[ eigenverbrauch] in Foren - Beiträgen

Beratung für Photovoltaik Anlage

[Seite 3]
... Gesamtertrag und Kosten für SW und SW+NO vergleichen. Gerade jetzt, wo die Einspeisevergütung in den Bereich der Erzeugungskosten fällt bringt Eigenverbrauch gute Ersparnisse. Bei diffusem Licht durch Wolken hilft die vergrößerte Modulfläche auch den Eigenverbrauch besser abzudecken. Ich würde ...

[Seite 4]
... Dazu noch: Eine Ausrichtung auf maximalen Ertrag hatte man zu der Zeit, in der die Einspeisevergütung der Hauptwirtschaftlichkeitsfaktor war und Eigenverbrauch maximal ein "nice to have. Heute ist das anders, da die Vergütung einer kWh weit unter dem Bezugspreis liegt. Wenn Du also Deinen ...

[Seite 15]
... spart. Über die Einspeisung hat er jetzt in den letzten 3 Jahren 200€ erwirtschaftet (Stand Juli). Entweder er hat einen sensationellen Eigenverbrauch (er ist tagsüber genauso arbeiten wie wir) oder rechnet komisch. Kredit: Ich mag es nicht, wenn so Kleinkredite lange laufen. Das stresst ...

[Seite 26]
... lang ein bisschen mehr Steuerkrams macht und dafür die Vorsteuer zurückholt. Da sich das gerade bei großen Anlagen mit prozentual geringerem Eigenverbrauch rechnet, ist es wahrscheinlich für die meisten gar nicht sinnvoll, eine Anlage mit mehr als 10 kWp als Liebhaberei einstufen zu ...

[Seite 28]
... und somit Liebhaberei und man ist den FA-Krempel los. Völlig unabhängig davon ist die tatsächliche Wirtschaftlichkeit wo sich der Eigenverbrauch ´dank´ höherer Strompreise natürlich deutlich positiver darstellt

[Seite 11]
... multipliziert ihn mit der Einspeisevergütung, mal 20. Wenn das Angebot darunter liegt, gut. Wenn nicht, schlecht. Den Rest macht der Eigenverbrauch. Wenn man das so macht, sind die 11-12 Jahre ein guter Mittelwert. Danach macht man noch 8 Jahre Asche und noch 18 Jahre günstigen Eigenstrom ...

[Seite 27]
Ja, natürlich. Allerdings sind dabei alle Einnahmen und Ausgaben zu berücksichtigen, also insbesondere auch der Eigenverbrauch.



Oben