Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75

5,00 Stern(e) 43 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 570 der Diskussion zum Thema: Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75
>> Zum 1. Beitrag <<

H

Hardy1962

Auch wir haben seit 6 Wochen eine Arotherm plus 12,5 kW, 300l Warmwasserspeicher, 300lPufferspeicher. Unser 240qm Haus ist ein renovierter und gedämmter Altbau BJ. 1905. Wandheizkörper ausreichend vorhanden. Die anfänglich hohe Taktzahl von ca. 15 x habe ich durch 24 Std. Flüsterbetrieb bei Einstellung 60% = 40% Leistung auf 5-6 Taktungen reduziert. Aktuell bei Temp. um den Gefrierpunkt läuft sie mit um die 1,2-1,4 kW fast durch. Ich habe aber ein Problem. Die Vorlauftemperatur. unterscheidet sich beim Eintritt in den Pufferspeicher teilweise nur um 0,5-0,8 Grad von der Rücklauftemperatur. Das trägt doch auch in der Übergangszeit zu vermehrten Taktungen bei. Ist der 3-Wegemischer in der Rohrgruppe vielleicht falsch eingestellt. Ich habe die Situation fotographiert und beigefügt. Wer kann mir helfen?
Hallo Friesland,
leider kann ich nicht Erkennen welche Einstellung der Mischer hat.(ist der manuell ?).
Ich habe auch Heizkörper, die 75/6 und 200liter Pufferspeicher, 300Liter Warmwasser Speicher und 8.5kw Heizlast bei -10°C.
Meinen Mischer habe ich vom Strom getrennt und voll auf. Seitdem habe ich weniger Takte weil der sich schließende Mischer (Auto) den Volumenstrom aus dem Pufferspeicher abgewürgt hatte und dann die Vorlauf Temperatur von der Wärmepumpe schnell steigen und somit die Wärmepumpe stoppt. Die Temperaturen im Pufferspeicher sind bei mir ca. 2-3 Grad unterschiedlich. Manchmal weniger. Vom Pufferspeicher wird es direkt in die Heizkörper gepumpt. Es sind halt keine Prallbleche drin, einfach nur ein Gefäß.
Es sieht auf deinem Bild der Pumpe so aus als ob die auf Konstantstrom anstatt konstant Druck eingestellt ist.(Regler auf die linke Seite) Ich fahre die Heizkreispumpe mit 200mb/2m Druckdifferenz. Die Wärmepumpe mit 300mb.
Gruß Hardy
 
W

WillWPhaben

Hallo zusammen,
bin neu hier und lese diesen tollen Faden mit großem Interesse!
Ich habe jetzt endlich ein gutes Angebot für eine Wärmepumpe bekommen:

Vaillant Arotherm plus 75/6 mit Unitower und 45l- Rücklaufpuffer inkl. Einbau u. Elektrik für rund 25.000€ vor Förderung vorliegen.
Das einzige was mich stört, ist der Unitower, ich hätte lieber einen separaten 200l-Warmwasser-Speicher mit Hydraulikstation. Der HB will aber nur mit dem Unitower...

Habe nun erfahren, dass der Unitower wohl einen Plattenwärmetauscher und einen Solekreislauf hat, was einiges an Effizienz kosten dürfte.

Jetzt bin ich unsicher, ob ich das Angebot annehmen soll.
Ist der Unitower von der JAZ her wirklich so viel schlechter als Anlagen mit Hydraulikelement und separatem Warmwasser-Speicher???
LG Bea
 
H

Hausbau55EE

Hallo zusammen,
bin neu hier und lese diesen tollen Faden mit großem Interesse!
Ich habe jetzt endlich ein gutes Angebot für eine Wärmepumpe bekommen:

Vaillant Arotherm plus 75/6 mit Unitower und 45l- Rücklaufpuffer inkl. Einbau u. Elektrik für rund 25.000€ vor Förderung vorliegen.
Das einzige was mich stört, ist der Unitower, ich hätte lieber einen separaten 200l-Warmwasser-Speicher mit Hydraulikstation. Der HB will aber nur mit dem Unitower...

Habe nun erfahren, dass der Unitower wohl einen Plattenwärmetauscher und einen Solekreislauf hat, was einiges an Effizienz kosten dürfte.

Jetzt bin ich unsicher, ob ich das Angebot annehmen soll.
Ist der Unitower von der JAZ her wirklich so viel schlechter als Anlagen mit Hydraulikelement und separatem Warmwasser-Speicher???
LG Bea
Ich habe den Unitower und bin wirklich zufrieden. Wir sind 2 Personen und idR wird morgens geduscht. Warmwasser wird 13 Uhr erzeugt bei Zieltemperatur 45°. Das ist vollkommen ausreichend.
Der Unitower braucht nun mal zwingend einen Wärmetauscher, es ist aber kein von dir beschriebener Plattenwärmetauscher sondern ein Rohrwendeltauscher. Was du mit Solekreislauf meinst erschliesst sich mir nicht.
 
H

heislplaner

Ich glaub er meint den ZWT der im Unitower integriert ist. Wenn mehr als 2 Personen versorgt werden müssen und Photovoltaik vorhanden ist würde ich immer auf einen 300l Speicher gehen. Den lade ich alle 1-2 Tage auf 48° auf bei 8° Hysterese . Bei 2 Personen reicht der Unitower locker
 
C

CommanderROR

Moin allerseits,

Nach langem mitlesen habe ich mich nun doch mal registriert und will eine Frage loswerden...

Wir haben seit April die Arotherm Plus VWL55 mit Unitower und einem 45l Trennpuffer.
So weit so (relativ) gut. Abgesehen vom Fehler 820 der uns seit dem ersten Tag verfolgt und dessen Behebung durch Platinentausch immer noch nicht erfolgt ist (neuer Termin diese Woche) läuft die Anlage so weit.

Nun zur Frage: Warmwasser im "Eco" Modus klappt bislang noch ganz gut, aber ich wünschte im Heizbetrieb gäbe es auch so einen Eco Modus (außer sem Flüsterbetrieb).
Es ist nämlich leider so, dass zu Beginn eines Heiztaktes, egal ob nach der Warmwasser Bereitung oder nach dem Abtauen, die Kompressor Leistung erstmal extrem hochgefahren wird, teilweise bis 100%. Dieses wird (anscheinend) stur nach Außentemperatur und nicht nach Bedarf gemacht. i.d.R. muss die Vorlauftemperatur aber nur von 24 auf 26-28°C angehoben werden, und durch den "Übereifer" wird dieser Wert schnell erreicht oder sogar überschritten, und dann regelt die Wärmepumpe quälend langsam wieder runter. Mir erscheint dieses Vorgehen weder materialschonend noch effizient.

Gibt es eine versteckte Möglichkeit in der Sensocomfort oder Unitower Bedieneinheit (oder via ebusd) um dieses Verhalten abzustellen oder wenigstens zu "zähmen"?

Danke!
 
W

WillWPhaben

@heislplaner u. Hausbau55EE
In der oben von mir verlinkten installations- und Wartungsanleitung ist es beschrieben. Dort auf Seite 5, 17 und 20 ist die Rede von:

"Soleauffangbehälter... Sicherheitsventil Sole-
kreis... Entleerungshahn der
hydraulischen Weiche... Entkopplungsmodul
(Plattenwärmetauscher)"

Demnach wird der äußere Solekreis (Monoblock zum Unitower) mit Frostschutz versehen.
Ich mache mir halt Sorgen um die Effizienz, weil es ja immer heißt: besser keine hydraulische Weiche! Und die hätten wir dann ja bei dem Unitower...
Wenn ihr aber zufrieden seid mit dem Unitower, würde mich das beruhigen.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG gibt es 47 Themen mit insgesamt 5176 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75
Nr.ErgebnisBeiträge
1Wärmepumpe Vaillant aroTHERM Split VWL 125/5 AS 400V S2 + VWL 127/5 IS 21
2Vaillant Luft-Wasser-Wärmepumpe - Angebot gerechtfertigt oder nicht? 18
3Wärmepumpe-Planung Reihenendhaus arothermplus 55/6 oder 75/6 41
4Wärmepumpe: Pufferspeicher, Leistung und Modulation 46
5Luft-Wasser-Wärmepumpe Tecalor 8.5: Warmwasser - nicht heiß am morgen 21
6Luft-Wasser-Wärmepumpe ohne Pufferspeicher | Heizungbauer beruft sich auf Gebäudeenergiegesetz-Vorgabe 33
7Vaillant VWL 125/6 A Luft-Wasser Wärmepumpe Erfahrungsaustausch 17
8Wärmepumpe für Neubau-Einfamilienhaus Effizienzhaus 55 12
9Kaufberatung, Vergleich Wärmepumpe: Daikin oder Vaillant? 19
1030000€ für eine Luft-Wasser Wärmepumpe? 16
11Wärmepumpe verträgt sich nicht mit wasserführendem Kamin 144
12Vaillant flexotherm exclusiv Wärmepumpe einstellen 15
13Heizungsnalge Neubau (Wärmepumpe + Ofen + Solar) 35
14Tecalor THZ 504 Luft-Wasser-Wärmepumpe keine 2 Monate in Betrieb und dauernd defekt 50
15Heizkonzept Luft-Wasser-Wärmepumpe Einfamilienhaus 2 Personen - Angebot Heizungsbauer? 15
16Wärmepumpe nicht lieferbar, Hausbau stockt 16
17Empfehlung Luftwasser-Wärmepumpe vs. lokales Nahwärmenetz KFW40 Neubau 25
18KFW70? Neubau, welche Heizung, Luft-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, KfW85 statt KfW70 10
19Stromverbrauch einer Wärmepumpe 65
20Wärmepumpe oder Solarthermie mit Heizkörpern 36

Oben