Bitte im Alert oben anmelden, um diese Funktion zu nutzen
[ eigentümer] in Foren - Beiträgen / Ratgeber

Kein Bau, da keine Baulast

... uns versichert, dass es nur eine Formsache ist und wir sowieso nicht von der Baulast betroffen sind. Jedoch ist es jetzt so, dass wir einen Eigentümer im Neubaugebiet haben der diese Baulast nicht akzeptieren will (was vollkommen verständlich ist). Dadurch sind alle Bauvorhaben in diesem ...

[Seite 2]
... gekauft, der dort mehrere GS hat und selber dort bauen will. Er ist auch unser Sprachroh zwischen Stadt, Erschließungsfirma und dem besagten Eigentümer - der besagte Eigentümer hat das Grundstück damals als Ackerland gekauft. Er wollte es an den entsprechenden Bauern verpachten. So wie ich ...

[Seite 3]
... Es ist wohl erst im Nachhinein aufgefallen, dass der Bauantrag für den Lärmschutzwall gefehlt hat. - das ganze ist nicht so einfach. Der besagte Eigentümer ist "kopftechnisch" nicht ganz auf der Höhe (etwas salopp gesagt). Das ist jetzt keine Beleidigung oder so, sondern Tatsache (allerdings darf ...

[Seite 7]
... ich dann mal ein Gespräch mit meinem Anwalt. Laut ihm gibt es 3 Varianten wie das ganze gelöst werden kann. Variante 1: Man "zwingt" den besagten Eigentümer dazu die Baulast zu akzeptieren! --> reichlich schwierig bei einem Schizophrenen und wir haben es ja auch noch nicht versucht Variante 2 ...

[Seite 8]
... Dann wären halt die paar Meter Hügel nicht gepflegt und alle anderen sind gepflegt. Oder würde eine offizielle gemeinsame Rechtserklärung der Eigentümer über eine "Eigenpflege" reichen? Hast du denn schon mal direkt mit dem Sachbearbeiter oder dem Bürgermeister gesprochen? Die müssen doch ...

[Seite 9]
Das Gehabe der Stadt ist sowieso merkwürdig. Der Wall steht doch auf Privatgrund, oder? Damit ist der Eigentümer sowieso in der Pflicht. Das wäre ja wie wenn die Stadt für jedes Grundstück auf einer Baulast bestehen würde, die Hecke des GrundstückEigentümers auf dessen Kosten zu schneiden.. Schon ...



Oben