Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75

5,00 Stern(e) 43 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 220 der Diskussion zum Thema: Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75
>> Zum 1. Beitrag <<

Tolentino

Tolentino

zu ebus: Der Aufbau ist sehr einfach, einfach ein Kabel an den ebus hängen und an einen ebus-Adapter. Beschrieben wird dies auch auf der github Seite von ebusd
Kannst du da etwas detaillierter zu schreiben?
Dieser ebus-Adapter, muss man den nehmen, der bei github verlinkt ist oder gibt's da verschiedene? Der ist nämlich da nicht lieferbar (aktuelle Charge ausverkauft, nächste wird erst bei genügend Vorbestellungen produziert).
Und vor allem: Braucht man dazu nur das ebusmodul, was auch für die Kommunikation mit der Sensocomfort und der Kontrollierte-Wohnraumlüftung benutzt wird oder braucht man das Internet Modul (SensoNet VR921) was man auch für die App braucht?
das eine habe ich das andere nicht.

Mir gehen die manuellen Protokollierungen auf den Geist. Ich hoffe durch lückenloses Logging auf mehr Erkenntnisse für die Fehlersuche.
 
F

Frido01

Ich habe das auch schon überlegt, die Verkleidung abzunehmen und genau zu gucken, was da rappelt.

Alubutyl habe ich noch aus meinen Autoschrauberzeiten im Keller.
Ja, wenn es nächste Woche wieder wärme wird, werde ich mal das Außengerät aufmachen und schauen, was man da noch zusätzlich dämmen kann. Werde dann berichten, ob es was gebracht hat bzw. ob man da was machen kann....
 
F

Frido01

Deine Verbräuche der letzten Tage sind nahezu identisch mit meinen.
Kannst Du noch etwas zu Deinem Haus sagen?
Massiv oder Holzständer? Trocken geheizt?
Wärmebedarf pro qm? NAT?
Danke Dir!
Bei mir: 70-80kWh/qm, NAT: 10,8 Grad, Holzständer aus 2006, 176qm
Massivbau 36,5er Poroton-Steine, 2 Vollgeschosse, Feldrandlage

Energieausweis:
Jahres-Primärenergiebedarf: 45,40 kWh(m²a)

Heizlastberechnung nach DIN 12831 Einfamilienhaus:
Außentemperatur Referenzort: -10.1° (wow, hätte nie gedacht, dass ich diesen Wert so schnell erreiche :D)
Grundfläche = 165qm
Normheizlast = 28,20 W/m² (4,65kW)
 
F

fred081273

Massivbau 36,5er Poroton-Steine, 2 Vollgeschosse, Feldrandlage

Energieausweis:
Jahres-Primärenergiebedarf: 45,40 kWh(m²a)

Heizlastberechnung nach DIN 12831 Einfamilienhaus:
Außentemperatur Referenzort: -10.1° (wow, hätte nie gedacht, dass ich diesen Wert so schnell erreiche :D)
Grundfläche = 165qm
Normheizlast = 28,20 W/m² (4,65kW)
Danke Dir! Da kann ich meinen Verbrauch besser einordnen. Dann ist mein Verbrauch im Vergleich ja sehr gut, obwohl ich so eine schlechte Kälteleistung habe. Vielleicht stimmt bei mir mit den Sensoren etwas nicht.
Kannst Du weitere Messwerte liefern, z.B. Kälteleistung bei 0 Grad und Leistungsaufnahme?
 
F

Frido01

Danke Dir! Da kann ich meinen Verbrauch besser einordnen. Dann ist mein Verbrauch im Vergleich ja sehr gut, obwohl ich so eine schlechte Kälteleistung habe. Vielleicht stimmt bei mir mit den Sensoren etwas nicht.
Kannst Du weitere Messwerte liefern, z.B. Kälteleistung bei 0 Grad und Leistungsaufnahme?
Kann ich dir liefern, wenn es mal wieder 0 grad sind, schreibe mir momentan nur den Stromverbrauch für diesen Monat auf.
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG gibt es 46 Themen mit insgesamt 5171 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben