Baukosten gehen aktuell durch die Decke

5,00 Stern(e) 114 Votes
K1300S

K1300S

Cafeautomat, Toaster, Eierkocher, Mixer, Küchenmaschine, Messer, Sandwichtoaster, Handstaubsauger, Wasserkocher +? sind permanent angeschlossen?
Du hast den Joghurtbereiter, Dörrautomaten elektrischen Dosenöffner, ... vergessen. ;) (Das elektrische Messer meiner Oma finde ich bis heute cool. :D)
Oberhalb der Schränke ist eine 4reihige Steckdose für die Beleuchtungstrafos der Küche.
Das ist aber eher Licht und nicht die klassische Steckdose.
Seitlich eine 5- reihige Steckdosenleiste für Laptop, Handys, Tablet, usw.
In der Küche? :oops:
an einer anderen Wand habe ich nochmal 2 x 2 Steckdosen für Staubsauger, Bügeltisch etc.
In der Küche? :oops:
Dann noch 3 extra, die sind meist frei. Da kommt dann meist der Wlan Verstärker rein.
Wenn die meist frei sind, hätten ja 15 gereicht. :p

Egal, wenn ich in unserer Küche alle Steckdosen zusammenrechne, komme ich auf 17 Stück, allerdings inkl. Kühlschrank, Backofen, Dampfgarer, Geschirrspüler und Saugroboter. (Die Dunstabzugshaube wird direkt angeschlossen, also ohne Steckdose.) Eigentlich sind es also nur zwölf, von denen mutmaßlich neun nur temporär genutzt werden für Handmixer, Zauberstab, Sandwichmaker etc. Die hohe Zahl ergibt sich aber lediglich aus der Tatsache, dass wir mit zwei Inseln planen, zwischen denen natürlich keine Kabel hängen sollen. Sonst wären wir mit acht oder so auch locker hingekommen.

Zum eigentlichen Thema: Unser Elektriker ist bestimmt alles andere als günstig, aber selbst der nimmt "nur" 50 EUR für eine separat abgesicherte Steckdose und 35 für eine zusätzliche.
 
D

Durran1234

Ich mache die Elektrik ja meist auch selbst bis an das Anschließen an der Verteilung.
die Küche ist schön groß und wird intensiv genutzt. Im Sommer spielt sich bei uns alles in der Küche ab, zumal die Terrasse daran grenzt.

Lan Kabel verlege ich eigentlich nicht im Haus. Geht alles über Wlan. Hätte man sicherlich machen können, ja. Aber ich sehe da eigentlich keine Notwendigkeiten. Die SAT Kabel benötige ich ja auch nicht mehr. Und die habe ich auch in alle Zimmer verlegt.
 
K1300S

K1300S

Im Gegensatz zu Sat gehört IP auch die Zukunft. Da halte ich die fundierte technische Grundlage in Form von Kabeln schon für sinnvoll. (Satkabel gibt es bei uns gar keine mehr.)
 
Tassimat

Tassimat

Klar, ich lade Geräte auch in der Küche (nicht nur dort). Ist super bequem mit der Steckdose und Arbeitsplatte auf optimaler Höhe.
Was noch nicht genannt wurde: Mein DECT Telefon hat in der Küche seine Ladestation stehen. Biete sich bei meinem Grundriss halt einfach an.
 
G

guckuck2

Man kann alles beliebig konstruieren. Wer in der Küche auch bügelt und Telefonkonferenzen abhält, wird wohl mehr brauchen als jemand, der dort … nur kocht.
Diese Diskussionen sind vollkommen müßig.
 
Zuletzt aktualisiert 28.11.2021
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1227 Themen mit insgesamt 23393 Beiträgen

Ähnliche Themen
18.10.2013SAT und/oder Kabel?Beiträge: 12
07.08.2017Kosten SAT-Anlage inklusive Montage?Beiträge: 11
24.08.2020SAT-Anlage bei Neubau noch notwendig oder IPTV ausreichend?Beiträge: 233
12.12.2015Antennenanschluss vergessen ( SAT Anlage )Beiträge: 26
09.06.2016SAT Unterputzdose: Modem geht nicht. Frequenzfilter?Beiträge: 11
23.11.2020Schlechtes Wlan im Neubau trotz GalsfaserBeiträge: 78
12.12.2017Viele bunte Kabel für Lampenanschluss - Wie Lampe anschließen?Beiträge: 11
05.04.2017Verkabelung LAN / SAT in EinfamilienhausBeiträge: 52
03.01.2017Hausverkabelung LAN/SATBeiträge: 62
11.08.2016SAT-Schüssel, Sparrenhalter in EigenleistungBeiträge: 10

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben