Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 236 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Sie befinden sich auf der Seite 1430 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

In der Ruine

In der Ruine

Die Nachbarskinder zu vergiften und dafür zu sorgen, dass im Wohngebiet das Lüften unmöglich gemacht wird ist also okay? Die Rücksichtslosigkeit mancher Menschen ist einfach nur widerlich.
Was stimmt denn mit Dir nicht. Wenn in Deiner Nachbarschaft alte Reifen verbrannt werden, tut es mir leid für Dich.
Unser Kamin ist weder zu riechen noch räuchert er. Es bedarf natürlich einer sauberen Verbrennung mit hohe Temperatur.
Einen alten Diesel von 1970 kannst Du auch nicht nicht mit einem modernen Turbodiesel von heute vergleichen.
 
D

dertill

Preisbremsen sind keine Dauerinstallation und hier kostet WP Strom 16-20cent (NT/HT) und stößt damit längst nicht gegen einen Deckel. Haushaltsstrom 30cent.

Aber genau wegen dieser begrenzten Denkweise ist es auch gut, dass Gas im Neubau erledigt ist. die letzten Jahre hab ich hier Dutzende Diskussionen erlebt, wo ähnlich weitsichtige Personen mit geschwollener Brust die tolle Gasheizung in den Neubau geplant haben. Nun liegen sie uns allen auf der Tasche. Astrein.
Die Preisbremse gilt für Strom und Gas nur befristet und zum Jahreswechsel oder spätestens zu 2024 werden auch die Strombörsenpreise an alle Endkunden weitergereicht, da wirst auch du noch Post bekommen.
Langfristig bleibt es letztlich eine "Wette" ob das Verhältnis Strompreis / Gaspreis größer oder kleiner ist als die JAZ der Wärmepumpe, zumindest hinsichtlich der Betriebskosten. Ohne den rein politisch bedingten Preisanstieg beim Erdgas würde die Rechnung je nach Anschlussbedingungen positiv für die Gasheizung ausgehen oder maximal vergleichbar sein. Was die Zukunft bring? Schaun ma mal.

Beim Strompreis nicht vergessen, dass es hier inzwischen und in 2023 noch viel dramatischer Unterschiede zwischen Nord und Süd gibt. Während in Norddeutschland (SH, NS und MVP) massiv in Netze und Anschlüsse von Windrädern investiert wurde, wurde Richtung Süden nur wenig getan. Die Anschlusskosten tragen nun die Netznutzer im Norden. Auch die Umlagen wegen entgangener Gewinne der Windradbetreiber, weil der Strom nicht in den Süden geliefert werden kann, tragen die Netznutzer im Norden. Und wegen des gestiegenen Strombörsenpreises sind die in 2023 enorm. Macht dann mal schnell 7 ct / kWh Preisunterschied im Netzentgelt zwischen z.B. BW. und SH.
 
G

guckuck2

Der Strompreis ist nur künstlich hoch (gewesen) wegen der übermäßigen Stromproduktion mittels Gas (Rohstoff teuer) und ungünstigen Effekten im Strommarkt (Merit Order Prinzip, Nachfragesituation Frankreich). Beides temporäre Probleme.
btw. guck mal nach den Preisen der Strombörse. Hat einen Grund, warum die Medien seit Monaten (!) keine Rekorde mehr melden ;-)

Gas wird nie wieder so günstig sein, weil Russland auf lange Sicht ausfällt. Die Alternative ist LNG, das x-fach mehr kostet. Hat ja gute Gründe, warum man LNG bisher nicht einkaufen wollte, die Russen waren einfach massiv günstiger. Wieviel teuer genau das wird, werden wir noch sehen, aber glaube mal nicht, jemals wieder Gas unter 10 cent die kWh zu sehen, eher mehr.

CO2-Bepreisung tut sein übriges. Selbst ohne die Ausnahmesituation wäre Gas bis 2030 im Preis verdreifacht worden.
 
se_na_23

se_na_23

Während in Norddeutschland (SH, NS und MVP) massiv in Netze und Anschlüsse von Windrädern investiert wurde, wurde Richtung Süden nur wenig getan
Die Schiene wollte hier schon mal jemand fahren - auch dem wurde recht schnell der Wind aus den Segeln genommen ;)

Photovoltaik in MW:

SH: 2087
NS: 5111
MVP: 3081

Summe: 10279

Bayern: 16206

Länder die Wind haben können sich gerne die Landschaft verunstalten - Länder die Sonne haben können diese effektiv nutzen anstatt Windräder die sich 20 Std am Tag nicht drehen
 
WilderSueden

WilderSueden

Gas war schon vor 2 Jahren politisch tot. Die Zeichen stehen auf Elektrifizierung weil sich so Verbesserungen am Netz automatisch auf alle Verbraucher (Auto, Heizung) durchschlagen. Wäre unsere Politik etwas weniger ideologisch, würde man jetzt damit plane einige fossile Kraftwerke in Zukunft nur noch im Winterhalbjahr zu betreiben um den Strombedarf zu decken bis sich eine gute Speicherlösung findet. Aber wir reden ja lieber davon wann wir aus der Kohle komplett aussteigen...

Zum Thema Wind gebe ich auch folgende Statistiken aus dem Windfinder zu bedenken. Windräder bauen ist eine Sache, aber bei Flaute sind die halt nutzlos.

1667492455598.png


1667492482491.png

1667492531953.png
 
S

SoL

Die Schiene wollte hier schon mal jemand fahren - auch dem wurde recht schnell der Wind aus den Segeln genommen ;)

Photovoltaik in MW:

SH: 2087
NS: 5111
MVP: 3081

Summe: 10279

Bayern: 16206

Länder die Wind haben können sich gerne die Landschaft verunstalten - Länder die Sonne haben können diese effektiv nutzen anstatt Windräder die sich 20 Std am Tag nicht drehen
Effektiv nutzen klappt halt auch nur bedingt, Photovoltaik ist ebenso nicht 24/7 am Strom generieren.

Zu den Zahlen oben: Stimmen.
Jetzt mal Windkraft (nur Onshore):
Niedersachsen: 11.430 MW
Bayern: 2.567 MW

Man kann also jede Statistik für sich nutzen, kommt nur drauf an, auf welche Zahlen man schaut ;)

Aus meiner Sicht ist ein Mix aus allem das Beste. Habe ich nen sonnigen Fleck, sollte da Photovoltaik stehen. Habe ich ständig eine steife Brise, dann wohl eher Wind.
 
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 756 Themen mit insgesamt 23623 Beiträgen

Ähnliche Themen
07.11.2021Neubau EFH - Gas oder LWP + Photovoltaik + Speicher? - Seite 2Beiträge: 169
13.12.2019Gas mit Solarthermie oder Wärmepumpe? Und eventuell Photovoltaik? Beiträge: 13
05.12.2020Gas mit Solarthermie? oder Wärmepumpe mit Photovoltaik? Beratung Beiträge: 149
25.03.2022Umstieg von Gas auf Solar / Photovoltaik mit / ohne Wärmepumpe Beiträge: 31
12.03.2018Alternativen zum Gas, wie rechnen sich diese? - Seite 4Beiträge: 32
27.05.2022Kombination aus Split-Klimaanlage, Gas, Solar Beiträge: 11
21.03.2022Hybridheizung: Wärmepumpe mit Gas-Brennwertgerät im Altbau sinnvoll? - Seite 2Beiträge: 25
29.01.2015Sinnvolles Energiekonzept für Neubau Kfw70 ohne Öl oder Gas - Seite 2Beiträge: 19
05.05.2022Gas ohne Solar für Neubau möglich? - Seite 3Beiträge: 34
30.09.2022Gaspreise - Wo ist Gas noch erschwinglich? - Seite 19Beiträge: 519

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben