Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 260 Votes
Zuletzt aktualisiert 29.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 490 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

G

Georgian2019

aber trotzdem auch übel das man in Vollzeit mit 1200-1400€ "abgespeist" wird - oder? Denn die anderen Lebenshaltungskosten sind ja dort nicht wesentlich niedriger...
Naja, Bäcker/Kuchen, Restaurant sind ein klein wenig günstiger und vor allem die Mieten. Bei 3,70-5 €/qm bei Bestandsimmobilien kosteten dich 60qm eben nur 240-300 €. Bleiben ca. 1.000 € zum Leben. 2.000 € Netto in Berlin oder Hamburg bleibt dir in etwa das Gleiche zum Leben, wenn nicht sogar weniger. Es relativiert sich. Gut ist es, wenn man Großstadteinkommen hat und Ostpreise
 
P

Peter Pohlmann

Vor noch 30 Jahren wäre niemand auf die Idee gekommen schlüsselfertig zu bauen. Das wäre kostentechnisch überhaupt nicht gegangen.

Von daher ist es erst eine Modeerscheinung der letzten Jahre und kam erst mit den niedrigen Zinsen auf. Für sehr viele Bauherren war es trotz gehobenen Einkommens nicht mal möglich eine ausreichend hohe Finanzierung zu bekommen. Viele haben damals ein Zweifamilienhaus gebaut mit einer großen Mietwohnung, Erst mit den entsprechenden Mieteinnahmen konnte die Finanzierung überhaupt gestemmt werden. Und natürlich mit hohen Eigenleistungen.
 
montessalet

montessalet

Vor noch 30 Jahren wäre niemand auf die Idee gekommen schlüsselfertig zu bauen. Das wäre kostentechnisch überhaupt nicht gegangen.

Von daher ist es erst eine Modeerscheinung der letzten Jahre und kam erst mit den niedrigen Zinsen auf. Für sehr viele Bauherren war es trotz gehobenen Einkommens nicht mal möglich eine ausreichend hohe Finanzierung zu bekommen. Viele haben damals ein Zweifamilienhaus gebaut mit einer großen Mietwohnung, Erst mit den entsprechenden Mieteinnahmen konnte die Finanzierung überhaupt gestemmt werden. Und natürlich mit hohen Eigenleistungen.
Das ist einfach nur Blödsinn...
 
P

Peter Pohlmann

Noch vor 30 Jahren wäre auch niemand auf die Idee zukommen ein Auto über 72 Monate zu finanzieren mit einer Ballonfinanzierung und dann noch üppiger Schlussrate. Da hätte sich jeder Käufer mehrfach an den Kopf gefasst.

Bei damals 13 - 15 Prozent Zinssatz bei einer Autofinanzierung. Wäre rechnerisch nicht mal gegangen. Da waren noch Vollfinanzierungen über 36 Monate mit ordentlicher Anzahlung üblich. Selbst dafür reicht es heute ja kaum.

Da hilft auch ein plumper Blödsinn Beitrag nichts. Das war einfach so!
 
M

Myrna_Loy

Ich hab im Radio eine Diskussion gehört, in der ein paar Aspekte genannt wurden, die bei dem Thema oft vergessen werden. Wenn man den Erschwinglichkeitsindex betrachtet, sind Einfamilienhaus für Gutverdiener sogar seit den 1960er Jahren immer günstiger geworden - was aber neuer ist: die Zahl der Gutverdiener und Vermögenden ist stark gestiegen, ein push gab es zum Beispiel durch die Reduzierung der Erbschaftssteuer und diverse weitere Steuervorteile, von denen die Vermögenden überproportional profitieren. Zeitgleich ist es aber schwerer, an Bauland zu kommen, so dass heutige Käufer einem Wettbewerb ausgesetzt sind, den sie in den 1960-2000er Jahren nicht hatten. Die Babyboomergeneration wird auch gesünder älter und bleibt dadurch länger in den Immobilien, als die Generation davor. So war die Lebenserwartung von in den 1920ern geborenen Männern ungefähr 55, eine Generation später in den 1950er Jahren schon 10 Jahre mehr. Dazu noch einige andere Aspekte, die ich vergessen habe.
 
montessalet

montessalet

Noch vor 30 Jahren wäre auch niemand auf die Idee zukommen ein Auto über 72 Monate zu finanzieren mit einer Ballonfinanzierung und dann noch üppiger Schlussrate. Da hätte sich jeder Käufer mehrfach an den Kopf gefasst.

Bei damals 13 - 15 Prozent Zinssatz bei einer Autofinanzierung. Wäre rechnerisch nicht mal gegangen. Da waren noch Vollfinanzierungen über 36 Monate mit ordentlicher Anzahlung üblich. Selbst dafür reicht es heute ja kaum.

Da hilft auch ein plumper Blödsinn Beitrag nichts. Das war einfach so!
Du bist echt unmöglich...
Was hat Hausfinanzierung mit Autofinanzierung zu tun? Lass es Hirn regnen...
 
Zuletzt aktualisiert 29.02.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 810 Themen mit insgesamt 27483 Beiträgen

Ähnliche Themen
14.03.2016Finanzierung abgeschlossen-Zinssatz gut? Beiträge: 23
22.04.2020Einfamilienhaus Finanzierung durch Aktien Beiträge: 39
19.08.2022Finanzierung früh fixieren – keine Verhandlungsmasse beim Hausbauer? Beiträge: 18
21.11.2018Finanzierung mit Bausparvertrag? Beiträge: 18
10.07.2018Haus Finanzierung über SAB Beiträge: 49
22.10.2014Wann Finanzierung abschließen ?? Beiträge: 15
23.02.2019Nur von BHW Finanzierung wie kann das sein??? Beiträge: 35
21.12.2020Haus-Finanzierung 520k mit 200 Eigenkapital und Einkommen 4,5 netto machbar? Beiträge: 17
03.08.2020Hauskauf/ Finanzierung evtl. machbar? Beiträge: 50
18.09.2020Finanzierung Einfamilienhaus mit Grundstücksteilung - Risiko oder Chance? Beiträge: 46
13.10.2020Grundstück da - Baunebenkosten, Hausnebenkosten, Finanzierung? Beiträge: 34
13.03.2021Baubeginn September 2021 - Wann um Finanzierung kümmern? Beiträge: 21
25.06.2017Respekt vor den großen Zahlen - ist die Finanzierung machbar? Beiträge: 49
31.08.2015Finanzierung, Kindergeld - Interhyp sagt kein Problem Beiträge: 32
10.03.2023Finanzierung Neubau Einfamilienhaus möglich? Beiträge: 39
27.07.2017Möglichkeiten der Finanzierung ausloten Beiträge: 25
14.11.2013Finanzierung für Bauvorhaben machbar? Beiträge: 12
31.01.2017Finanzierung Hausbau machbar Beiträge: 47
01.12.2016Finanzierung: Welche Zinsbindung Was geht ins Budget? Beiträge: 41
09.09.2016Welche Finanzierung (Art/Bausteine) sollten wir in Betracht ziehen? Beiträge: 29
10.08.2015Hauskauf - Finanzierung (Erfahrungsbericht + Meinung) Beiträge: 10
07.02.2017Bewertung Neubau-Finanzierung Beiträge: 17
10.02.2017Finanzierung eines Neubaus realisierbar? Beiträge: 65
14.05.2014Finanzierung so realistisch? Beiträge: 13
15.09.2016Finanzierung ohne Eigenkapital mit Sicherheit?? Beiträge: 52
28.04.2020Finanzierung einer Ferienwohnung Beiträge: 18
11.07.2014Finanzierung / Nachversteuerung Wohn-Riester Beiträge: 10
15.01.2020Bewertung unserer 120% Finanzierung Beiträge: 65
21.10.2019Finanzierung mit Bauspardarlehen+KfW+Nachrangdarlehen Beiträge: 17
12.08.2019Relation Bausumme / Finanzierung - Umfrage Beiträge: 24

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben