Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 169 Votes
S

Stefan001

Naja, das ist immer noch sehr sehr niedrig. Vor allem, wenn die Inflation bleibt.
Von bitter würde ich erst ab > 3% reden.
Aber leider nicht im Zusammenhang mit den gestiegenen Kaufkosten.
Heutige Hauspreise könnte sich realistisch fast keiner mehr Leisten wenn die Zinsen bei 3% liegen würden. Solange man Zinsniveau und Hauskosten nicht zusammen betrachtet ist es völlig sinnfrei über absolute Höhen zu diskutieren.
 
G

Georgian2019

Am 28.1. wurden bei der Schwäbisch Hall 100% Beleihungsauslauf und 10 Jahre fest Standardkondition 1,8% angeboten, heute neue Kondition 2,35%. 100% Beleihung und 30 Jahre Zinsbindung 3,2%. Und das ist nur vorweggenommen, weil die EZB Zinserhöhungen ankündigt. Wer nur 10 Jahre Zinsbindung abgeschlossen hat um 0,2% zu sparen, wird sich noch umgucken...trotz Inflation und ggf. Gehaltserhöhungen mit der Zeit. Wir haben unseren Kunden fast vollständig Max. Sollzinsbindungen verkauft.
 
G

Georgian2019

Aber leider nicht im Zusammenhang mit den gestiegenen Kaufkosten.
Heutige Hauspreise könnte sich realistisch fast keiner mehr Leisten wenn die Zinsen bei 3% liegen würden. Solange man Zinsniveau und Hauskosten nicht zusammen betrachtet ist es völlig sinnfrei über absolute Höhen zu diskutieren.
Doch, auch bei 3% Sollzins werden die Preise nicht sinken. Nachfrage ist da, es fallen nur die potenziellen Käufer ohne Eigenkapital von vornherein weg. Kloppen sich halt nur 20 statt 100 um ein Objekt.
 
K

Kati2022

Am 28.1. wurden bei der Schwäbisch Hall 100% Beleihungsauslauf und 10 Jahre fest Standardkondition 1,8% angeboten, heute neue Kondition 2,35%. 100% Beleihung und 30 Jahre Zinsbindung 3,2%. Und das ist nur vorweggenommen, weil die EZB Zinserhöhungen ankündigt. Wer nur 10 Jahre Zinsbindung abgeschlossen hat um 0,2% zu sparen, wird sich noch umgucken...trotz Inflation und ggf. Gehaltserhöhungen mit der Zeit. Wir haben unseren Kunden fast vollständig Max. Sollzinsbindungen verkauft.
kannst du mir sagen, wieso die Schwäbisch Hall so teuer ist? Ist es ein Bausparvertrag? Klar, es ist ein Versicherer und keine Bank. Welche Vorteile hat der der Abschluss bei der SHA im Vergleich zur Bank?
 
B

Benutzer200

Aber leider nicht im Zusammenhang mit den gestiegenen Kaufkosten.
Heutige Hauspreise könnte sich realistisch fast keiner mehr Leisten wenn die Zinsen bei 3% liegen würden. Solange man Zinsniveau und Hauskosten nicht zusammen betrachtet ist es völlig sinnfrei über absolute Höhen zu diskutieren.
Mit deutlich steigenden ZInsen werden Häuser im Neubau auf jeden Fall deutlich günstiger werden.

Warum?
Kannst ja hier die Diskussionen verfolgen: 180qm für zwei Personen, Gym und Wellness im Keller, KNX kostet T€ 75, wir hätten gerne Holz-Alu Fenster mit deckenhoher Verglasung, Außenjalousie teuer, Kinder brauchen schon 25qm für sich.
Wir werden wieder dazu kommen, dann das zu bauen, was wir brauchen und uns leisten können. So haben schon unsere Eltern/Großeltern bei Zinssätzen von 8% bauen können.

P.S. Bei solchen Sätzen war übrigens nur eine Tilgung von 1% nötig, um in 32 Jahren das Haus abbezahlt zu haben.
 
K

Kati2022

Mit deutlich steigenden ZInsen werden Häuser im Neubau auf jeden Fall deutlich günstiger werden.

Warum?
Kannst ja hier die Diskussionen verfolgen: 180qm für zwei Personen, Gym und Wellness im Keller, KNX kostet T€ 75, wir hätten gerne Holz-Alu Fenster mit deckenhoher Verglasung, Außenjalousie teuer, Kinder brauchen schon 25qm für sich.
Wir werden wieder dazu kommen, dann das zu bauen, was wir brauchen und uns leisten können. So haben schon unsere Eltern/Großeltern bei Zinssätzen von 8% bauen können.

P.S. Bei solchen Sätzen war übrigens nur eine Tilgung von 1% nötig, um in 32 Jahren das Haus abbezahlt zu haben.
Ich bin hier einer anderen Meinung.
Ich finde, dass Häuser heutzutage wirklich schlicht und bodenständig gebaut werden. Klar, diejenigen, die etwas Puffer haben, bauen etwas luxuriöser (KNX, 3 Bäder, riesige Fenster...). Die große Mehrzahl verzichtet jedoch darauf.
Schau dir die Häuser aus den 70er Jahren. Das waren fast ausschließlich Architektenhäuser, aufwendiger Grundriss, oft Splitlevel, Partykeller, Sauna, vllt Außenpool...Grundstück 1000m2...
Bei uns in der Gegend sind diese Häuser sehr begehrt und selten unter 1 Mio zu bekommen.
Ich habe hier in der Umgebung lediglich eine Handvoll Neubauten mit einer ähnlichen Ausstattung gefunden.
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1304 Themen mit insgesamt 29966 Beiträgen

Ähnliche Themen
14.02.202210 oder 17 Jahre Zinsbindung bei 250k Darlehen? Beiträge: 24
17.06.2021Hauskauf - Ist die Zinsbindung realistisch eingeschätzt? Beiträge: 11
14.06.2017KfW 40 Haus finanzieren - Lokale Bank oder Sparkasse? - Seite 3Beiträge: 196
31.07.2018Mit wievielen Jahren Zinsbindung würdet Ihr zur Zeit finanzieren? - Seite 5Beiträge: 57
12.09.2021Kauffinanzierung: wieviel Eigenkapital (bei den niedrigen Zinsen)? Beiträge: 27
27.03.2017Forward Darlehen - Zinsen schon sichern? - Seite 3Beiträge: 53
11.07.2016Zinsbindung - Einschätzung Finanzierung Beiträge: 23
05.09.2017Grundstück/Haus getrennt finanzieren - Zinsbindung Beiträge: 11
03.05.2022KNX Angebote, was darf es kosten? Beiträge: 51
22.06.2020KNX im EFH für moderne LWWP notwendig? - Seite 13Beiträge: 104

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben