Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 218 Votes
H

HansDampf88

Was definitiv zu sehen ist, dass sämtliche Rohstoffpreise aufgrund eines realen Rezzesionsrisikos aktuell einbrechen. Holz, Baustahl, alles auf Vorkriegsniveau.
 
Mahri23

Mahri23

Hi,
meine beiden Nachbarn haben vor zwei Tagen Heizöl geliefert bekommen. Der Liter 1,40 Euro, voriges Jahr haben sie noch 0,66 Cent gezahlt.
Trotzdem halten Beide an Ihrer guten,alten Ölheizung fest. ;)
 
SumsumBiene

SumsumBiene

Das hier ist schon seit mindestens 700 Seiten eher ein Smalltalk

Ich finde es sehr interessant.

Es ist auch nicht nur Geld, auch der Hintergrund. Das hat mich überrascht als wir uns letztes Mal mit den zukünftigen Nachbarn unterhalten haben, die machen sich sehr viel Gedanken darum ob die Tochter aus Gymnasium gehen soll oder nicht. O-Ton etwa "von den Noten her passt es fürs Gymnasium aber da sind die Anforderungen so hoch". Geld für Ausflüge oder Nachhilfe dürfte eher kein Problem sein, er ist Selbstständiger im IT Bereich. Aber war halt nur auf der Hauptschule, sie war glaube ich "nur" auf der Realschule. Da wirkt das Gymasium ganz anders als für Akademiker
Finde ich gut. Es geht nichts über eine entspannte Schulzeit.

Bildung ist schon vorprogrammiert. Selbst,wenn ein Kind mit einer natürlichen guten Intelligenz auf die Welt kommt, das Umfeld aber schwierig ist und es keine guten Vorbilder gibt, dann schwindet einfach die Wahrscheinlichkeit den Absprung zu schaffen einfach immens. Und Mal ehrlich...an diejenigen, die hier Eltern sind: haben eure Kinder Kontakt mit Kindern aus prekärem Umfeld? Also woher sollen da die Vorbilder kommen?
Als Kind wurde ich Mal von der Familie einer Freundin eingeladen zu einer Woche Reiterferien, damit sie nicht alleine fahren muss. Gott, was war das für ein Glück für mich. Im Leben hätten wir diese 250 DM nicht zahlen können.
 
kbt09

kbt09

Normalerweise erwarten Menschen, dass es ihren Kindern wirtschaftlich besser gehen wird als ihnen selbst. Wenn das aber in der Fläche nicht mehr der Fall ist, kommt es zu sozialem Unfrieden.
Das führt aber auch gerade zu Problemen, da wirtschaftlich besser gehen häufig mit einer Akademisierung bei der Berufswahl einhergeht. Weswegen heute oft die typischen wirklichen Handwerksberufe als Ausbildung so wenig Wert geschätzt sind. Im Handwerksbereich muss sich daher in Zukunft so einiges tun, damit unsere volkswirtschaftlichen Bedarfe da auch in Zukunft abgedeckt werden. Da wären Wertschätzung, finanzielle Anreize bei den Gesellen und Reduzierung von Standesdünkeln, so dass auch diese Ausbildung wieder als adäquat angesehen wird und nicht als Rücksprung, nur weil vielleicht die Eltern Akademiker sind.
 
Zuletzt aktualisiert 30.09.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1325 Themen mit insgesamt 34136 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben