Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 236 Votes
Zuletzt aktualisiert 06.02.2023
Sie befinden sich auf der Seite 1070 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

S

Scout**

meine beiden Nachbarn haben vor zwei Tagen Heizöl geliefert bekommen. Der Liter 1,40 Euro, voriges Jahr haben sie noch 0,66 Cent gezahlt.
Du meinst sicher 66 Cent.

Trotzdem halten Beide an Ihrer guten,alten Ölheizung fest. ;)
Na, die zahlen jetzt 14 Cent/KWh. Schau mal, was du aktuell bzw. ab Oktober für Gas bezahlen darfst, das ist Minimum identisch. Und Öl hat man, wenn man's hat. Nämlich im Keller und im eigenen Verfügungsbereich. Beim Gas hat man hingegen nur einen Vertrag, der -wie man aktuell sieht- auch noch jederzeit geändert werden darf. Also nur einen staatlicherseits jederzeit änderbaren Anspruch, nicht ganz unähnlich der Rente. Wenn weg, dann weg....dann kann man nur noch sprichwörtlich in die (4000 km lange) Röhre schauen....
 
N

Neubau2022

Das führt aber auch gerade zu Problemen, da wirtschaftlich besser gehen häufig mit einer Akademisierung bei der Berufswahl einhergeht. Weswegen heute oft die typischen wirklichen Handwerksberufe als Ausbildung so wenig Wert geschätzt sind. Im Handwerksbereich muss sich daher in Zukunft so einiges tun, damit unsere volkswirtschaftlichen Bedarfe da auch in Zukunft abgedeckt werden. Da wären Wertschätzung, finanzielle Anreize bei den Gesellen und Reduzierung von Standesdünkeln, so dass auch diese Ausbildung wieder als adäquat angesehen wird und nicht als Rücksprung, nur weil vielleicht die Eltern Akademiker sind.
Ist ja inzwischen schon der Fall, was auch sehr gut ist. Im Süden bittet die erste Firma die 4-Tage-Woche bei 8,5 Stunde je Tag an. Auch die Gehälter sollten durch mehr Nachfrage und weniger Angebot an Fachkräften, gewachsen sein, hoffe ich zumindest. Unser Garten-Landschaftsbauer mit polnischen Fachkräften meint, dass unter 3.000 € netto er keinen Fachkräfte mehr aus Polen bekommt.
 
i_b_n_a_n

i_b_n_a_n

...
Bildung ist schon vorprogrammiert. Selbst,wenn ein Kind mit einer natürlichen guten Intelligenz auf die Welt kommt, das Umfeld aber schwierig ist und es keine guten Vorbilder gibt, dann schwindet einfach die Wahrscheinlichkeit den Absprung zu schaffen einfach immens. Und Mal ehrlich...an diejenigen, die hier Eltern sind: haben eure Kinder Kontakt mit Kindern aus prekärem Umfeld? Also woher sollen da die Vorbilder kommen?
Als Kind wurde ich Mal von der Familie einer Freundin eingeladen zu einer Woche Reiterferien, damit sie nicht alleine fahren muss. Gott, was war das für ein Glück für mich. Im Leben hätten wir diese 250 DM nicht zahlen können.
das ist wohl so. Es gibt natürlich auch Ausnahmen. Mein Vater ist Schneidermeister, ein sehr schlecht bezahlter handwerklicher Beruf. Dennoch hat es mein Bruder zum höchsten akademischen Titel gebracht. Er ist Prof. an der FOM, und die kümmert sich auch darum das diese Dinge zukünftig anders laufen (können). Mein Bruder berichtet auch genau das wie du es hier geschildert hast. Extrem schwierig, aber nicht unmöglich einen "Schichtwechsel" vorzunehmen.

Meine Schwester wie auch ich haben das Studium abgebrochen, sind aber inzwischen alle glücklicherweise keine Schlechtverdiener mehr ;-). Alle Kinder meiner Geschwister (es sind 6) sind spätestens im 2.ten Bildungsweg nun fertig mit dem Studium oder sind noch dabei. Ich habe keine leiblichen Kinder "nur" eines adoptiert und 2 weitere Stiefkinder. Die kommen aus einem sehr ärmlichen Umfeld aus dem Ausland und nur die jüngste "hat es geschafft" mit viel Unterstützung (Privatschule) einen guten Abschluss zu bekommen (kein Studium).

Zudem: Ein eigenes Zimmer habe ich nur ganz früher nicht gehabt (mit meinem Bruder geteilt), trotz sehr sehr wenig Geld in der Familie hatte ich nie den Eindruck das mir was fehlt oder ich etwas nicht machen konnte was ich wollte.
 
Zuletzt aktualisiert 06.02.2023
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 756 Themen mit insgesamt 23682 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben