Fliesen oder Vinyl in Küche und Flur

4,10 Stern(e) 17 Votes
H

Heidi1965

Wir wollen neu bauen. Durch Erfahrung am Arbeitsplatz bin ich ganz begeistert von einem Vinyl-Boden (wir bekommen auch Fußbodenheizung). Also für Wohn- und Schlafräume ist die Entscheidung schon gefallen. Bislang dachte ich für Küche und Flur wäre Fliesen das beste. Oder hier auch Vinyl? Was habt ihr für Erfahrungen?
 
H

hampshire

Ich habe noch keinen Vinylboden erlebt, der nicht irgendwie gerochen hätte. Ich würde mir das nicht von unten erwärmt ins Haus legen - daher eindeutig eher Fliese als Vinyl.
 
M

Müllerin

Unser Boden riecht nicht... und ich mag keine Fliesen.
Wir haben bis aufs Bad überall Vinyl und finden es prima.
 
U

User0815

Unser Boden riecht nicht... und ich mag keine Fliesen.
Wir haben bis aufs Bad überall Vinyl und finden es prima.
Hier auch. Verklebt im EG, damit in Flur und Küche wirklich keine Probleme mit Wasser entstehen. Ich bin meistens barfuß oder in Socken unterwegs und finde Fliesen furchtbar fußkalt. Und im Sommer und in der Übergangszeit zieht das oft genannte Argument Fußbodenheizung nicht.
 
B

boxandroof

Wir haben gute Erfahrung mit verklebtem Vinyl, gibt es seit kurzem auch mit blauem Engel von mindestens zwei Herstellern zum Kleben. Unbedingt vorher Muster anschauen und anfassen.

Wenn für Euch nichts gegen Fliesen spricht, wie Kosten oder Komfort, dann würde ich Fliesen nehmen da hochwertiger und in jedem Fall gesundheitlich unbedenklich.
 
R

rdwlnts

Es gibt auch Vinyl ähnliche Böden (oft Designböden genannt, ist aber kein geschützter Begriff) auf Basis von PE oder PU Kunststoffen ohne Weichmacher.
Vinyl ist ein sehr harter Kunststoff, der durch Weichmacher eben weich gemacht wird. Kein Vinyl ohne Weichmacher. Früher wurden Phtalate eingesetzt, die sehr gesundheitsschädlich waren bzw. sich als dieses hausgestellt haben. Heute werden andere Weichmacher verwendet, von denen man das zwar noch nicht weiß, bei denen es aber auch noch an Langzeiterfahrung fehlt. Für Räume mit Kindern ist Vinyl eher nicht empfohlen.
 
B

boxandroof

Es gibt auch Vinyl ähnliche Böden (oft Designböden genannt, ist aber kein geschützter Begriff) auf Basis von PE oder PU Kunststoffen ohne Weichmacher.
Die "klassischen" Designböden werden alle schwimmend verlegt. Als wir vor zwei Jahren geschaut hatten kamen von zwei Herstellern die ersten Produkte heraus ohne Trägerschicht und zum Verkleben, was ich bevorzugen würde. Wir haben beides, schwimmenden Designbelag und verklebtes Vinyl.
 
S

Scout

Da muss ich mal wieder Werbung für meinen Lieblingsbodenbelag machen:

Kautschuk als Rollen-oder Plattenware ist sehr langlebig und strapazierfähig, passt auf FBH und ist in unzähligen Dekoren erhältlich. Synthetisch oder aus Naturlatex. Auf ala Fälle ist er komplett ohne Chlorchemie und ohne Weichmacher, im Brandfall entstehen somit auch kein Dioxin oder andere giftige Dämpfe.

Nur auf den Kleber muss man dabei aufpassen, ähnlich wie bei geklebtem Parkett halt auch.
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2022
Im Forum Weitere Bodenbeläge gibt es 353 Themen mit insgesamt 3303 Beiträgen

Ähnliche Themen
31.10.2018Welcher Bodenbelag? Fliesen, Vinyl oder Parkett? Tipps? Beiträge: 23
20.03.2015Fliesen, Vinyl oder anderweitiger Bodenbelag bei FBH? - Seite 2Beiträge: 23
26.02.2018Welcher Bodenbelag - Fliesen oder Vinyl im Wohn-/Essbereich? Beiträge: 18
08.05.2017Geeigneter Bodenbelag, für Fußboden mit Fußbodenheizung Beiträge: 11
11.09.2016Vinyl vs. Lindura, Korkdruck, Laminat? (Logoclic Xtreme) - Seite 6Beiträge: 51
18.01.2015Neubau Kfw70 FBH und Fliesen Beiträge: 11
17.12.2020Flur und Wohn-/Essbereich selben Bodenbelag? - Seite 2Beiträge: 50
05.02.2016Designboden Meister, Erfahrungen - Seite 2Beiträge: 21
04.11.2013Fußbodenheizung, Raumthermostate und kalte Fliesen Beiträge: 30
27.10.2016Kombination Fliesen und Parkett im Wohnzimmer mit offener Küche - Seite 2Beiträge: 30

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben