Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75

5,00 Stern(e) 43 Votes
Zuletzt aktualisiert 16.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 447 der Diskussion zum Thema: Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75
>> Zum 1. Beitrag <<

I

Ichbins01

Letzte Woche war bei mir der Vaillant-Service an meiner 75/6 --> zu wenig Gas im Kreislauf, es fehlten 550g! von insgesamt 900g und damit musste ich bisher den gesamten Winter auskommen --> gemeldet habe ich das Anfang Januar bzw. der Heizungsbauer und das hat sich bis jetzt hingezogen --> zuerst sollten ein paar Einstellungen seitens Vaillant geändert werden um das Problem einzugrenzen bzw. evtl. das es sich in Luft auflöst, aber dem war nicht so --> hatte ständig Abtauvorgänge alle 30min, auch bei +10° --> ist uns erst Anfang Dezember so richtig aufgefallen, das vermutlich irgendwas nicht stimmen kann mit der Wärmepumpe. Wurde zwar im Juli schon montiert, aber bis dorthin hatte sie ja fast nur Warmwasser machen müssen, evtl. ist sie auch undicht, da wurde aber nichts gefunden
 
C

cyberthom

Letzte Woche war bei mir der Vaillant-Service an meiner 75/6 --> zu wenig Gas im Kreislauf, es fehlten 550g! von insgesamt 900g und damit musste ich bisher den gesamten Winter auskommen --> gemeldet habe ich das Anfang Januar bzw. der Heizungsbauer und das hat sich bis jetzt hingezogen --> zuerst sollten ein paar Einstellungen seitens Vaillant geändert werden um das Problem einzugrenzen bzw. evtl. das es sich in Luft auflöst, aber dem war nicht so --> hatte ständig Abtauvorgänge alle 30min, auch bei +10° --> ist uns erst Anfang Dezember so richtig aufgefallen, das vermutlich irgendwas nicht stimmen kann mit der Wärmepumpe. Wurde zwar im Juli schon montiert, aber bis dorthin hatte sie ja fast nur Warmwasser machen müssen, evtl. ist sie auch undicht, da wurde aber nichts gefunden
Wie war denn das genaue Fehlerbild? Nur die häufige enteisung oder gab es noch ein anderes Fehler Bild? Die Effektivität war doch bestimmt auch geringer. Wie genau hat vaillant den Fehler eingegrenzt? Ich würde das dann gern mal ins Wiki aufnehmen wenn ich wieder schreiben kann (Schulter angebrochen)
 
C

cyberthom

kann den Beitrag leider nicht editieren :-( warum auch immer, vermutlich zu wenig Beiträge verfasst oder so....
Mir war auch gar nicht bewusst das ich dort einen Link eingefügt hatte, war wohl im kopierten Text hinterlegt
Du machst mir Lust auf mehr :) leider gibt es wohl zur Zeit Lieferschwierigkeiten mit dem Adapter bzw. den Bauteilen darauf....
Stimmt, editieren geht glaube ich nur während der ersten 10 Minuten. Die Verfügbarkeit des Adapters sollte besser geworden sein. Hast du schon reserviert? Absonsten mal in der bucht schauen. Ich möchte die ebus Anbindung nicht mehr missen :-)
 
I

Ichbins01

Wie war denn das genaue Fehlerbild? Nur die häufige enteisung oder gab es noch ein anderes Fehler Bild? Die Effektivität war doch bestimmt auch geringer. Wie genau hat vaillant den Fehler eingegrenzt? Ich würde das dann gern mal ins Wiki aufnehmen wenn ich wieder schreiben kann (Schulter angebrochen)
eins Vorweg:

nirgends eine Fehlermeldung im System

also das Fehlerbild:

- die Vereisung hinten war nicht flächig, sondern nur einzelne Streifen (bei unter 5° Streifen und darüber war gar keine Vereisung zu sehen)
- alle 30-35min Enteisung, auch bei +15° und drüber
- die Vorgabetemperatur wurde nie erreicht --> Grenze war bei mir immer so ca. 33° und dann fing Enteisung wieder an <-- und ich habe immer gedacht die Wärmepumpe wäre zu schwach für mein "altes Haus" von 1993
- "Sollwert Überhitzung" und "Istwert Überhitzung" waren immer auseinander <-- sollten eigentlich immer annähernd gleich sein (nach der Enteisung 20° auseinander und kurz vor der Enteisung waren es dann immer so ca. 27-28°) <-- das war eigentlich der Punkt wo man es denke ich sieht wenn zu wenig Gas drinnen ist, jetzt ist der Wert immer gleich bzw. ab und an mal 0,1 oder 0,2 ° Unterschied

Der Techniker hat sich die ganze Sache am Laptop angeschaut und da war schon gleich ein Hinweis das vermutlich Gas fehlt. Hat aber zuerst einige Fühler gewechselt und Sachen gesäubert, aber das Fehlerbild blieb. Hat gemeint die Software ist Beta und man sollte erst mal alles andere Ausschließen bevor man das Gas wechselt bzw. wiegt. Der Gas tausch bzw. das füllen dauerte so ca. 2-3h.
 
T

topa-ka

Ich hab nun einen Termin für ggf Kompressor und Ventil tauschen vor Ort. Angesetzt sind dafür 6,5h!!!!!

Glaube aber es sind eher auch die Sensoren. Leistung den Winter über war ausreichend, und der Stromverbrauch auch ok. Nur die angezeigten Werte sind jenseits, und es gab ein paar notaus Stops und Fehlermeldungen.

Mal sehen was rauskommt.
 
Zuletzt aktualisiert 16.07.2024
Im Forum Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG gibt es 47 Themen mit insgesamt 5176 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Vaillant Erfahrungen arotherm plus VWL 35, 55, 75
Nr.ErgebnisBeiträge
1Vaillant VWL 125/6 A Luft-Wasser Wärmepumpe Erfahrungsaustausch 17
2Vaillant recoVAIR Lüftungsanlage - Erfahrungen? 113
3Kaufberatung, Vergleich Wärmepumpe: Daikin oder Vaillant? 19
4Vaillant flexotherm - empfehlenswert? 26
5Vaillant flexotherm exclusiv Wärmepumpe einstellen 15
6Wärmepumpe Vaillant aroTHERM Split VWL 125/5 AS 400V S2 + VWL 127/5 IS 21
7Kontrollierte-Wohnraumlüftung & Wärmepumpe: Viessmann vs. Vaillant vs. Zehnder? 47
8Vaillant Luft-Wasser-Wärmepumpe - Angebot gerechtfertigt oder nicht? 18
9Vaillant Kontrollierte-Wohnraumlüftung - Bericht Planer Auslegung 13

Oben