Vaillant arotherm plus VWL 35, 55, 75

5,00 Stern(e) 29 Votes
Zuletzt aktualisiert 29.09.2023
Sie befinden sich auf der Seite 226 der Diskussion zum Thema: Vaillant arotherm plus VWL 35, 55, 75
>> Zum 1. Beitrag <<

R

Reggert

Vllt kann sie in der Kiste nicht richtig abtauen? Wenn sie enteist und ich stehe in der Nähe wird es schon echt nebelig... weiß nicht wie gut das geht wenn die Kiste etwas enger drum ist... wird ja das entfrosten sicher über einen sensor steuern?
 
M

MarvinR

Kann ich mir nicht vorstellen.
Hatten wir beide nicht vor ein paar Tagen festgestellt, dass wir im Prinzip den gleichen Wärmebedarf pro m² haben? Du hast hat ne niedrigere NAT.
bei -14 zu -10 passt das, dass wir eigtl. genau die gleiche hatten. Und du hast mehr m² also absolut müsstest du sogar mehr haben...
aja, stimmt... ich habe NAT -16°C
 
H

Hausbau55EE

yep, habe ich gelesen und ausgedruckt. Naja mal schauen,ob sich unsere Firma meldet,oder ob wir selber aktiv werden müssen ?
Hast du nach der Störungsmeldung am Display eine Einstellung laut BDA vorgenommen?
Bei mir ist der Heizstab deaktiviert, "Extern" unter Leistungsgr. Heizstab. Was wäre jetzt bei mir?
Läuft bei dir wenigstens deine Heizungspumpe? Wie kalt ist es am Gerät?
 
A

Apolyxo

Also ich bin auch bei starker Kälte sehr zufrieden mit meiner 75/6. Die leistet super Arbeit und schafft unser 195 m² Kfw 40+ Haus locker. In der Übergangszeit (> 7°) hatte ich Bedenken wegen Taktung (aber waren auch nur 10-15 am Tag, was eigentlich OK ist)

Heute morgen Einlasstemperatur von -11,1 °C (Fast meine NAT -12!) nach dem Enteisen hat sich die Pumpe erstmal wieder hochgearbeitet, um am Ende bei 1,0 kW elektrisch mit 2,8 kW Kälteleistung zu landen. Man muss dazu sagen, dass die Pumpe nur 26-26,5° VL erreicht, da ich sie auf 51 % Modulation begrenze. Das macht mir aber nichts, da die Kälte nur kurz anhält und die Pumpe das Wärmedefizit gerne im Tagesverlauf (Wo es -3 bis -5 wird) wieder aufholen kann.

Würden wir dauerhaft (d.h. mehrere Tage) unter -10° bleiben, müsste ich wohl Begrenzung rausnehmen. Oder die Temperatur würde auf 17-18° fallen....

RT weiterhin konstante 19-19,5° bei 0,15 Kurve. Verbrauch mit WW sind 25 kW Strom am Tag bei dieser starken Kälte.

Durchfluss: Ich habe aktuell 1100 l/h nach thermischen Abgleich. Ich wüsste aber nicht was ich da noch weiter öffnen soll, denn die längsten, kältesten Kreise (125 m!) sind alle voll auf. Wenn ich nun andere weiter öffne, werden diese ja wärmer als diese Kreise, was ich nicht möchte... Eventuell hat mein Heizi da einfach Mist gebaut, dass er so lange Kreise im OG legt. Naja, der Rest passt dafür umso besser.

Bei mir ist der Heizstab deaktiviert, "Extern" unter Leistungsgr. Heizstab. Was wäre jetzt bei mir?
Du müsstest den manuell wieder aktivieren. Ich habe den auf 1 kW gestellt, damit ich den Unterschied zwar deutlich merke, aber ein Einfrieren nicht möglich wäre...
 
Zuletzt aktualisiert 29.09.2023
Im Forum Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG gibt es 37 Themen mit insgesamt 3559 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben