Naturnaher Garten mit Hecke anstatt Zaun

"Gartenbau / Gartengestaltung / Werkzeug / Maschine" erstellt 14. 04. 2019.

  1. Müllerin

    Müllerin

    7. 08. 2015
    982
    514
    Ich schulde ja noch ein paar Gartenfotos...

    Wie schon öfter mal erwähnt, kriegen wir ja einen "Ökogarten".

    Nachdem der Aushub von beiden Haushälften, der bei uns rumlag, im September endlich weg kam, tat sich erst mal nichts mehr.

    20180908.jpg



    Ende März sah es dann so aus

    20190320.jpg



    Dann habe ich (mit den Gärtnern) die Hecke gepflanzt.
    Außen ist viel Weißdorn, dann 2 Ilex (mal sehen ob es denen nicht zu trocken wird im Sommer), 2 Feuerdorne, eine Zaubernuss, ein Schmetterlingsstrauch, 2 Kupferfelsenbirnen, Schneespieren, ein Schneeball, ein Pfeiffenstrauch. Vorne separat ein Ahorn.
    Irgendwann kommt ans Wegende noch ein Rosenbogen mit Tor.

    Die Wiese wächst eher langsam, ist einfach grad zu kalt.

    20190414-2.jpg



    Im Hochbeet sind Kräuter und ein paar Blumen, im Beet mit dem Mulch wird es nur blau/weiß/rosa blühen, und auf die Grenze kommt die Woche noch eine Ligusterhecke. Konnte unsere Nachbarn zum Glück überzeugen, weder Thuja noch Kirschlorbeer oder so was gruseliges haben zu wollen. (Bzw war es eigentlich einfach: ich hätte mich nämlich geweigert, das Zeug in unseren Garten zu pflanzen. Dann hätte es also einen Zaun gegeben und sie hätten die Hecke alleine bezahlen müssen ;) )
    Wenn man Liguster nicht kastig schneidet, blüht der auch wunderschön.

    20190330.jpg



    Hier noch ein Flieder, in das Hochbeet kommt über Ostern dann Gemüse und rechts zu den Nachbarn noch ein großes Beet in orange/gelb/rot.

    20190414-1.jpg



    joah.
    Irgendwann kommt noch ein Apfelbaum. Wenn wir eine leckere Sorte gefunden haben, auf die Kind nicht allergisch ist.
    Und irgendein Gewässer hätte ich auch noch gerne, mal sehen wie sich das ohne Zaun mit so viel Kindern drumrum machen lässt. Vermutlich gar nicht.

    Mal sehen, wie sich das so macht, aber ein Gärtner braucht ja Geduld.

    Und wir werden hier den einzigen naturnahen Garten haben, alle drumrum haben Golfrasen, Gabionen, langweilige monotone Buchenhecke und so gut wie keine Blumenbeete.
     
    Wickie, Asuni, 11ant und 4 anderen gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Maria16

    Maria16

    26. 04. 2015
    882
    428
    Schön! Und es blüht schon :)

    Welchen Abstand haben die Heckenpflanzen zueinander? Sieht etwas eng aus. Wir haben zwischen 1,2-1,5 m Platz, mal schauen, wie viele Jahre es dauert, bis es dicht wird...
     
  4. Fummelbrett

    Fummelbrett

    13. 10. 2017
    305
    188
    Ich finde das herrlich. Also noch schaut es bissal dürftig und karg aus, aber in den nächsten Jahren wächst das sicher zu einem Paradies für Mensch und Tier heran. Haste gut gemacht :)
     
    Asuni und 11ant gefällt das.
  5. Nordlys

    Nordlys

    14. 01. 2017
    5.599
    2.821
    Genauso soll das sein, wenn es Garten heisst. Attacke und nicht irre machen lassen.
    Wir waren heut auch im Garten. Schön frische Luft, leider Nordost und 4,5 Grad plus. Das ist noch nicht Frühling. K.
     
  6. haydee

    haydee

    3. 04. 2012
    2.914
    1.361
    Blumen braucht es bei Mädchen. Auch welche die gepflügt werden dürfen. Wir bekommen eine Blumenwiese zwischen den Obstbäumen. Ob es dieses Jahr noch was wird weiß ich nicht. Mal schauen wie weit wir kommen.

    Dadurch das wir genug Platz haben, haben wir eine grüne Wiese zum Spielen. jedoch mit einer bunten Hecke eingefaßt, die noch wachsen muß.
     
  7. Nordlys

    Nordlys

    14. 01. 2017
    5.599
    2.821
    Ich habe nur eine Kritik an Müllerin. Das sie die Hainbuchenhecke langweilig und monoton nennt. Die ist der ideale Vogelnistplatz und eine sehr schöne, knorrige Pflanze, die so gar nicht geleckt daher kommt. Karsten
     
    11ant, ypg und Domski gefällt das.