Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 236 Votes
Zuletzt aktualisiert 06.02.2023
Sie befinden sich auf der Seite 930 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

mayglow

mayglow

ich reisse das mal brutal aus dem Zusammenhang, denn, egal in welchem Zusammenhang, das kannst du doch nicht ernst meinen?
Man kann jemanden auch doof finden und trotzdem feststellen, dass er vereinzelte gute Ideen hat... Aber ja etwas unglücklich formuliert auf jeden Fall... (trotzdem... es kommt doch direkt im noch selben Satz der Hinweis, dass es da Probleme gibt, also musste man das jetzt wirklich da rausreißen?)
 
H

haydee

Alles was du an Fehlverhalten beschreibst, finde auch ich nicht gut.
Die Frage ist, wie weit man bereit ist zu gehen, um "tugendhaftere" Verhaltensweisen durchzusetzen?
Singapurs Antwort ist da ziemilch klar: Gerne auch mit Gewalt.
Und falls nicht unmittelbar, z.B. auf Grund von Homosexualität oder kleinsten Mengen von Rauschmitteln (-> Todesstrafe droht), dann durch absurd hohe Geldstrafen, die für einen Großteil der Bevölkerung, die diese nicht bezahlen kann, zu härten, auch gerne körperlichen, Bestrafungen führt.
Für ne unverzollte Zigarette im Gepäck (aká Steuerhinterziehung) wird dir da schön das Gesicht massiert.

Aber ja, alles schön sauber da.

Ist es das wert?

Sich immer nur die Rosinen rauszupicken, ist ja einfach. Willkommen in Utopia.



Falsch, wir brauchen beides. Die Welt ist nicht nur schwarz oder weiß, 1 oder 0.



Du hast vergessen zu erwähnen, dass es diese Prämien nur gibt, wenn man das Kind nicht zur Kita schickt. Zurecht wird diese Zuwendung daher als Herdprämie bezeichnet. Die Opposition wollte das Geld lieber in die Förderung von Kitas stecken.

Im armen NRW ist man ja eher der Ansicht, dass der Kita Aufenthalt wertvoll für das Kind ist, sodass mittlerweile das letzte und vorletzte Kindergartenjahr komplett kostenfrei ist (ggf. zzgl. Essensgeld, je nach Kommune). Es gibt hier Parteien, die im Wahlprogramm anregen, ob das letzte Kindergartenjahr nicht sogar verpflichtend sein sollte, um einen guten Übergang in die Grundschule zu ermöglichen (Bildungsstand, Gruppenverhalten, Sozialisierung, ...).

So weit liegt diese Nation kulturell auseinander.
Nein keine Herdprämie. Das Gerücht hält sich nur hartnäckig. das Familiengeld in Bayern ist unabhängig von der Erwerbstätigkeit. Und es sind nur 250 Euro für die Monate 13 bis 36. Monat.
Die 300 Euro gibt es ab dem 3. Kind
 
WilderSueden

WilderSueden

Finden das hier wirklich so viele geil die alten Muster zu Leben und zu unterstützen? Mann arbeitet und Frau sorgt für die Kinder und den Haushalt?
Also meine Freundin arbeitet wieder seit unsere Tochter 1 Jahr alt ist. Ich habe meine Elternzeit damit verbracht die Eingewöhnung bei der Tagesmutter zu machen. Engstirnigkeit und 50er Jahre Rollenverständnis brauchst du mir also absolut nicht vorwerfen, nur weil ich die "alles und gratis" Mentalität nicht teile.

Ich finde absolut nichts dabei ein paar Euro für Betreuung zu zahlen wenn die gut ist. Es müssen ja auch nicht 500€ sein, aber die 110€ die wir 20 Stunden Tagesmutter gezahlt haben, finde ich durchaus in Ordnung. Das ist bei 4,5 Wochen pro Monat gerade mal 1€ pro Stunde (!!!) und auch in der Gesamtsumme über die Jahre absolut überschaubar. Wenn man das mal ins Verhältnis setzt was gewisse Personen für rein optische Gimmicks an ihrer Fassade ausgeben, z.B. Rhombusschalungen (als willkürlich gewähltes Beispiel ;) ), dann ist das immer noch keine Summe. Und die Möglichkeit Sozialklauseln einzuführen die gewisse Kinder beitragsfrei stellen, gibt es ja immer noch. Als Ordo-Liberaler sehe ich nicht den Staat als großen Kümmerer sondern als eine Organisation die für faire Chancen sorgt. Wer leistungsfähig ist, darf aber durchaus etwas beitragen wenn Leistungen in Anspruch nimmt. Ansonsten hast du nämlich auch massive Fehlallokation und ja, das gibt es auch bei Betreuung.

Ein Problem mit unserer mittlerweile Ex-Tagesmutter war nämlich genau das. Die hatte sonst Kinder, die die gebuchten Stunden nicht einmal ansatzweise ausgenutzt haben. Da bin ich dann auf wenig Begeisterung gestossen wenn ich morgens um halb 9 schon kommen wollte und nicht wie andere zwischen 9 und 9:30 Uhr. Jetzt gerade jonglieren wir die Betreuung mit Oma (1,5h Anfahrt...) und Kinderbetreuung im Home Office meinerseits bis zu den Sommerferien hin und hoffen dass wir danach wieder eine Betreuung haben. So viel übrigens nochmal zum Thema Ernährer und Heimchen am Herd...
 
rick2018

rick2018

Im Stadtstaat Singapur gibt es auch sehr viele Hochhäuser, dazu viel Grün zwischendrin und guter Infrastruktur, dazu alles top gepflegt/ sauber.
Vom Lebensstandard vergleichbar mit Deutschland (oder höher/ fortschrittlicher Stichwort Digitalisierung).
Der Mittelstand wohnt dort so und ist nicht unzufrieden, es gibt aber kaum Alternativen und die Regierung ist eher paternalistisch ausgelegt, was die Bevölkerung akzeptiert weil stabile und sichere Verhältnisse herrschen und der Lebensstandard sehr hoch ist. Lässt sich sicher nicht einfach auf Deutschland übertragen, zeigt aber, dass es funktionieren kann.
Klar und ein Auto kostet mehr als eine Wohnung und darf nur 10 Jahre genutzt werden. Ansonsten muss man nochmal nachzahlen.
Singapur hat sehr niedrige Steuern. Es wird vom Gehalt gleich Krankenversicherung und eine Art Bausparen abgezogen. Je älter man wird verschiebt sich das Verhältnis. Es gibt genügend Einnahmen dass staatlich gebaut werden kann. Durch den Zwangsabzug gibt es auch eine hohe Eigentumsquote aber die privat finanzierten Objekte sind für fast alle unerschwinglich.
Die Bevölkerung ist sehr arbeitssam und er gibt keinerlei Arbeitslosenhilfe oder Änliches. Somit ist die Arbeitslosenquote recht niedrig und man züchtet keine “Harzer“…
Singapur lebt vom Finanzsektor und hat auch viele Touristen. Alles andere wird importiert und ist aktuell problematisch. Bei Wasser und Energie versucht man sich unabhängiger zu machen. Es wird zwar viel mit nachhaltigkeit geworben und es ist sauber aber wenn mehr Platz benötigt wird nimmt man es einfach vom Meer.
Es ist also in keiner Weise auf Deutschland zu übertragen.
 
Zuletzt aktualisiert 06.02.2023
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 756 Themen mit insgesamt 23682 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben