Hausbau zu teuer - Bau Stoppen?

4,90 Stern(e) 19 Votes
P

Panik123

Hallo!

Wir haben aus meiner Sicht einen riesen Fehler gemacht. Stecken mitten im Bau und ich befürchte unser Budget wird bei weitem nicht reichen bis das Haus fertig gestellt ist. Am liebsten würde ich den Bau sofort stoppen und alles rückgängig machen. Aber das wird nicht gehen. Wir haben zu voreilig und naiv gehandelt und jetzt sitzen wir vor einem riesen Berg Schulden den wir uns nicht leisten können.

Kurze Übersicht:
EFH 154qm auf vorhandenem Grundstück der Familie.
Kosten geschätzt 435 000 Euro für alles. Haben keinen GU und sind in Eigenregie unterwegs, nachdem die grundsätzliche Planung mit einem Architekten erfolgte. Nach baugenehmigung sind wir alleine unterwegs.

Unser Haushaltsnettoeinkommen liegt bei ca. 4600 Euro da ich aktuell in Elternzeit bin. Wird danach aber auch nur gering steigen aufgrund Teilzeittätigkeit. Haben aber zukünftig noch Einkünfte durch die Vermietung einer 100qm Wohnung.
Kreditrate 1.200 Euro für 400k. Wobei wir noch einen flexiblen Keditteil offen haben der noch nicht festgeschrieben ist und nur bei Bedarf in Anspruch genommen werden sollte. In der ursprünglichen Planung waren wir davon ausgegangen das wir mit der Summe 400k für alles hinkommen. Nun öffnen sich mir mehr und mehr die Augen und wir hätten mit dem Bau niemals anfangen dürfen, da wir uns aus meiner Sicht komplett übernommen haben.
Mein Mann dahingegen sieht das alles bis jetzt noch tiefenentspannt und macht sich gar keine Sorgen. Wir wollten viel in Eigenregie machen und dadurch Geld sparen. Das tun wir auch an vielen Stellen aber es wird aus meiner Sicht nicht reichen. Und jetzt bekomme ich regelmäßig Panikatacken und kann nicht mehr schlafen. Wie kommen wir da jetzt nur wieder raus?
 
moHouse

moHouse

Wie isst man einen Elefanten?
Stück für Stück.

Ich glaube bei dir heraus zu lesen, dass du Angst vor dem Monster Hausbau hast. Mit all seinen Problemen. Und das ist übermachtig.

Ist es aber nicht. Sehe nicht das Monster als Ganzes. Teile es in seine Einzel-Herausforderungen auf. Und dann erst mal nur auf die konzentrieren, die ganz aktuell akut sind.

Das Gleiche gilt für die Kreditsumme. Die 435.000 Euro interessieren erst mal nicht. Ist sowieso so ne abstrakt große Summe, dass man die nicht kapiert.
Was interessert ist die monatliche Rate. Und die ist mit 1200 Euro bei ca. 5000 Euro Haushaltseinkommen absolut gesund. Dazu noch Einnahmen und die finanzielle Sicherheit einer Eigentumswohnung.

Ich kenne das "Monster-Erschaffen" von meiner Frau. Und vermutlich ist das auch ganz gut, um als warnende Stimme zu gelten.
Mehr aber auch nicht. Lass dich davon nicht lähmen. Nimm dir etwas von der Gelassenheit deines Mannes und schau bei einzelnen Entscheidungen immer wieder, dass der finanzielle Rahmen nicht zu sehr gesprengt wird. Da bin ich meiner Frau auch immer dankbar ..
 
P

Panik123

Da mag wohl was wahres dran sein. Nichtsdestotrotz ist es so, dass wir wahrscheinlich eine höhere Belastung tragen müssen da wir mit den geplanten 400k nicht hinkommen werden. Es werden hoffentlich nur die 435k...
Natürlich ist das Nettoeinkommen nicht schlecht aber ich sehe auch die Ausgaben auf der anderen Seite und das mit einem kleinen Baby zuhause. Ich bin gerade einfach nur verzweifelt und habe auch das Gefühl bei der Bank eine schlechte Beratung bekommen zu haben da wir uns gefühlt Überschulden aktuell. Bei der Bank haben wir offen gelegt das ich schwanger bin aber wir haben nie gemeinsam gerechnet ob die Belastung für uns mit weniger Einkommen dennoch zu tragen ist. Wir haben uns das natürlich selber gerechnet aber ich glaube wir haben uns das "schöngerechnet". Ich würde vermuten unter den aktuellen Voraussetzungen würden wir den Kredit gar nicht bekommen und glaube wir sind zu naiv an das Ganze rangegangen. Nur leider sehe ich aktuell keinen Ausweg aus dem Ganzen..
Ich könnt einfach nur heulen!
 
SumsumBiene

SumsumBiene

Du wirst doch nicht die nächsten Jahrzehnte Teilzeit arbeiten,oder? Vielleicht hilft dir der Gedanke " wenn alles nicht klappt, dann sind wir in drei Jahren Schuldenfrei" ... Stichwort Privatinsolvenz .
 
P

Panik123

Nein das hilft ganz und gar nicht..
Das kann und darf auch nicht die Lösung sein.
Haben wir uns denn wirklich so in etwas verrannt?
Vielleicht gibt es hier Leidensgenossen dir von ihrer Erfahrung berichten können?
 
H

HilfeHilfe

Du solltest medizinische Hilfe in Anspruch nehmen oder mit deinem Mann leben.

Bisher lesen sich die Zahlen gut, auch seid ihr nicht falsch beraten worden. Der Bänker prüft nicht ob die Klakulation korrekt ist, das hättet ihr machen müssen und auch einen Puffer einbauen sollen.

Wenn das Grundstück aus der Familie stammt wird es ja auch Erbschaften etc geben. Auch eine Wohnung die vermietet werden kann ist ein "Luxusproblem". Zur Not kann es auch verkauft werden.

Das oberste Gebot sollte sein , Ruhe bewahren und keine Panik schieben. Vorallem mit Baby nennt es man "Babyblues". Bei dir kommt einfrach alles und sofort zusammen. Baby, Bau, Versagensängste etc.
 
Zuletzt aktualisiert 04.10.2022
Im Forum Finanzierungsplan / Finanzierungen gibt es 3124 Themen mit insgesamt 65862 Beiträgen

Ähnliche Themen
10.04.2016Grundstück als Eigenkapital? Lebenshaltungskosten mit Kindern? Beiträge: 19
21.12.2020EFH 150m2 Grundriss + Planung auf dem Grundstück Beiträge: 24
07.12.2021Planung Grundriss Doppelhaus, kleines Grundstück, Bauhausstil - Seite 4Beiträge: 34
02.05.2022Grundriss-Planung und Platzierung - EFH ca. 200qm auf 900qm Grundstück - Seite 2Beiträge: 55
28.01.2018Bauzwang durch Bank oder Gemeinde ? Kaufvertrag Grundstück Beiträge: 15
10.03.2017Reifheitsgrad Planung für Finanzierung von Grundstück+Haus Beiträge: 11
07.02.2022Planung eines EFH (KG + EG +OG) auf 480m² Grundstück Beiträge: 76
10.04.2022Bauvorhaben auf Eis gelegt - Grundstück behalten oder verkaufen? Beiträge: 25
07.09.2020Bewerbungsphase Grundstück - Wie finanziere ich alles ? - Seite 3Beiträge: 25
15.05.2016Eigenheim - Grundstück Planen / Finanzierung mit Einkommen ok? Beiträge: 22

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben