.09.2015Grundstück separat von der Bauträger kaufen Beiträge: 13
26.06.2020Bauträger hat uns im Stich gelassen - was nun tun? Beiträge: 42
13.06.2015Neubau mit Bauträger / Bauzeichnungen Unterlagen Beiträge: 23
06.02.2024Grundrissänderungen Reihenendhaus von Bauträger Beiträge: 117
01.03.2015Bauträger baut nicht nach Plan Beiträge: 14
27.02.2015Bauvorhaben mit Bauträger ohne offiziellen Bauplan anzahlen? Beiträge: 12
30.03.2022Bauträger-Neubau: Zwei Wohnungen kaufen und danach vereinigen Beiträge: 18
23.06.2014Bauträger lässt sich Umplanung teuer bezahlen - gerechtfertigt? Beiträge: 14
09.06.2020Falschaussage Vertriebspartners bei Bauträger Beiträge: 12

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben