Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 260 Votes
Zuletzt aktualisiert 25.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 1470 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

kati1337

kati1337

Apropo Strom. Wie ist das wenn der Stromvertrag (31ct/kwh) bei den 3 großen Buchstaben am 30.11.22 ausläuft und ich aber eine Preisgarantie bis 31.12.22 habe und stillschweigend verlängere. Vertrag verlängert sich automatisch um 1 Jahr ohne Kündigung. Nach meinem Verständnis muss sich der Anbieter bis 31.12.23 an den Preis halten oder?
Nee, wenn die Preisbindung ausläuft dürfen die erhöhen, du bekommst dann aber ein Sonderkündigungsrecht soweit ich weiß.
 
Tolentino

Tolentino

Jetzt auch Berlin
Berliner Stadtwerke:
IST:
Arbeitspreis: 25,91 Cent/kWh
GG: 8,90 EUR/Monat

ab 1.1.23:
AP: 52,90 Cent/kWh
GG: 8,90 EUR/Monat

Abschlag erhöht sich ab Januar dann von 117 auf 228 EUR
Das komische ist, habe jetzt im Tagesspeigel Checkpoint gelesen, dass es ein Treueangebot an Bestandskunden gab. Alle, die das nicht angenommen haben, sollen jetzt die Erhöhung bekommen haben. Ich kann mich aber an das Angebot gar nicht erinnern.
Da hake ich doch nochmal nach...

Krass, das Kontaktformular funzt nicht - die kriegen wohl einige Anfragen gerade...
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Oberhäslich

Nee, wenn die Preisbindung ausläuft dürfen die erhöhen, du bekommst dann aber ein Sonderkündigungsrecht soweit ich weiß.
Verstehe ich nicht. Wenn ich den Vertrag zum 01.12. verlängere, dann habe ich da vertragliche Grundlagen wozu auch der Preis gehört. Und wenn die Vertragszeit auf 12 Monate läuft, dann müssen sich doch beide an die vertraglichen Grundlagen halten oder nicht? Aber anscheinend darf der Versorger jederzeit die Preise anpassen außer es gibt eine Preisgarantie. Wundere mich nur, dass viele schreiben, dass der Preis meist nach auslaufen der Vertragslaufzeit erhöht wird. Ich bin ja jetzt 1 Woche vor Ende und habe noch keine Post bekommen.
Was auch seltsam ist, dass ich über CheckXX letztes Jahr zu 30,54ct abgeschlossen habe und in der App ein AP von 26,25ct steht. Na mal sehen was die Abrechnung nächste Woche anzeigt..., wahrscheinlich ist da der Bonus auf Grundlage Verbrauch X eingerechnet.
Wenn ich auf deren Internetseite gehen, werben die aktuell mit 66,95ct Arbeitspreis o_O
 
T

TmMike_2

Wobei das eben auch ein gutes Beispiel dafür ist, dass der böse Spekulant auch nur mit Wasser kocht. Irgendwann muss der nämlich an jemand verkaufen der auch zu dem Preis tatsächlich ein Gut abnimmt, sei es jetzt Öl, Gas, Strom, Aktien...
Ich glaube für den Winter ist die Gassituation recht gut unter Kontrolle. Lager sind übervoll, LNG Terminals gehen in Betrieb und vor der Küste warten die Tanker darauf dass sie verkaufen können. Wenn hier nicht noch Pipelines nach Norwegen in die Luft fliegen, wird diesen Winter vermutlich Russland komplett ersetzt sein. Hätte ich im Februar nie erwartet und bei aller Kritik am hin und her Gepfusche unserer Regierung ist das wirklich eine Leistung die man auch mal würdigen sollte
einziger Kritikpunkt* auf Kosten der ärmeren Staaten, da sieht es nämlich nicht ganz so rosig aus.
 
M

motorradsilke

Naja, bei vielen wird die Preisbindung eben mit der Vertragslaufzeit übereinstimmen. Bei uns ist das zumindest so.
Das ist eigentlich das Übliche. So kenn ich es jedenfalls. Und nach der Preisbindung ist der Versorger frei in der Preisgestaltung, auch wenn du einen Vertrag hast. Du kannst bei einer Erhöhung dann kündigen.
 
Zuletzt aktualisiert 25.02.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 810 Themen mit insgesamt 27472 Beiträgen

Ähnliche Themen
04.09.2015Stromanschluss an Versorger Süwag Beiträge: 10
25.09.2023Versorger hat falsche Zähler-Nummern im System - was tun? Beiträge: 42
24.06.2022Mehrkosten nach Auslaufen der Preisbindung Beiträge: 14

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben