Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 261 Votes
Zuletzt aktualisiert 23.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 1280 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

Winniefred

Winniefred

Unser Gasanbieter wollte uns jetzt um 63% erhöhen, obwohl wir noch Preisbindung haben. Dem habe ich natürlich widersprochen. Mal sehen, was das noch gibt. Die Erhöhung selbst ist verglichen mit anderen noch sehr human, aber ich habe ja nicht umsonst eine Preisbindung abgeschlossen damals. Ich zahle natürlich jetzt auch nicht mehr als ich muss.
Strom habe ich zu Jahresbeginn noch vor den großen Erhöhungen abschließen können für 2 Jahre...Gott sei dank.
 
S

Sunshine387

Naja, ich glaube so sicher kann man sich auch nicht mit einer Preisbindung sein. Dann wird dein Vertrag halt gekündigt, wenn du den neuen Preis nicht zahlen willst. Und auf dem freien Markt bezahlst du dann 150% mehr.
 
Winniefred

Winniefred

Die können mir auch erst zu Ende Dezember kündigen. Und dann können sie ja eh erhöhen, bringt ihnen also nichts. Und Vertrag ist Vertrag, und solange die Regierung daran nichts ändert, erwarte ich, dass man sich an Gesetze hält.
 
Winniefred

Winniefred

Wir haben übrigens dieses Jahr den geringsten Gasverbrauch seit Einzug geschafft. Knapp 8700kwh in exakt einem Jahr. Jetzt kommen noch die letzten 3 neuen Fenster und bald ein Holzofen, sodass wir dem Gasanbieter zum Glück auch nicht ausgeliefert sind. Jedenfalls nicht auf Gedeih und Verderb. Für Warmwasser bräuchten wir den Gasanschluss aber noch eine Weile.
 
S

Sunshine387

Ja mit Ofen und eigenem Holz lebt es sich in diesen Zeiten echt entspannter. Auch wenn es jetzt doch nervig ist in der Woche mehrmals Holz ins Haus zu schleppen, aber wenn man so seine Kosten und Gasrechnung reduziert machen wir dass doch gerne. Manchmal wird uns allerdings schon zu warm wenn der Ofen auf Hochtouren läuft. Aber dies Problem haben viele andere nicht, deswegen kann man sich schon freuen einen Ofen im Haus zu haben.
 
S

SoL

Naja, ich glaube so sicher kann man sich auch nicht mit einer Preisbindung sein. Dann wird dein Vertrag halt gekündigt, wenn du den neuen Preis nicht zahlen willst. Und auf dem freien Markt bezahlst du dann 150% mehr.
Kündigen wird für sie praktisch unmöglich innerhalb der Mindestvertragslaufzeit. Siehe aktuelles Urteil, die kommen da nicht raus...
 
Zuletzt aktualisiert 23.07.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 824 Themen mit insgesamt 27906 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Baukosten gehen aktuell durch die Decke
Nr.ErgebnisBeiträge
1Dämmung an Gaubenwand vergessen - Schimmel auf Holz - Vorgehen? 13
2Preisgleitklausel im Vertrag mit GU 18
3Kamin oder doch auch Ofen in Energieeinsparverordnung 2016 Neubau 10
4Höhe Kochfeld/Ofen + Länge Arbeitsplatten 16
5Wer fiel auch auf Vertrag mit Vorbehaltsklausel rein? -Suche 15
6Baufinanzierung und Vertrag mit dem Bauträger 24
7Holz oder Stein rund um den Pool? 15
8Fensterarten: Kunststoff, Holz oder Aluminium? Empfehlungen/Erfahrungen? 43
9Vertrag unklar: Humus Erdkollektoren 10
10Holz oder Stein für die Terrasse ? 14
11Riester-Vertrag plündern - für weniger Kreditbedarf? 16
12Bauen ohne Vertrag - Bedenken? 39
13Holz Sichtschutz-Zaun - Planung übertrieben? Alternativen? 114
14Fensterbänke innen - Holz, Naturstein oder welches Material? 21
15Preisunterschiede Holz-Aluminium vs Kunststofffenster? 17
16Fertigstellungstermin bei GÜ-Vertrag - Formulierungshilfe 62
17Klappläden aus Holz oder Aluminium? Elektrisch oder manuell? 15
18Ist das ein Beton Carport? Oder Holz /Aluminium? 40
19Tiefbauarbeiten ohne Vertrag - Normal, Erfahrungen? 10
20Kochen mit Holz ? 10

Oben