Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75

5,00 Stern(e) 43 Votes
Zuletzt aktualisiert 22.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 441 der Diskussion zum Thema: Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75
>> Zum 1. Beitrag <<

Tolentino

Tolentino

Klingt irgendwie alles nach den Fühlern. Bei mir ist die Differenz 0,8K, vielleicht ist die bei Dir noch höher. Ich verstehe nicht, warum das nicht getestet wurde.
Nächste Woche Freitag sind da ja bei mir, vielleicht haben wir dann ja die Lösung.
Logisch denken können die anscheinend alle nicht.....
Ja, meine ich auch. Ich habe jetzt geantwortet und nochmal alles aufgedröselt und dass ich möchte, dass beim Brumm-Termin auch die Fühler gechecked werden.
Er hatte die Fühler nur softwareseitig gechecked, das hat ihm gereicht.
Was ich seltsam finde ist, dass die alle nicht wissen, wie die Erträge und Arbeitszahlen überhaupt zu stande kommen.
Als ich meinte Vorlauf-Rücklauf und Durchfluss und dann eben plus minus und durch Stromverbrauch, meinte der erste, nein das ist viel komplizierter und der gestern hatte gar nichts dazu gesagt.

Aber der jetzige Standpunkt, dass es ein Softwarefehler sein soll, ist schon sehr schwach. dann hätte das doch jedes Gerät der Modellreihe. Klingt nach abwimmeln.
 
S

SpectrumP

Naja, ein einfacher weg bezüglich der Ungleichheit der Sensoren für Vorlauf/Rücklauf wäre eine kurze Kalbrierung der aktuellen Temperaturen, wenn z.B. Wärmepumpe aus und die Heizungspumpe läuft, so daß Vorlauf/Rücklauf nach einiger Zeit gleich sein müssten. Das könnte man ja per Software einbauen.
Vielleicht meinen sie das mit Software Update.
Wenn man jedenfalls die Differenz der Sensoren weiß, kann man es rausrechnen.
Was die Berechnung der AZ angeht, werden wahrscheinlich Vorgänge wie Abtauen mit in die Rechnung genommen, da hat man ja Verluste, die nicht als Wärmeleistung abgegeben werden. Daher kann die Berechnung der AZ von Vaillant schon komplizierter sein.
Was genau gemacht wird, werden wir wahrscheinlich nicht herausbekommen.
 
Tolentino

Tolentino

Ok, guter Punkt mit der Kalibrierung. Das wäre in der Tat eine Möglichkeit, die Berechnung der Effizienzzahlen zu normieren.

Allerdings würde es mich immer noch stören, dass die Vorlauf Temperatur auch einfach absolut falsch sein kann. Damit würden ja die Steuerung an sich ungenau funktioneren.

Die Enteisung rauszurechnen müsste ja positiv auf die Wärmemenge und folgerichtig die Energieerträge und die Arbeitszahlen wirken.
Also wenn man mit unrealistischen Effizienzkennzahlen zu tun hat sollte man trotzdem darauf kommen, dass was an den Fühlern nicht stimmt.
 
R

RotorMotor

Wenn du den Betrieb unter verschiedenen Bedingungen/Zeitpunken (z.b. verschiedenen Außentemperaturen) betrachtest ist deine Aussage nachvollziehbar. Wenn du aber zu einem bestimmten Zeitpunkt (z.B. Besuch Werksmonteur) eine 100%-Volllast benötigst, dann gibt es dazu verschiedene Wege. Deutliche Erhöhung der Wunschtemperatur und somit spürbare Erhöhung der Vorlaufsolltemperatur oder wie Fred schreibt über Anhebung der Soll-Warmwassertemperatur.
Ich denke du hast meine Aussage eben nicht verstanden.
Also nochmal ein anderes Beispiel.

Bei einem Auto mit Verbrennungsmotor ist die Last/Leistung auch nicht nur von der Drehzahl abhängig.
Wenn ich mit 2000rpm auf einer Geraden fahre, ist die Last eine andere, also wenn ich mit den 2000rpm einen Berg hoch fahre.
(gleicher Gang etc. vorausgesetzt.)

Genau so ist es recht sicher auch bei einer Wärmepumpe. Dort wird die Last wahscheinlich über ein Ventil geregelt, aber hängt eben auch von den Temperaturen ab.

Bei der Arotherm plus kann man zwar die Wunschtemperatur ändern, ob Drehzahl, Last oder beides steigt, hängt eben dann von den Umgebungsparametern ab und lässt sich nicht erzwingen.

Ah, sehr schön sehen kann man das übrigens bei der Warmwasser erzeugung in Eco.
Die Drehzahl bleibt Konstsant, die Last/Leistungsaufnahme steigt aber mit zunehmender Wassertemperatur.
 
Tolentino

Tolentino

Also Vorlauf min geht auch.

Und das was Rotor Motor sagt ergibt Sinn. Ich habe sie eben auf 120 ups (echt Umdrehungen pro Sekunde? Ich dachte immer es sind pro Minute) gebracht und da war sie nicht so laut wie damals bei -5°C.
Und sie ist bei 120 ups auch nicht so laut wie bei 110-100 ups. Aber sie war jetzt die ganze Zeit nicht so laut wie damals bei -5°C.
Also es hängt auf jeden Fall auch von den Umweltbedingungen ab, was natürlich für den Termin am Dienstag nicht gut ist. Dann werden die evlt. einfach unverrichteter Dinge abziehen, weil unauffällig und mir den Termin berechnen - Scheiße.
 
H

Hausbau55EE

Also Vorlauf min geht auch.

Und das was Rotor Motor sagt ergibt Sinn. Ich habe sie eben auf 120 ups (echt Umdrehungen pro Sekunde? Ich dachte immer es sind pro Minute) gebracht und da war sie nicht so laut wie damals bei -5°C.
Und sie ist bei 120 ups auch nicht so laut wie bei 110-100 ups. Aber sie war jetzt die ganze Zeit nicht so laut wie damals bei -5°C.
Also es hängt auf jeden Fall auch von den Umweltbedingungen ab, was natürlich für den Termin am Dienstag nicht gut ist. Dann werden die evlt. einfach unverrichteter Dinge abziehen, weil unauffällig und mir den Termin berechnen - Scheiße.
Dann sollte doch diese Tabelle zum "Beurteilungspegel Schallleistung" eine Angabe zur Außentemperatur (gültig für AT ...) enthalten?
 

Anhänge

Zuletzt aktualisiert 22.07.2024
Im Forum Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG gibt es 47 Themen mit insgesamt 5196 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75
Nr.ErgebnisBeiträge
1Wärmepumpe verträgt sich nicht mit wasserführendem Kamin 144
2Optimierung Wärmepumpe LWD 70A mit Photovoltaik 16
3Hydraulischer Abgleich Luftwasser-Wärmepumpe + Effizienz-Umwälzpumpe 109
4Heizungsnalge Neubau (Wärmepumpe + Ofen + Solar) 35
5Was ist sinnvoller Wärmepumpe oder Dämmung 33
6Neue Wärmepumpe für Altbau ohne Sanierung 32
7Wärmepumpe braucht enorm viel Energie und macht Lärm 73
8Wärmepumpe-Planung Reihenendhaus arothermplus 55/6 oder 75/6 41
9Wie Heizung mit Wärmepumpe im Neubau planen? 14
10Fußbodenheizung und Wärmepumpe. Dachte ich hätte es verstanden 15
11Verfärbung Heizungswasser (nur der Vorlauf) 20
12Heizlastberechnung 10,3kw, Luft-Wasser-Wärmepumpe mit 9,5kw ausreichend? 29
13Auslegung iDM Wärmepumpe hinsichtlich COP 32
14KfW-Energieberechnung mit kühlender Wärmepumpe 22
15Wärmepumpe in Verbindung mit Hausklimatisierung 29
16Gas oder Wärmepumpe im KfW55 Haus 31
17Kühlen mit Wärmepumpe über Fußbodenheizung? 117
18Gas vs. Luft-Wasser Wärmepumpe 34
19Fußbodenheizung in Kinderzimmer? Einige Räume ohne Fußbodenheizung geplant? Luft-Wasser-Wärmepumpe raus? 48

Oben