Einfamilienhaus Staffelgeschoss Süd-Westlage in Bonn

4,60 Stern(e) 10 Votes
So wir haben jetzt zwei Varianten für den Flur. Var 2 gefällt uns besser hat aber den Nachteil, dass die Eingangstür bündig zur Wand geht. Dafür gibt es jetzt eine längliche Treppe. Var 1 hätte noch die Tür mit quasi Windfang

Im OG ist jetzt der Elternbereich in der Süd-Westachse und die beiden Kinderzimmer auf der anderen Seite. Das eine ist dann etwas größer, aber man kann nicht alles haben. Flur ist dafür viel besser. Im Treppenhaus könnte mit 2 länglichen Fenster für mehr Licht sowohl unten als auch oben sorgen.

Wir sind jetzt viel zufriedener mit dem Flur, aber es bleibt die Frage wie man dann den Eingangsbereich löst. Zum Beispiel mit einem Vordach von der Garage aus. Ich habe auch darüber nachgedacht ob man die linke Seite des Hause einfach um einen Meter nach oben verschiebt und die Küche etwas länglicher macht, so dass das es einen natürlicheren Eingangsbereich mit Vordach zwischen Küche und Garage gäbe. Sonst wäre noch die Überlegung ob die Treppe nicht doch noch einfach einmal unten mit 3-5 Stufen dreht. Vielleicht sogar mit der Plattform wie im Bild.

Im der Zeichnung wirkt alles etwas kleiner, aber der Elternbereich sollte 3,8-4m breit sein. Kinderzimmer könnte man eines fernen Tages zu einem Zimmer fusionieren, sollte man das denn jemals wollen. Vielleicht bleibts ja nur bei einem Kind.

Der Entwurf mit rot ist von einem Bekannten und eher just for fun. ICh fand die Idee mit dem Bad innerhalb des Elternbereichs interessant, aber dann hat man dort so einen unpraktischen Flur.

@zu den Becken tendiere ich gerade auch eher zu einem. Kinder Bad ist jetzt auch nicht mehr so groß.
 

Anhänge

Sonntag sind wohl alles busy :)

Ich hab noch mal meine Vorstellung in die Entwürfe eingetragen. Ich find an sich var 1 mit der langen Treppe am besten, wenn es alles mit dem OG passt, was es eigentlich sollte. Man kommt rein, hat noch einen kleinen Abstelltisch und dann ist der Flur mit der Treppe da. Da sind dann noch zwei längliche Fenster, so dass es im EG und OG hell genug ist.
 

Anhänge

Das ist schon ein Krampf bei Euch, oder?
Es wird sich krampfhaft an einer Treppe festgehalten, die an einer Außenwand liegt. Man setzt die Treppe schon und auch bei griffigen Grundrissen eher zentral - ich weiß definitiv nicht, warum an diesen Irrsinn des „an die Wand Drückens“ so festgehalten wird.
Mich dünkt, als sei der Bauherr, also Du wie auch der Architekt eher der Landhausliebhaber, dass man sie unbedingt charmant Knicken lässt, was so gar nicht zur Bauhausedition passen will. Zur geplanten Fläche eh nicht.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Sonntag sind wohl alles busy :)
Mhm...vielleicht scheuen sich auch die meisten, Dich durch eine Antwort enttäuschen zu wollen, was die Kleinstkorrekturen an der Eingangssituation, i.e. Treppe, angeht?:oops:


man sie unbedingt charmant Knicken lässt, was so gar nicht zur Bauhausedition passen will
Ihr KÖNNT eine zweigeschossige Eingangshalle mit Empore und runder Treppe bauen, sieht imposant aus (stelle gerne Beispielbilder zur Verfügung) ..aber weder passt es zum Stil eures Hauses noch erschließt ihr damit das OG in sinnvoller Weise ohne Schlauchflur - zur Illustration beigefügt die Grundrisse vom EG/OG eines der Dessauer Meisterhäuser (Muche/Schlemmer, Podesttreppe).
Eure Treppe gehört zwischen Gästezimmer und Gäste-WC, alternativ könnte euer Architekt es einmal mit einer gerade Treppe an der linken Seite des EZ/WZ probieren, diese kommt dann in der Mitte des OG heraus.

Ihr gebt +/- eine 3/4 Mio aus,, WZ, EZ, und Küche sind höchster Standard und „üppig“...bei der Erschließung sollte es auf demselben Niveau zugehen...fast gefiel mir dann noch die allererste Skizze besser, weil sie Sichtachsen von Küche bis Seiteneingang hatte, in diesem Bereich erkennbar nicht perfekt sein wollte, sondern filigran war... aber das ist jetzt ganz persönlicher Geschmack...:)


einfamilienhaus-staffelgeschoss-sued-westlage-in-bonn-453328-1.jpeg

einfamilienhaus-staffelgeschoss-sued-westlage-in-bonn-453328-2.jpeg
 
Wobei:
eine bauplanungsrechtliche Kompente hattest du, wenn ich es richtig erinnere, erwähnt, die zu einer Randlage der Treppe führen könnte (vorzugsweise aber trotzdem linke Seite Mitte): dass bündige Zweigeschossigkeit nur im Treppenbereich erlaubt ist.
Daher vielleicht einmal ein stilvolles Beispiel für eine solche Lösung anschauen: Treppe in tschechischer Baba-Villa bei Ggl unter „Villa Kostal No 9 Baba Jourusek“... viel Spaß! (die Umgestaltung in einen Allraum mit mittiger (!) Küche müsst ihr aber nicht anstreben;))
 
Oben