Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 227 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 1260 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

i_b_n_a_n

i_b_n_a_n

Steinkohle liegt irgendwo um die 800-900, Braunkohle bei ca. 1200g CO2 je KWh.
Feinstaubwerte kenne ich nicht, ist aber im industriellen Bereich oft besser als im privaten Kamin.

Passendes Sprichwort an dieser Stelle: Glaube nur der Statistik die du selber gefälscht hast :D

Bei BEV wird auch oft DrittelMix Stroim angegeben für den CO2 Rucksack (AUuto + Batterie),
bei der WP ebenso. Wird beides aber mit rein regenerativen Energien angetrieben senkt sich
der "Fussabdruck" beim BEV auf nur ca. 2g! CO2 je km (gegenüber ca. 40-50! beim DrittelMix Strom)
Für WP kenne ich keine Werte, dürfte aber ebenso drastisch bessere Werte ergeben.
 
T

Trademark

Guckt Mal unten rechts auf die Grafik.
Ein Schelm wer böses dabei denkt.
Wobei moderne Pelletheizungen bzw. Brennwertkessel halt schon gar nicht so schlecht sind und eben nichts mit nem klassischen Ofen zu tun hat. Aber die CO2 Emissionen bei der Wärmepumpe sind schon putzig.

Naja, so anders siehts beim Umweltbundesamt auch nicht aus.
Ist das mit dem Feinstaub bei der Wärmepumpe dann quasi aus dem Strommix gerechnet? Anders ist das doch nicht zu erklären, oder übersehe ich was?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

guckuck2

Ist das mit dem Feinstaub bei der Wärmepumpe dann quasi aus dem Strommix gerechnet? Anders ist das doch nicht zu erklären, oder übersehe ich was?
Das wird wohl aus dem Strommix sein. Nimmste "Ökostrom" sieht das anders aus.
Auch unklar ist, ob es um Primärenergie oder die erzeugte Wärmeenergie geht. Falls ersteres fehlt in der Berechnung zur Wärmepumpe der COP.
 
S

Scout**

Das wird wohl aus dem Strommix sein. Nimmste "Ökostrom" sieht das anders aus.
Und, wo kommt er her, der Ökostrom, wenn die Wärmepumpe bevorzugt in Betrieb ist, also von November bis März?! Aus Solar ja wohl kaum und Wind weht auch nicht immer. Bestellt man Ökostrom, so muss der Anbieter diesen nur in der Jahresbilanz unter dem Strich eingekauft haben, sprich: der kauft im Winter in der Tat auch nur massig Kohle- und Gasstrom. Klar, denn was es nicht gibt, das kann er ja schlecht verkaufen!

Auch unklar ist, ob es um Primärenergie oder die erzeugte Wärmeenergie geht. Falls ersteres fehlt in der Berechnung zur Wärmepumpe der COP.
Bezogen auf 1 KWh bereitgestellter Wärmeenergie.
 
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1332 Themen mit insgesamt 35384 Beiträgen

Ähnliche Themen
20.03.2022NIBE F730 Wärmepumpe - KFW55 Haus Erfahrungen - Seite 2Beiträge: 121

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben