[ ets] in Foren - Beiträgen

Neubau - welches SmartHome System?

[Seite 2]
KNX ist recht leicht zu verstehen. Wie man an die ETS kommt hat mycraft schon beschrieben. Was mir in deiner Auflistung fehlt sind die ganzen Sensoren. Die benötigst du für smart und für die Logiken. Lasse dich nicht wegen dem Fingerprint verunsichern. Ist (mit den richtigen Scannern und Aufbau ...

[Seite 5]
... was dir in den Sinn kommt nehmen. Sei es nu Mygekko, Homekit, Homeserver, IP-Symcon undundund...oder diverse andere Opensourceprojekte. Aber ohne ETS kriegst du den Motor gar nicht erst nicht zum laufen. Oder anders: Mygekko ist in diesem Fall das Betriebssystem und die ETS das BIOS. Ohne ...

[Seite 4]
... zu verstehen. Jemand der sich etwas reindenkt und mit etwas Literatur kann man das programmieren. Loxone finde ich auch nicht einfacher... Die ETS gibt es immer mal wieder als Sammelbestellung günstiger. Oder vielleicht kennst du jemanden der sie dir zeitweise überlässt

[Seite 3]
ja sicher das ist eine Möglichkeit, aber da bin ich ganz bei dir dann kaufe ich mir doch lieber die Pro mit 50% Nachlass. Da es ja jetzt die ETS-Inside gibt und diese stabil läuft ist vieles einfacher geworden. Und einen Tod muss man eben sterben. Entweder man gibt etwas Geld aus oder man frickelt ...

[Seite 7]
Was kann loxone nicht was KNX kann? Tree Verkabelung ist die selbe Vorgehensweise wie KNX Verkabelung Und programmieren muß man knx mit der ETS ebenfalls. Komischer weise bieten Merten, jung, Busch Jäger auch eigene Systeme an. Wirds auchn Grund dafür geben. Wie groß muß ein Eigenheim sein das ich ...

... bin ich hier aber ebenfalls nicht, denn ich habe keine Lust jedes mal einen Programmierer zu rufen wenn ich was ändern möchte; die ETS Lizenz will ich mir auch nicht unbedingt kaufen. weiteres möchte ich Fingerscanner, Sonos oder auch Wärmepumpe einbinden und vernetzen, wo ich aber beim ...



Oben