Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 114 Votes
DaSch17

DaSch17

Es wird einfach immer soviel scheiss erzählt. Vorallem da ja auch lohnkosten mit drin sind...
In Foren, meinem Eindruck nach hier besonders, wird halt auch einfach immer heftigst übertrieben... Man darf hier solche Aussagen nicht immer für bare Münze nehmen. Leider werden dadurch stille Mitleser und "unerfahrene" Hausbau(interessenten) verschreckt.
 
hampshire

hampshire

In Foren, meinem Eindruck nach hier besonders, wird halt auch einfach immer heftigst übertrieben... Man darf hier solche Aussagen nicht immer für bare Münze nehmen. Leider werden dadurch stille Mitleser und "unerfahrene" Hausbau(interessenten) verschreckt.
Wer Frust mit aktuellen Budgeterhöhungen hat, der schreibt. Wer froh ist, dass sein Haus noch "günstig" war, der schriebt auch. Wer stolz ist auf die Besonderheiten seines Hauses ebenfalls. Wer die Dinge nimmt wie sie sind oder kein Leid zu vermelden hat, der schreibt nicht oder seltener.
Die Aussagen hier im Forum sind nicht repräsentativ. Eine deutliche Preisentwicklung kann man allerdings schon in den gut recherchierten und veröffentlichen Baustatistiken nachlesen. Die Preise haben deutlich angezogen, Grundstückspreise, Materialien und Löhne steigen seit Jahren überproportional zur Inflation und der allgemeinen Gehaltsentwicklung. Die Energieeinsparverordnungen machen das Bauen aufwändiger und die Ansprüche der Bauherrn an den Wohnkomfort werden auch nicht gerade kleiner - siehe den Trend zum "Arbeitszimmer", der "Ankleide", der "Speisekammer", der Doppelgarage, den vom Dienstleister angelegten Garten, die Dusche bei der Gästetoilette, die "Smartifizierung"..., all die Dinge, die "man" heute so als "Standard" bezeichnet.
 
Musketier

Musketier

Darüber habe ich nie nachgedacht und fände diese Entwicklung schade. Ich hoffe, bitte nehme es mir nicht übel, dass Du unrecht hast. ;-)
Wobei mich tatsächlich immer die Küchen- und Außenanlagenpreise, die hier genannt werden, wundern. Da werden mein Mann und ich weit darunter bleiben ... und nach wie vor finde ich, dass nichts gegen eine Gebrauchtküche spricht. Was ich auch interessant finde, ist, dass auf fast allen Bildern "immer Neumöbel (?)" zu sehen sind. Wir werden mit unseren früheren Möbeln umziehen. Oh, ein Thema für einen vielleicht neuen Thread. :)
Als ich gebaut habe, war das Forum in der Hinsicht noch deutlich weniger übertrieben als jetzt. Selbst damals hieß es schon, zu dem Preis kaum machbar.
Doch mit etwas Disziplin hätten wir unser Budget einhalten können. Wir waren bis fast zum Schluss noch ziemlich genau im Plan.
Am Ende hatten wir durch Bauverzögerung noch soviel Eigenkapital übrig, dass wir bei den Fliesen nicht mehr so genau auf den Preis schauen mussten. Das war der Betrag, der dann das Budget überstiegen hat.
Wenn ich mich jetzt im Forum vorab nach Preisen informieren würde, hätten wir vermutlich nie gebaut.

Möbel haben wir zum Großteil auch mitgenommen, die wurden und werden im Laufe der Zeit der Reihe nach ersetzt. Unsere Küche haben wir auch mitgenommen. Die habe ich etwas umgebaut und eine neue Arbeitsplatte drauf gebaut.

Wir sind damals mit ca. 3500€ Nettoverdienst pro Monat in die Kalkulation gegangen. Das war halt schon eng.
Dass das hintenraus ganz anders gekommen ist und wir unser Haus vermutlich innerhalb von 12 Jahren abgezahlt bekommen, konnte keiner ahnen.
 
Z

Zaba12

Als ich gebaut habe, war das Forum in der Hinsicht noch deutlich weniger übertrieben als jetzt. Selbst damals hieß es schon, zu dem Preis kaum machbar.
Doch mit etwas Disziplin hätten wir unser Budget einhalten können. Wir waren bis fast zum Schluss noch ziemlich genau im Plan.
Am Ende hatten wir durch Bauverzögerung noch soviel Eigenkapital übrig, dass wir bei den Fliesen nicht mehr so genau auf den Preis schauen mussten. Das war der Betrag, der dann das Budget überstiegen hat.
Wenn ich mich jetzt im Forum vorab nach Preisen informieren würde, hätten wir vermutlich nie gebaut.

Möbel haben wir zum Großteil auch mitgenommen, die wurden und werden im Laufe der Zeit der Reihe nach ersetzt. Unsere Küche haben wir auch mitgenommen. Die habe ich etwas umgebaut und eine neue Arbeitsplatte drauf gebaut.

Wir sind damals mit ca. 3500€ Nettoverdienst pro Monat in die Kalkulation gegangen. Das war halt schon eng.
Dass das hintenraus ganz anders gekommen ist und wir unser Haus vermutlich innerhalb von 12 Jahren abgezahlt bekommen, konnte keiner ahnen.
Hast Du deine Zahlen noch im Kopf? Zeitraum, Darlehen, Haus, Hausbaukosten etc. so ne retrospektive wäre mal nett (und was so gesagt wurde mit wieviel was geht oder auch nicht)
 
G

guckuck2

Also ich hät im Nachhinein gerne 50T mehr ausgegeben.
Klinker anstatt Putz, Alufenster anstatt Kunststoff, Klimaanlage.
Naja, so gehen die dineros halt in die Außenanlage. Da ist man nie fertig.
 
Musketier

Musketier

Hast Du deine Zahlen noch im Kopf? Zeitraum, Darlehen, Haus, Hausbaukosten etc. so ne retrospektive wäre mal nett (und was so gesagt wurde mit wieviel was geht oder auch nicht)

Haus 125m² KFW 70
Die Kubatur des Hauses ist wirklich 08/15 2-etagig mit Walmdach.
WP mit Flächenkollektor/manuelle Rolläden/2 Duschen (davon 1 bodentief)

Bau 2013/2014

Die Einzelaufstellung ist nur überschlägig
Haus 190T€
Grundstück 42T€
Nebenkosten 33T€
Doppelstahlgarage 15T€
Außenanlagen 20T€
Summasummarum um die 300T€ für alles.

Darlehen 1
165T€ (2,9% 15 Jahre)
Darlehen KFW
50T€ (1,4% 10 Jahre)

Ich glaube damals wurde hier im Forum so um die 1600€/m² als Grundpreis zzgl. einer Bemusterungspauschale von 10-15T€ und 10T€ für Maler und Bodenbelagsarbeiten gerechnet.
Größere Sonderwünsche waren dann immer extra kalkuliert.
Allerdings hatte die Moderatorin E P I (Bauexperte) ein eigenes Bauunternehmen und hatte damit auch über mehrere Bauprojekte in unterschiedlichen Regionen den Überblick.
 
Zuletzt aktualisiert 28.11.2021
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1227 Themen mit insgesamt 23397 Beiträgen

Ähnliche Themen
14.05.2020Finanzierung Grundstück & Haus - 2 verschiedene DarlehenBeiträge: 34
16.04.2020Hauskauf - Preis 50/50 aufteilenBeiträge: 51
29.12.2020Variables Darlehen möglich / sinnvoll?Beiträge: 155

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben