Einkommen Gesamtkosten Raten Kindergeld Rente

4,70 Stern(e) 3 Votes
Hallo zusammen,

in der Hoffnung hier auf den ein oder anderen Erfahrenen zu treffen, der unsere finanzielle Lage etwas einschätzen kann möchte ich euch fragen, ob es in unserer Situation sinnvoll ist das Risiko aber gleich Wunschdenken eines Hausbaus einzugehen.
  • Wir sind 26 und 28 Jahre alt, noch kinderlos, sind aber demnächst zwei geplant

  • Eigenkapital abzüglich Rücklagen für neues Auto (was demnächst ansteht), Möbel, Elternzeitausgleich und Notreserve bleiben für den Hausbau 50.000 €

  • Unser großes Manko ist, dass wir (Einkommen sind langfristig sicher) nicht sehr viel verdienen: Er 1.500 € netto, Sie 1.700 € netto (Mit Kindern durch verringerte Arbeitszeit ca. 1.200 € + 380 € Kindergeld = Sie 1.580 € macht zukünftig zusammen etwas über 3.000 €

Ersten Angeboten zur Folge kommen für unser Wunschhaus ca. 330.000 € Gesamtkosten (inkl. Grundstück und allen Nebenkosten) auf uns zu. Abzüglich EK bleibt eine Finanzierungslücke von ca. 280.000 € welche finanziert werden müsste.

Wir haben ausgerechnet, dass es für uns mit Kindern gut Möglich wäre ca. 900 Euro für den Kredit sowie 300 € Nebenkosten+Versicherungen auszugeben.

Erste Kreditangebote ermöglichen uns dies auch in diesen Umfang.
Bis zur Rente haben wir gut gerechnet noch 35 Jahre, auf welche auch die Darlehenslaufzeit kalkuliert wird.

Durch unsere vergleichsweise niedrigen Raten kommen wir aber je nach Laufzeit immer noch auf eine Restschuld von 190 Tsd. nach 10 Jahren, 160 Tsd. Nach 15 Jahren , 140Tsd. Nach 20 Jahren.

Auch ist unsere Angst, dass die Zinsen in einigen Jahren wieder steigen (niedriger wird es ja wohl kaum noch) und wir uns durch die hohe Restschuld und der geringen Einkommen übernehmen.
Findet ihr die Restschuld im Verhältnis zum lohn zu hoch?

Jetzt meine Frage an euch, würdet ihr euch in unserem Fall den Wunsch vom Eigenheim erfüllen (Vorteil noch sehr lange Zeit bis zum Renteneintritt) oder wäre das für euch ein zu hohes Risiko durch die geringen Gehälter?

Das unkalkulierbare Risiko einer Scheidung etc... bitte außen vor lassen, so etwas kann niemand planen.

Ich hoffe sehr, dass sich der ein oder andere von euch findet, der sich unser Fallbeispiel mal in Ruhe anschaut und noch die Zeit hat uns hier zu antworten. Es wäre eine große Hilfe, wir sind uns noch sehr unsicher, was diese Lebensentscheidung (bezüglich der Finanzierung) einzugehen.

Viele Grüße Nescool
 
Ich würde erstmal abwarten wie es aussieht, wenn die Kinder da sind. Ob das dann so klappt mit dem Wiedereinstieg und wie hoch das Einkommen dann tatsächlich ist. Etwas über 3000 reicht meiner Ansicht nach nicht für 4köpfige Familie + Hausfinanzierung, einfach weil ein Tausender schon weggehen könnte allein für Kitakosten und andere Posten (2. Auto?).
Die Banken rechnen seit 21.3. auch anders. Da bei uns gerade die Anschlußfinanzierung war, haben wir ziemlich aktuelle Infos wie gerechnet wird, also zb rechnet die Bank nur mit einem Einkommen um zu sehen, ob die Rate dann getragen werden kann, wenn ein Einkommen wegfällt. Das wären bei euch für eine 3,5köpfige Familie (die Banken rechnen mit den statistischen 1,5 Kindern, wenn keine vorhanden sind) 1500 Euro. Außerdem muß bis zur Rente abbezahlt sein, sonst werden die Renteninformationen angefordert um zu sehen, ob die Rente für die Raten auch noch reicht.
Das steht natürlich nicht in den Baufirechnern.
Und wenn zu den 330000 Gesamtkosten noch was draufkommt (Bodenbeläge? Küche? Garten?).

Die Zinsen werden sicherlich in den nächsten Jahren nicht groß steigen, eher bleiben sie mit ein paar Schwankungen so, für hohe Zinsen wie vor 15 Jahren müßte schon eine ganz andere Wirtschaftslage her, dafür ist aber das Risiko mit einer knappen Finanzierung baden zu gehen, ganz erheblich.
Bei uns ist es mit den Beträgen ähnlich, nur ohne Kinder (und kommen auch keine), und ich find es geht gerade so (aber OHNE Urlaub, Essengehen, Kino.... machen wir alles nicht!).
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Hallo , bei 2 Kindern 1580€ inkl Kindergeld als Teilzeiteinkommen ok, ABER habt ihr euch schlau gemacht was Kinder kosten ? Größter Posten ist Betreuung , essen , Kleidung , Urlaub . Da reicht Kindergeld vorne und hinten nicht ... Wir haben wieder für Sommer Kleidung Schuhe etc gekauft . Beide Jungs schlagen mit 300€ zu Buche ... Paar Tshirt, Hosen Schuhe Sandalen. Hauspreis inkl Grundstück in BW mit 330k erscheint mir auch eher als Traum ... Sind den gehaktssprünge durch Weiterbildung etc zu erwarten ?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
280 T € bei 5% sind 1150€ pro Monat. Bei allem drunter würde ich mir das sehr gut überlegen... dann bleibt auf einmal am Ende der Zinsbindung viel über...
 
Ich würde mal nach einem bezahlbaren RH oder DHH im Bestand schauen. Das sprengt den Etat nicht so und ergibt eine bezahlbare Rate.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ihr seid noch relativ jung, daher schlage ich vor erstmal die Familienplanung abzuschließen.

HilfeHilfe hat es schon angesprochen, dass mit der Kinderbetreuung hohe Kosten entstehen können. Ich kenne Fälle da übersteigen die Kosten mit Kita und Zweitauto den Lohn des Halbtag-Jobs (Steuererklärungasse 5). Je nach Wohnort sind Kita-Plätze auch weiterhin Mangelware oder noch nicht mal für 45h pro Woche ausgelegt.

Schaut erstmal, ob das alles klappt, ansonsten wäre mir das bei eurem Einkommen viel zu riskant wenn Kinder kommen. Vielleicht steigert sich is dahin auch nochmal da Geld des Hauptverdieners.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben