[ energie] in Foren - Beiträgen

Gaspreise - Wo ist Gas noch erschwinglich?

[Seite 2]
... ist die jetzige Regierung nicht. Wer war den - bis auf 4 Jahre - seit Kohl immer in der Regierung? Wer hat den Druck gemacht, dass die schmutzige Energie weg muss? Mal ehrlich wäre der Krieg nicht gekommen, hätten wir alle schön günstig Energie bezogen über Nordstream 2 und wären zufrieden ...

[Seite 32]
Ich kann dieses Gejammere wegen steigender Kosten für fossile Energie nicht mehr hören. natürlich ist das teuer und unbequem, aber was ist denn die Alternative? Soll ich meinem Sohn in 30 Jahren sagen: „Tut mir leid, der Planet ist halt im Eimer, ich trete jetzt ab, aber das mit den Erneuerbaren ...

[Seite 4]
... in Verbeugung vor den Grünen, die sichere Energieversorgung Deutschlands rigoros gekappt hat. Die einzige saubere und sichere sowie kostengünstige Energie wird durch Kernkraftwerke geliefert. Darin war Deutschland führend. Wurde komplett an die Wand gefahren. Mit allen gerade ersichtlichen ...

[Seite 19]
... Jahre 2022. Amortisation also unter einem Jahr. Das ist keine Realsatire sondern meine persönlichen Fakten. Und ja, wir haben gerade eher keine Energie übrig, wollen aber 100 Milliarden in die BW pumpen. Wieviel Energie wohl die Produktion eines verschissenen Panzers kostet? (ja, ich bin dafür ...

[Seite 20]
... welchen Schurkenstaaten auch immer (u.a. USA! siehe Meldungen von gestern) hierherkommt? Ich lehne mich mal aus dem Fenster: Für die Zeit, Energie und das Geld, die da gerade reingesteckt werden, hätten wir EE-bauen UND die Wärmepumpen für die Leute bezahlen können, die dann kein Gas mehr ...


Baukosten gehen aktuell durch die Decke

[Seite 469]
... und Millionen akut vom Hungertot betroffen. Der Jemen ist nur dummerweise weiter weg als die Ukraine, und wir brauchen keine Baumaterialien oder Energie aus dem Jemen. Also lieber einen Einzelfall aus der Ukraine rauspicken und sich empört moralisch überlegen fühlen, als sich über den Rest der ...

[Seite 470]
... nicht plötzlich alles 80% teurer wird - denn viele Produkte/Rohstoffe haben zwar Preissteigerungen, aber diese sind marginal im Vergleich zur Energie. Abgesehen davon gehe ich persönlich davon aus, dass wir keine echte Energiekrise bekommen. Engpässe ja, hohe Preise ja - aber anders als 1973 ...

[Seite 218]
klar kostet die Erzeugung von H2 Geld bzw. Energie im Gegensatz zu Erdgas. Das steckt, wie der Name schon sagt, kostenlos in der Erde Es wird, Stand heute, aber nicht viel Alternativen geben. Dass die Umsetzung der Klimaziele uns allen (viel) Geld kostet, war ja von Anfang an klar. Es nicht zu ...

[Seite 323]
... in der Stadt sind gut, wenn man VORHER einen vernünftigen ÖPNV schafft. Atomausstieg ist gut, wenn man sich VORHER Gedanken um preiswerte Energie für Diejenigen macht, die sie brauchen, die sich nicht innerhalb von ein paar Monaten so umstellen können, dass sie die Hälfte Energie sparen ...

[Seite 189]
Vorrangsregelungen erneuerbare Energie... Grundsätzlich haben erneuerbare Energien Vorrang wie feststellt. Bei großen Anlagen ist der Versorger befähigt diese vorübergehend still zu legen - wie es möglicherweise meint. Bei den alten Getriebewindrädern macht das fürchterliche Geräusche und geht auf ...

[Seite 393]
von Stromheizung kann keine Rede sein; Wir müssen zu erneuerbaren Energiequellen und die Energie aus Gas/Oel/Kohle so schnell wie möglich ersetzen / minimieren.

[Seite 402]
... billig, wie mancher hier sich das vorstellt. Und selbst wenn es das würde (in 2 Jahren??), müssen wir eh besser heute denn morgen auf fossile Energie verzichten, sodass der Wandel eh kommt

[Seite 400]
... afzimmer? Der Trick ist recht simple, man temperiert das Haus entsprechend gleichmäßig so wie man es haben möchte. Welchen Sinn hat es tagsüber Energie in einen Schlafraum zu stecken und nachts die Fenster aufzureißen weil es angeblich zu warm ist

[Seite 201]
Ein Mittel wäre auch die überschüssige Energie in Pumpspeicherkraftwerke zu speichern. Oder durch den Überschuss E-Fuels (so denn ausgereifter) herzustellen. Oder Wasserstoff für LKWs, oder oder. Ich denke nicht, dass es hier die eine Idee bzw Technologie gibt, die die Energiewende schafft ...

[Seite 1195]
Wie lange ist das für diese Volkswirtschaften denn tatsächlich noch billiger? Die für die Produktion eines Photovoltaik-Moduls erforderliche Energie ist in unseren Breiten nach 1 1/2 Jahren wieder drin, danach ist die Anlage im Plus und kann theoretisch 40 Jahre oder noch länger betrieben werden ...

[Seite 1743]
Das ist so. Aber ich bin da eigentlich sehr optimistisch. Das fossile Zeitalter ist vorbei - die Technologien für grüne, saubere Energie liegen alle auf dem Tisch oder werden schon genutzt. Es wird alles seine Zeit dauern und sicher wird auch nicht alles glatt laufen, aber es ist auch eine echte ...

[Seite 1218]
... nur die offene Frage, wie man im Winter, wenn die Sonne nur noch 8 Stunden mit geringer Intensität scheint, all die Wärmepumpen betreiben will. Energie im Sommer in Wasserstoff speichern und im Winter wieder in Strom umwandeln? Wozu der Aufwand, dann kann man den Wasserstoff auch gleich ...

[Seite 1034]
... steigende Energiepreise. Anderseits macht Sie aber zu wenig dagegen, das die Preise wieder fallen. Bestes Beispiel ist der Transport der Energie vom Norden nach Süden. Wir produzieren viel mehr Energie als wir bereitstellen und nur weil die Trassen nicht gebaut sind. Da sollte man nicht auf ...

[Seite 814]
... Grad einzustellen. Sechs Grad weniger wären, für mich persönlich, schon ein wenig frisch. ;-) Auch wenn "wir" Eigenheimbesitzer ebenso Energie sparen müssen/wollen, macht es einen Unterschied, ob ich Einfluss darauf habe, wann und an welchen Stellen ich als Eigenheimbesitzer Energie spare oder ...

[Seite 1330]
... was direkt gefördert, staatliche Preise festgelegt, Pflichten geschaffen und einzelne Dinge verboten. Wie sich diese erzeugte und verbrauchte Energie am Ende ins Gesamtsystem einfügt hatte nie Priorität, dabei ist das der entscheidende Punkt. Nur wenn die einzelnen Teile stimmig zusammenpassen ...

[Seite 1241]
... Bashing geht mir übrigens auch auf den Sack. Gebetsmühlenartig kann ich gerne wiederholen das die für die gerade katastrophale Energie-, Umwelt-, und damit zukünftige Wirtschaftslage wirklich nicht verantwortlich gemacht werden können. Wenn so hippe und jugendliche Merze in Diskos rumhüpfen ...

[Seite 858]
... im Winter? Aktuell haben wir im Schnitt der letzten Wochen etwa 5,5 GW elektrisch aus Gas. Und diese Gas-KW werden zu guten Teil für Prozess-Energie in der chemischen Industrie betrieben sowie in Werken, die auch Städte mit Fernwärme via Kraftwärmekopplung versorgen, die können also nur schwer ...

[Seite 628]
Das Einfamilienhaus wird allein deswegen mittelfristig aussterben, weil es deutlich mehr kostet und auch wesentlich mehr Energie benötigt als Doppel- oder Reihenhäuser. Exorbitante Preise, hohe Zinsen (aktuell 2,5% für 25 Jahre) und teure Energie. Wer kann das noch stemmen? PS: 2,5% für 15 Jahre ...

[Seite 1549]
Einfach Energie komplett verstaatlichen, also Versorgung, Erzeugung, Verbrauch, aber eben auch Sanierungsmaßnahmen. Dann gibt's höchstens Streit um Kontingente (wer darf wieviel verbrauchen). Aber dann kann man ja entsprechend ...

[Seite 1550]
Heißt übersetzt: Bis man damit nutzbare Energie erzeugen kann dauert es noch seeeehhhhr lang. Wahrscheinlich werden wir den flächendeckenden Einsatz solcher Reaktoren nicht mehr erleben.

[Seite 1502]
Worum geht es hier eigentlich AKTUELL? Energie Preise? Habe jetzt über 15 Seiten zurück gelesen

[Seite 736]
Tatsächlich sind die Ersparnisse von Energie durch Kontrollierte-Wohnraumlüftung mit WR auch meiner Meinung nach im der Berechnung vom Energieberater schöngerechnet. z.B. lüftet niemandsein Haus alle 1-2h bei -15°. 1m3 Luft hat ca. 0,3 wh/K Bei 500m3 und 10° Temperatur wären das 1,5kwh. Nichts ...



Oben