Hausbau zu teuer - Bau Stoppen?

4,90 Stern(e) 19 Votes
Zuletzt aktualisiert 03.02.2023
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Hausbau zu teuer - Bau Stoppen?
>> Zum 1. Beitrag <<

Tolentino

Tolentino

Bin da anderer Ansicht. Denn Eigenregie gibt Kontrolle. Das Gefühl in eine finanzielle Schieflage zu kommen oder schon gekommen zu sein und nichts dagegen tun zu können, ist ja hier die Angst. Sich bewusst zu machen, dass man eben Kontrolle hat und noch alles steuern kann ist m.E. nur hilfreich.
Aber ja, sobald es irrational wird, hilft nur gut zureden eigentlich nicht. Da sollte wirklich professionelle Hilfe her.
 
H

Hausbautraum20

Ich finde die Angst bei den Zahlen völlig irrational.
Wir zahlen bei ähnlichem Einkommen aktuell eine Rate von 2500€ und im Urlaub waren wir auch zweimal.
Zwar keine Fernreise und auch kein Allinclusive, aber wie schlimmer Verzicht fühlt sich unser Leben nicht an :)
 
K a t j a

K a t j a

Ich glaube, die Ängste sind logisch nicht zu begründen. Solche Phasen haben viele Bauherren zwischendurch mal mehr oder weniger.
Vertrau Deinem Mann und überlass ihm die Führung, bis es Dir wieder besser geht.
 
G

guckuck2

Wie weit ist der Bau denn schon?
Kontrolliert ihr das Budget, wo steht ihr da?

Ich hab nach den ersten Sätzen im Topic schon gedacht, oha, was für ne Gruselstory kommt jetzt. Aber als dann Zahlen genannt wurden … ich kann den Trubel nicht nachvollziehen. Selbst wenn da nochmal 50k drauf müssten, könnt ihr das bezahlen.

Klingt für mich eher als wärst du nicht für diesen maximal aufwändigen Baumodus geschaffen. Lass dich halt führen, wenn dein Partner so selbstsicher auftritt und die Zügel in den Händen hält … ein bisschen Vertrauen.
 
moHouse

moHouse

Die Wohnung kann nicht verkauft werden da es eine Einliegerwohnung im Elternhaus ist. Lediglich die Miete kann als Puffer dienen

Achtung jetzt kommt nur ein Verdacht, weil ich das sehr oft in Bekanntenkreis erlebe:

Kann es sein, dass ihr überhaupt das erste Mal Schulden aufnehmt? Und bislang entweder keine Miete gezahlt habt oder die Eltern die Vermieter waren?

Da ist der Schritt relativ groß sich mit über 400k bei ner "gewissenlosen Bank" zu verschulden, die ohne persönliche Befindlichkeiten jeden Monat die Rate sehen will.
Wie gesagt. nur falls es so sein sollte: mach dir darüber keine Gedanken. Ihr werdet das Geld jeden Monat aufbringen können. Und ihr werdet mit den Restgeld gut leben können.
Wenn ihr größere Anschaffungen regelmäßig machen wollt oder die Urlaube teuer werden, gibt's ja die Bonuszahlungen. Zusätzlich habt ihr Einsparpotenzial in den monatlichen Ausgaben.
 
S

Stephan—

Interessant wäre in der Tat mal ein Bautenstand und gern Restbudget.
Bei uns wurde gerade Estrich eingelassen und der Innenausbau beginnt. Bei unserem 170qm + 80qm Garage hoffe ich am Ende bei 400k rauszukommen (ohne Grundstück und Nebenkosten) fange auch an Prios zu setzen. (Innentüren später, 2,5m & 5,5m Garagentore später). Realistisch die Sache angehen und abschätzen was man „schieben“ kann ist die Devise, wenn man merkt das es zu eng werden könnte. PS: auch Einzelgewerke plus Hände schmutzig machen spart stark in Summe GU, so viel kann ich definitiv bestätigen.
 
Zuletzt aktualisiert 03.02.2023
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3022 Themen mit insgesamt 64763 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben