Baukosten gehen aktuell durch die Decke

4,90 Stern(e) 40 Votes
kleines Beispiel zur Material verfügbarkeit:

Anfang März Vinyl Boden ausgesucht war auch angeblich Lieferbar ... eine Woche Später die Nachricht " vor Sep 2021" wird das nichts.

anderen Boden ausgesucht.... hier das gleiche Spiel erst zugesagt dann auf Ende August verschoben.

Trägermaterial ist wohl nicht Lieferbar. Der Hersteller ist Wohl viele tausende qm hinterher.

Kleines Beispiel zum Preis:

KVH 40x60 im September 2020 0,85 Euro/lfm
KVH 40x 60 im April 2021 1,65 Euro/lfm und nur verfügbar was auf Lager ist. Nachlieferung unbekannt.

Zur Zeit kommt es mir so vor, wie wenn man nehmen muss was man kriegt und nicht was einem am besten Gefällt. Außer man hat sehr viel Zeit und sehr viel Geld...
 
kleines Beispiel zur Material verfügbarkeit:

Anfang März Vinyl Boden ausgesucht war auch angeblich Lieferbar ... eine Woche Später die Nachricht " vor Sep 2021" wird das nichts.

anderen Boden ausgesucht.... hier das gleiche Spiel erst zugesagt dann auf Ende August verschoben.

Trägermaterial ist wohl nicht Lieferbar. Der Hersteller ist Wohl viele tausende qm hinterher.

Kleines Beispiel zum Preis:

KVH 40x60 im September 2020 0,85 Euro/lfm
KVH 40x 60 im April 2021 1,65 Euro/lfm und nur verfügbar was auf Lager ist. Nachlieferung unbekannt.

Zur Zeit kommt es mir so vor, wie wenn man nehmen muss was man kriegt und nicht was einem am besten Gefällt. Außer man hat sehr viel Zeit und sehr viel Geld...
ich kann es nur aus dem bekanntenkreis betonen das die leute zeit und geld haben. Entweder zeit durch homeoffice oder kurzarbeit und geld wegen urlaub nicht antreten oder konsumieren ( gaststätte usw).

Viele haben Küche erneuert, machen viel im Garten, einige legen Böden. Diese kleinaufträge und do it your self geschichten tragen auch zum erhöhter nachfrage bei. Und nur weil jetzt die NAchfrage ist wird ein Bodenhersteller nicht eine neue Fabrik aus dem Boden stampfen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Dann hoffe ich ganz egoistisch gesagt, dass alle bis Anfang 2022 entweder fertig sind oder weniger Zeit haben.
Wenn überhaupt, dann letzteres:

"In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden im Januar 2021 insgesamt 23 822 Wohnungen genehmigt. Das waren saison- und kalenderbereinigt 6,8 % mehr als im Vormonat. Die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser ist um 9,3 % und die der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser um 5,7 % gestiegen."

Quelle: Statistisches Bundesamt

Sieht mir nicht so aus, dass mit einem Nachfragerückgang beim Material in den nächsten Monaten zu rechnen ist.
 
Wenn überhaupt, dann letzteres:

"In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden im Januar 2021 insgesamt 23 822 Wohnungen genehmigt. Das waren saison- und kalenderbereinigt 6,8 % mehr als im Vormonat. Die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser ist um 9,3 % und die der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser um 5,7 % gestiegen."

Quelle: Statistisches Bundesamt

Sieht mir nicht so aus, dass mit einem Nachfragerückgang beim Material in den nächsten Monaten zu rechnen ist.
Die Steigerung zum Vormonat und allen anderen Monaten davor (bis zurück in den Sommer 20) dürfte mit dem Ende des Baukindergeldes zusammenhängen. Es kauft sich keiner Eigentum weil Ihm langweilig ist.
 
Oben