Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 168 Votes
B

BauherrFranken

Unsere Baugenehmigung ist durch, gegenwärtig wurden die Gewerke ausgeschrieben. Die ersten Angebote sind nahezu schockierend. Entsprechende Nachrichten hierzu gibt es ja bereits - aber dass die Baupreise derzeit so extrem durch die Decke gehen, konnte ich mir bislang nicht vorstellen. Macht Ihr grad ähnliche Erfahrungen?
 
O

Oetti

Habe heute Morgen mit einer Bekannten lange über ihre derzeitige Hausbaustelle gesprochen. Sie hat auch erzählt, dass die Materialpreise derzeit durch die Decke gehen und ihre Handwerker z.T. Termine nach hinten verschieben, weil sie kein Material mehr bekommen. Angeblich kauft China derzeit alles auf.
 
L

Lumpi_LE

was heißt denn durch die Decke? Kannst mal ein Beispiel nennen, Kostenberechnung und jetzt Kostenanschlag?
Die Preise steigen seit Jahren, eine besondere Explosion der Preise in 2021 gibt es eigentlich nicht.
 
Y

Ysop***

was heißt denn durch die Decke? Kannst mal ein Beispiel nennen, Kostenberechnung und jetzt Kostenanschlag?
Die Preise steigen seit Jahren, eine besondere Explosion der Preise in 2021 gibt es eigentlich nicht.
Bei uns wurde z. B. 15% mehr Gesamtkosten genannt. 50% Holz, 20-30% Dämmung. Das empfinde auch ich als "durch die Decke gehen"
 
OWLer

OWLer

Bei uns wurde z. B. 15% mehr Gesamtkosten genannt. 50% Holz, 20-30% Dämmung. Das empfinde auch ich als "durch die Decke gehen"
Ich hatte letztens was von 10.000 Mehrkosten für ein Holzhaus aufgrund Holzmehrpreise gelesen. Daher wundert es mich, wie man dann auch +15 auf die Gesamtsumme kommt.
 
N

nordanney

Macht Ihr grad ähnliche Erfahrungen?
Ja - aber auf Seite der Bank, die Projekte von Bauträgern und Projektentwicklern finanziert.
Die Preise steigen seit Jahren, eine besondere Explosion der Preise in 2021 gibt es eigentlich nicht.
Doch, die gibt es bei diversen Rohstoffen.
Zitat aus einer Studie der IKB "Die Weltrohstoffpreise setzten im Februar 2021 ihren Höhenflug weiter fort: Auf Dollarbasis stiegen sie zum Vormonat um 7,4 % an, was sich auch in fast allen Warengruppen zeigte." Das ist nur eine von vielen Quellen.
 
S

SPW1989

Ich habe aber auch gelesen, dass durch Corona (durch die ganze freie Zeit im Eigenheim, wurden viele Projekte in den Angriff genommen), USA etc. aufgrunddessen das Material knapp wurde und dieses nun durch die Händler und Medien verschärft wird um Preissteigerungen zuerlangen. Und sich die Lager in kürze alle wieder füllen würden.... Was soll man noch glauben? Und kann man sich noch trauen den Bau zubeginnen - Preissteigerungen und Material Engpässe oder sogar Ausfälle?
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1304 Themen mit insgesamt 29860 Beiträgen

Ähnliche Themen
21.02.2017Vorkasse für Material bei Handwerker - Absicherung Beiträge: 11

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben