Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 227 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 1170 der Diskussion zum Thema: Baukosten gehen aktuell durch die Decke
>> Zum 1. Beitrag <<

se_na_23

se_na_23

Danke, aber wir beziehen kein Hartz4. Der Kommentar ist unterste Schublade, beleidigend auch für Hartz4-beziehende Menschen.
Wir haben die Klebestreifen noch in jeder Mietwohnung wieder abbekommen und jetzt im Eigenheim ist die Lösung genauso gut.
Aber ich hätte wissen müssen, dass man hier mit Lösungen unter 150€ nicht punkten kann.
Schade, dass man auch hier im Forum auf solche Menschen trifft.
Ärgert euch doch nicht er ist wieso nicht lange hier wie seine ganzen Vorgängeraccounts... Schon innerhalb der ersten Beiträge hat er sich als Durran, Peter Pohlmann, mhbbau entlarvt... aber vielleicht kann @admin die Sache in die Hand nehmen... Für Diskussion auf Augenhöhe hat er sich bereits vor Monaten disqualifiziert
 
T

TmMike_2

Laut einem Papier dass der Welt vorliegt und in Auszügen auch im Internet kursiert, plant die EU-Kommission eine Kombination aus Stromsparen und einem Preisdeckel, um die Strompreise unter Kontrolle zu bekommen. Auch sollen Übergewinne bei Stromerzeugern abgeschöpft werden.

Volle Kraft voraus Richtung marktwirtschaftlichen Sozialstaat.

Es ist schon Richtig das sich etwas ändern muss. In letzter Zeit ist dabei schlussendlich aber wenig vernünftiges bei rumgekommen.
 
O

Oetti

Danke, aber wir beziehen kein Hartz4. Der Kommentar ist unterste Schublade, beleidigend auch für Hartz4-beziehende Menschen.
Wir haben die Klebestreifen noch in jeder Mietwohnung wieder abbekommen und jetzt im Eigenheim ist die Lösung genauso gut.
Aber ich hätte wissen müssen, dass man hier mit Lösungen unter 150€ nicht punkten kann.
Wir hatten in unserer alten Wohnung auch reingeklebte Fliegengitter im Bad. Hat auch seinen Zweck getan und war bei den kleinen Fenstern (40 x 40 cm) einfach super schnell einfach einzubauen.

In unserer ETW haben wir in den meisten Räumen Fliegengitter mit festem Rahmen vom Fensterbauer und in zwei Räumen haben wir die Fliegengitter mit festem Rahmen von Lidl für 20 Euro selbt eingebaut. Qualitativ sind beide Typen gut.

Mein Fazit: Bis auf das Fliegengitter an der doppelflügligen Terrassentür würde ich nie mehr die Fliegengitter vom Fensterbauer nehmen. Das hat drei Gründe:

1. Ich sehe keinen qualitativen Unterschied oder Mehrwert, der den Preisunterschied zu den Fliegengittern rechtfertigen würde.
2. Der Fensterbauer hat die Dinger so bescheuert verbaut, dass man die Fliegengitter nur rausbekommt, wenn man vorher an einer Seite die Rollladenschiene abschraubt. An die kommt man aber nicht hin ohne das Netz zu zerstören...
3. In zwei Räumen hat er die Dinger so bescheuert angeschraubt, dass sich zwischen Fensterrahmen und Fliegengitter immer Kondenswasser sammelt.
 
i_b_n_a_n

i_b_n_a_n

Was soll denn der Pfusch mit den Fliegengittern und den selbstklebenden Klettbändern. Das ist was für Hartz IV, aber nichts für ein KfW55 Hus.

Es gibt da auch im aldi gute Lösungen mit einem Rahmen oder auch sonst sehr preiswerte Lösungen. Den Kleber von den Klettbändern bekommt man ganz schlecht wieder ab.
welch Geistes Kind @QQSTSolar ist hat man ja bereits an seinen anderen Accounts gesehen (Durran und alle seine 2., 3. und 4. Accounts auf meiner Ignorierliste etc.). Als ob es nicht auffallen würde wenn man immer den gleichen Schreibstil und die gleiche Ausdrucksweise nutzt? :D
 
Q

QQSTSolar

Na da sind wir mal gespannt welchen Preis man dann für einen EU weiten Preisdeckel für Strom nehmen wird?

Ich hoffe man macht es wie in Frankreich und deckelt den Strompreis bei 17 Cent. Das wäre natürlich toll. Dann würde sich ja für viele der Strompreis einfach halbieren.

Wird natürlich nicht passieren. wir haben doch das niedrigste Rentenniveau und die höchsten Strompreise. Das wird sicher auch so bleiben.
Und ab einem Strompreis von 58 Cent je kWh wird das heizen mit einer Wärmepumpe teurer als mit Gas zu heizen.

Aber nochmal zu den Fliegengittern. die sind natürlich nicht in der Finanzierung drin, also muss man genau da sparen.
 
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1332 Themen mit insgesamt 35381 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben