Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
6
Gäste online
448
Besucher gesamt
454

Statistik des Forums

Themen
29.953
Beiträge
389.758
Mitglieder
47.467

Bunter Garten-Plauder-Bilder Thread

4,00 Stern(e) 46 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
So eine komplette Neuanlage ist schon spannend, aber sicher auch zeitintensiv in der Planung. Wir mussten an sich nichts groß planen, durch Altbau war vieles schon angelegt, also Sitzecken, Pavillon, Carport, diver Beete usw.. Selbst erwachsene Obstbäume standen schon.

Ich persönlich würde ebenfalls darauf achten, dass ihr überwiegend einheimisch und auch an die neue Klimasituation angepasst pflanzt. Bei einem großen Grundstück wären für mich große Bäume ein Muss, die auch sehr alt werden. Linde, Eiche, Buche usw.. Irgendwann unter denen Kaffee trinken - unbezahlbar und besseren, kühlenden Schatten kann man gar nicht bekommen. Ich persönlich bin auch großer Fan von teilweisen Wildwiesen. Wenig Arbeit, gut für die Insekten und Vögel, hübsch anzusehen. Winterharte, mehrjährige Stauden sind auch prima, machen wenig Arbeit. Muss man vllt alle paar Jahre mal teilen oder düngen, aber im Grunde sind die ein Selbstläufer. Alles wild durcheinander, dann hat man von März bis Oktober Blühendes im Garten, und vllt sogar im Winter mit Christrosen zB (Achtung, giftig). Das I-Tüpfelchen wäre natürlich ein großer Teich, der sich selbst trägt durch die richtige Bepflanzung, aber damit kenne ich mich zu wenig aus. Sicher aber auch ne tolle Sache! Natürlich kann man das alles mit Dingen kombinieren, die einem selbst gut tun. Schöne Sitzecken in verschiedenen Lagen, vllt auch Spielwiese und Platz für ein Zelt für größere Feiern, also einfach ein Stück normaler Rasen.
Jedenfalls kann man bei kompletter Neuanlage alles so planen, dass es wenig Arbeit macht und trotzdem viel Freude und auch noch sehr nützlich ist für die Umwelt.
 
durch Altbau war vieles schon angelegt,
Das ist für mich das überzeugendste Argument pro Bestandsbau, daß man da nicht so ewig wie auf einem Neubauacker auf das Christkind warten muß, die Wüste zu bebäumen. Keine Drive-in-Speisekammer und kein Eckfenster im Gäste-WC können darüber hinwegtrösten, wenn außer dem Moos in den Fugen nichts blüht.
 
Das ist natürlich richtig. Aber auch unser Haus war 1921 mal ein Neubau mit Schlammwüste und sein Garten musste neu angelegt werden. Es ist nunmal so und bei Neubau oft unvermeidbar. Ich liebe besonders meine gestandenen Obstbäume und natürlich die Sitzecken usw.. Hätten wir mit Neubau Nichtmal ansatzweise sonst (Garage, massiver Schuppen, Gewächshaus, alles war schon da).

Aber das ist ja nun egal, eine Neuanlage hat auch was für sich! Man kann alles machen, wie man denkt und will.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das ist richtig. Ich möchte zum Beispiel unbedingt noch eine Linde pflanzen bei uns. Bis man von der was hat, sind wir schon alt. Ebenso von der Birke, die wir letztes Jahr gepflanzt haben, da wirds nicht so lange dauern, aber schon viele Jahre.
 

Ähnliche Themen
02.07.2013Gebrauchtes Haus sanieren oder NeubauBeiträge: 11
11.02.2020Neubau, Verkaufen, Vermieten? IdeenfindungBeiträge: 23
03.01.2018Abreißen und Neubau oder Umbau? Welches Haus?Beiträge: 13
26.05.2020Naturnaher Garten mit Hecke anstatt ZaunBeiträge: 83
16.04.2015Neubau oder Haus kaufen Bj.91Beiträge: 32

Oben