Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 203 Votes
D

driver55

Bei Festpreis würde ich es durchziehen.
Aber sehr genau aufpassen das man gegenüber dem GU usw nicht in Vorleistung geht, oder sich dazu drängen lässt.
Evtl ext. Bauleiter der aufpasst das auch genug Stahl in die Bodenplatte usw gelegt wird. Hat mir vor einer Woche ein Kumpel erzählt.
Da wurde dann an der Bewährung etwas 'gekürzt'.
Natürlich heimlich...
Hoffentlich kommt er bald wieder frei. :D
 
B

Bauenaberwie

Bei Festpreis würde ich es durchziehen.
Aber sehr genau aufpassen das man gegenüber dem GU usw nicht in Vorleistung geht, oder sich dazu drängen lässt.
Evtl ext. Bauleiter der aufpasst das auch genug Stahl in die Bodenplatte usw gelegt wird. Hat mir vor einer Woche ein Kumpel erzählt.
Da wurde dann an der Bewährung etwas 'gekürzt'.
Natürlich heimlich...
Ja wir haben nichts in Vorkasse, alles wir erst nach (h)Erstellung bezahlt. Und eine externen Baubegleiter haben wir ebenfalls der alle relevanten Fortschritte abnimmt. Trotzdem kommt man mittlerweile ins Grübeln.
 
WilderSueden

WilderSueden

Wie du schon gesagt hast, was sind die Alternativen? Jetzt für teure Vertragsstrafen Bauvertrag und Finanzierung kündigen und mit nichts dastehen?
Es kommt wie es kommt und es wird schon irgendwie gut gehen. Wenn ihr nicht am finanziellen Limit kalkuliert habt, dann wird das schon passen. Ich gehe nicht davon aus, dass bauen mittelfristig (2-4 Jahre) nochmal günstiger wird. Rezession hin oder her. Dafür ist der bestehende Überhang einfach zu groß
 
rick2018

rick2018

Bei Festpreis würde ich gar nicht darüber nachdenken etwas zu ändern bzw. Nicht zu starten.
Nur halt keine Änderungen mehr machen die eine Preisanpassung hervorrufen könnten.
 
Zuletzt aktualisiert 16.08.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1318 Themen mit insgesamt 32592 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben