Vaillant arotherm plus VWL 35, 55, 75

5,00 Stern(e) 41 Votes
Zuletzt aktualisiert 25.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 400 der Diskussion zum Thema: Vaillant arotherm plus VWL 35, 55, 75
>> Zum 1. Beitrag <<

F

fred081273

Verbrauch:
176qm, 70kWh/qm/Jahr, RT: 22 Grad

Verbrauch November 2022: 315kWh
Umweltertrag November 2022: 823kWh
MAZ November 2022: 3,6

Verbrauch Dezember 2022: 498kWh
Umweltertrag 2023: habe ich leider nicht abgelesen, wir waren aber eine Woche im Urlaub. Da lief die Heizung auf 16 Grad.

Verbrauch Januar 2023: 565kWh
Umweltertrag Januar 2023: 1155kWh
MAZ Januar 2023: 3,0
 
F

fred081273

Cyberthom hat ja ungefähr meine Bedingungen, also Dämmstandard, Temperaturen usw. Seine Verbrauchswerte sind im Vergleich 10% niedriger, aber der Wärmeertrag ist 50% höher!
 
J

Jimmytri

Hat hier jemand ein ähnlich großes Haus (200qm), ähnlichen Dämmwert (20kWh/qm)? Würde gerne mal Vergleichswerte haben AZ etc. Über eine Antwort würde ich mich freuen.
 
W

wppv2022

Sorry, noch ne Anfängerfrage. Hab den Heizi drauf angesprochen, ob er nicht vllt noch einen Luftblasen Abscheider einbauen will wie es häufig empfohlen wird. Er meinte, das wäre unnötig, weil sowohl die Außeneinheit als auch die Inneneinheit Entlüfter hat. Wie ist es bei euch?
 
F

fred081273

An alle, die schlechte Werte haben:
Es könnte sein, dass ich die Ursache gefunden habe. Um zu testen, ob es eine Differenz zwischen Vor- und Rücklauftemperatur gibt, habe ich die Steuerung auf manuell und 10 Grad Wunschtemperatur gestellt. Normaler müsste nach einer gewissen Zeit die Vor- und Rücklauftemperatur ungefähr gleich sein.
Nach einer halben Stunde steht die Vorlauftemperatur bei 25 Grad und die Rücklauftemperatur bei 25,7 Grad. Anscheinend wird wirklich die Rücklauftemperatur falsch gemessen.
Leider ist die Heizkreispumpe jetzt aus. Hat jemand eine Idee, wie ich die länger laufen lassen kann?
Wenn sich das bewahrheitet, ist das genau die fehlende Spreizung die fehlt, um normale Daten zu bekommen.
Könnt Ihr das bei Euch auch mal testen?
Jetzt muss sich das nur noch bestätigen.
 
C

cyberthom

Cyberthom hat ja ungefähr meine Bedingungen, also Dämmstandard, Temperaturen usw. Seine Verbrauchswerte sind im Vergleich 10% niedriger, aber der Wärmeertrag ist 50% höher!
Ich muss dazu sagen, dass wir durchaus aktuell ziemlich "verschwenderisch" mit der Wärme umgehen, auch der zwei Kleinkinder geschuldet. Wir haben mind. 22 Grad, eher 23 Grad im Haus, viele Türen stehen offen. Ich denke wir könnten da noch einiges optimieren. Da die Wärmepumpe aber recht effizient läuft sehe ich da momentan noch nicht so den dringenden Bedarf zumal bei uns wie gesagt Kleinkinder durchs Haus robben :)
 
Zuletzt aktualisiert 25.02.2024
Im Forum Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG gibt es 42 Themen mit insgesamt 4837 Beiträgen

Ähnliche Themen
10.01.2022Verbrauch Luft-Wasser-Wärmepumpe vom Gesamtstromverbrauch ermitteln Beiträge: 45
20.01.2021Luft-Wasser-Wärmepumpe Verbrauch bei 30kWh pro Tag Beiträge: 52
19.02.2024Proxon lüftungs-Heizung Strom Verbrauch Beiträge: 54
25.11.2017Fußbodenheizung wird nicht warm - 20.000 Kwh Verbrauch Beiträge: 11
04.01.2022Luft-Wasser-Wärmepumpe aktueller Verbrauch und Daten Beiträge: 1439
15.12.2022Stromverbrauch Haus, was habt ihr für einen Verbrauch? Beiträge: 418

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben