Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 260 Votes
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 840 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

mayglow

mayglow

Auf Spiegel online heute: "Plus 33,6 Prozent im Mai" [im Vergleich zum Vorjahresmonat] "Erzeugerpreise so stark gestiegen wie seit 1949 nicht mehr". Es wird im Artikel auch kurz Bezug zur Baubranche genommen.

Sind schon weiter alles gruselige Zahlen :(
 
i_b_n_a_n

i_b_n_a_n

Warum wurden viele Gleisanlagen abgebaut? Sie wurden von der Industrie nicht mehr genutzt. Sicherlich nicht weil es ein kostengünstiges und effizientes Transportmittel war (mag sein dass die Berechnungen jetzt anders ausfallen würden)
Das war politisch gewollt, denn warum sonst setzt man jahrzentelang im Bahnmanagement Leute aus der Autoindustrie / Lobby ein? Noch Fragen Herr Kienzle ... Deutschland ist und bleibt nun Mal (noch ein paar Jahre) ein Autoland. Man sieht es ja an den hitzigen Diskussionen zum Thema Tempolimit

Und nun ganz "sachlich" dazu: wir konnten das bisher nicht umsetzen da wir keine passenden Schilder hatten und diese wohl nicht beschaffbar wären (Zitat aus der Berliner Zeitung: "Laut Verkehrsminister Wissing (FDP) würde ein Tempolimit schon am Fehlen von genug Verkehrsschildern scheitern.") :eek: :eek:

Ich warte noch etwas und trauere dann später wenn die deutsche Autoindustrie sich selber abgeschafft hat. Schade drum ...
 
Y

ypg

Es ging um die Aussage „Erhöhung der Arbeitszeit“…“Beamte betrifft das natürlich nicht“! Wenn es dem Dienstherrn gefällt und die wirtschaftliche Lage schlecht ist, können es durchaus auch 45 Wochenstunden sein. Streikrecht haben Beamte nicht. Ich möchte mal ne IG Metall sehen bei der Ankündigung einer 45 Stunden Woche. Insofern ist deine obige Aussage völlig haltlos. Aber Schwamm drüber
Natürlich geht da einiges und einiges nicht. Ohne Frage!

Das war aber nicht meine Diskussion. Es ging mir einzig um die Herabgruppierung… was andere hier antworten, habe ich nicht zu verantworten. Ich vergleiche auch nicht Äpfel mit Birnen, möchte es zumindest nicht und gar nicht drauf eingehen, was andere ohne Kontext machen.
 
In der Ruine

In der Ruine

"Laut Verkehrsminister Wissing (FDP) würde ein Tempolimit schon am Fehlen von genug Verkehrsschildern scheitern.") :eek: :eek:
So ein Mumpitz. Generelle Tempolimits müssen doch nicht angezeigt werden. In der Stadt ist ja auch nicht überall ein 50er Schild,
das alle wissen in der Stadt gilt 50. Man braucht nur Schilder an den Grenzen für die Gäste und muss alle Schilder demontieren
auf denen mehr als 130 steht. Das Aufgehobenzeichen bedeutet dann halt nur, ab hier wieder 130km/h.
 
i_b_n_a_n

i_b_n_a_n

So ein Mumpitz. Generelle Tempolimits müssen doch nicht angezeigt werden. In der Stadt ist ja auch nicht überall ein 50er Schild,
das alle wissen in der Stadt gilt 50. Man braucht nur Schilder an den Grenzen für die Gäste und muss alle Schilder demontieren
auf denen mehr als 130 steht. Das Aufgehobenzeichen bedeutet dann halt nur, ab hier wieder 130km/h.
... das (unsichtbare) dicke "Ironie ON" Schild am Anfang des Textes hast du übersehen - oder ? ;)

ICH bin übrigens schon seit 30 Jahren für Tempolimit (meinetwegen auch gerne nur für Verbrenner / Hybrid-Fahrzeuge o_O)
Vorher bin ich selber gerne schnell gefahren (2-Rad). Habe ja nun auch 2 Häuser, deswegen bin ich aktuell gegen weitere Einfamilienhaus, die sind ja ökologisch nicht mehr verantwortbar...

(muss ich eigentlich immer dabei schreiben wenn ich etwas ironisch meine oder findet der geneigte Leser / die geneigte Leserin das selber heraus?)
 
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 810 Themen mit insgesamt 27478 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben