Baukosten gehen aktuell durch die Decke

4,90 Stern(e) 52 Votes
Ja - aber auf Seite der Bank, die Projekte von Bauträgern und Projektentwicklern finanziert.

Doch, die gibt es bei diversen Rohstoffen.
Zitat aus einer Studie der IKB "Die Weltrohstoffpreise setzten im Februar 2021 ihren Höhenflug weiter fort: Auf Dollarbasis stiegen sie zum Vormonat um 7,4 % an, was sich auch in fast allen Warengruppen zeigte." Das ist nur eine von vielen Quellen.

Ich fahre jetzt zum Baumarkt und kaufe Baumaterial als Wertanlagen =D

Spaß bei Seite, aber diese Art von Entwicklung ist alles andere als Gesund.
Wie oft wird davon gesprochen "erschwinglichen Wohnraum" zu schaffen, aber ich kann die Händler verstehen, dass die ihr Zeug dahin verticken wo es das meiste dafür gibt. Der regionale Bauherr schaut dann in die Röhre und muss bei dem Ganzen mitspielen oder ganz bleiben lassen.

Eine Art Regulierung wäre da angebracht, zunächst den nationalen Bedarf decken und dann den internationalen Markt.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Zum Vergleich: Unser Bauträger hat deswegen die Preise für die noch freien DHH (incl. Grundstück) um 30000€ angehoben seitdem wir Ende Januar gekauft haben (559k->589k). Letztes Jahr kosteten dieselben Häuser auf gleichgroßen Baugrundstücken, aber ohne Waldanteil, noch 489k€
 
Tja, die Zeiten sind eben völlig verrückt und ein Preisindikator nach dem anderen fällt völlig aus dem Rahmen. Asset-Inflation ist das ja wohl kaum. Frage mich auch, wo die ganzen Container herkommen, um das Holz in die USA zu verschiffen. Und warum sich das noch lohnen soll, denn der Preis dafür verhält sich ebenso.
 
Oben