Hausbau zu teuer - Bau Stoppen?

4,90 Stern(e) 19 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 24 der Diskussion zum Thema: Hausbau zu teuer - Bau Stoppen?
>> Zum 1. Beitrag <<

X

xMisterDx

Das Grundstück ist in Familienbesitz und es gibt keinen GU, man kann also keinen Bauvertrag "weiterverkaufen".
Und welchen Sinn ein Baustopp haben soll? Da hat die Bank auch ein Wörtchen mit zu reden, denn die hat den Kredit für ein Haus gegeben, welches am Ende einen gewissen Wert besitzt... und nicht für eine Rohbauruine...

Man muss sogar mit der Bank sprechen, wenn man das Häuschen vor Baubeginn noch verkleinert...
 
R

Roookie

Lieber ein Ende mit Schrecken,
als Schrecken ohne Ende.
Habe manchmal den Eindruck Selbst der kleinste 400€ jobber bekommt von den Banker in DE Villen verkauft. Die TE hat nicht ohne Grund Panik.
Verständlich das sie bei diesem kleinen Einkommen schlecht schläft. Denn der Bau verschlingt unsummen. Also ich kann die Dame sehr gut verstehen.
 
X

xMisterDx

Lieber ein Ende mit Schrecken,
als Schrecken ohne Ende.
Habe manchmal den Eindruck Selbst der kleinste 400€ jobber bekommt von den Banker in DE Villen verkauft. Die TE hat nicht ohne Grund Panik.
Verständlich das sie bei diesem kleinen Einkommen schlecht schläft. Denn der Bau verschlingt unsummen. Also ich kann die Dame sehr gut verstehen.
Ich sags ja, völlig verzerrte Wahrnehmung, wie viel Haushaltsnetto Häuslebauer in Deutschland so haben...
 
Y

ypg

Unser Haushaltsnettoeinkommen liegt bei ca. 4600 Euro da ich aktuell in Elternzeit bin.
Kreditrate 1.200 Euro für 400k.
Verständlich das sie bei diesem kleinen Einkommen schlecht schläft.
Das ist jetzt aber nicht Dein ernst, oder? „Kleines“ Einkommen plus Mieteinnahmen plus Wachstum im Gehalt nach Elternzeit - starke Leistung in der Finanzierung… in welcher Welt bist Du zu Hause? Das ist eine Mustervorlage für eine reelle Finanzierung bei einem guten Gehalt.
 
R

Roookie

Ich sags ja, völlig verzerrte Wahrnehmung, wie viel Haushaltsnetto Häuslebauer in Deutschland so haben...
Ich denke auch konservativ. Viele anfallende Kosten beim Hausbau sind nicht planbar. Auf Kante genähte Hausba
Das ist jetzt aber nicht Dein ernst, oder? Kleines Einkommen plus Mieteinnahmen plus Wachstum im Gehalt nach Elternzeit - starke Leistung in der Finanzierung… in welcher Welt bist Du zu Hause?
der Bau ist nicht planbar. da kommen viele ungeplante kosten. und plötzlich sind aus den 400000€ ganz schnell . 600000€ oder weit mehr geworden. ich bin da eher pessimist mit so kleinem einkommen. aber das ist nur meine Meinung. wenn ihr das anderst sehr. auch ok.
 
Y

ypg

Ich denke auch konservativ. Viele anfallende Kosten beim Hausbau sind nicht planbar. Auf Kante genähte Hausba

der Bau ist nicht planbar. da kommen viele ungeplante kosten. und plötzlich sind aus den 400000€ ganz schnell . 600000€ oder weit mehr geworden. ich bin da eher pessimist mit so kleinem einkommen. aber das ist nur meine Meinung. wenn ihr das anderst sehr. auch ok.
DAS ist kein kleines Einkommen und scheinbar auch nicht auf Kante genäht. Und warum sollten aus 400000€ 600000€ kommen. Übertreib es mal nicht!
 
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3118 Themen mit insgesamt 67428 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben