Haus- und Grundrissplanung - Erster Architektenplan liegt vor

4,90 Stern(e) 21 Votes
P

Pinkiponk

Eben da sehe ich einen Wandel aufziehen: das Silver Age dauert immer länger, und entsprechend gibt es nicht mehr nur diejenigen Immobilieninteressenten, die mit dem Absprung aus ihrem Mittlerejahre-Eigenheim warten, bis es Zeit für eine betreute Rollator-Pflegesuite wird.
Unser bisheriges Haus mit 4 Stockwerken und einem 1000qm-Grundstück haben wir an ein Ehepaar in unserem Alter, ca. 59/63, deren Kinder aus dem Haus sind, verkauft. Und das Haus hatte diverse Nachteile, die unser neues Haus nicht haben wird.

Dann youtubest Du zu wenig durch die Beiträge der leider im letzten Monat verstorbenen "Börsen-Oma" Beate Sander.
Werde ich nachholen. Ich hoffe, Du entwickelst Dich nicht zu einem Despoten, weil ich Dir so oft recht geben muss. Ich nehme an, es gibt bei Dir zu Hause ein Korrektiv oder sogar mehrere.
 
W

Würfel*

Ich glaube nicht, dass man diese Geräusche durch die Decke/den Boden hört. Wenn, dann gelangen die Geräusche durchs Treppenhaus nach oben.
Das kann ich bestätigen. Ich schlafe direkt über dem Wohnzimmer* und höre nichts vom TV oder Gästen, weil die Treppe bei uns nicht im Wohnbereich liegt, sondern in der Diele - also wie bei Euch. Überlege dir wirklich gut, ob du in der Früh von Autos geweckt werden willst oder vom Vogelgezwitscher Und da das Schlafzimmerfenster nach Süden geht, wirst du es meist offen haben.

Ein kleinerer Technikraum wäre auch mein Wunsch, aber das ist nicht möglich, da mein Mann ein Hobby hat, für das er den Platz im Technikraum benötigt.
Und warum nutzt er dafür nicht sein ER- bzw. Geraffelzimmer? Hobby, Technik und Waschen in einem Raum?

Ich möchte auch vorne einen schönen Garten, durch den zur Haustür zu gehen, mir immer Freude machen wird. Die Fläche vorne wird ja ohnehin durch zwei Stellplätze und vielleicht Mülltonnen beschränkt.
Ich glaube dass dein Vorgarten mit diesen futuristischen Carports, den Mülltonnen und der Straße vorne dran nicht sooo doll wird, im Gegensatz dazu wird es hinten sicher ein Traum, in den man auch vom Wohnzimmer aus blickt. Dir bleibt da aber nicht mehr viel für Blumenbeete, Bäume und Sträucher. Ich würde das auch an die Nordgrenze setzen mit 3 Meter Abstand und dem Süden die 80 cm zuschlagen. Auf jeder Seite 3,80 m zu lassen ist doch Quatsch.
 
11ant

11ant

Werde ich nachholen. Ich hoffe, Du entwickelst Dich nicht zu einem Despoten, weil ich Dir so oft recht geben muss. Ich nehme an, es gibt bei Dir zu Hause ein Korrektiv oder sogar mehrere.
Wir wohnen getrennt, aber auf den Widerspruch der Liebsten ist Verlaß. Despoten würden übrigens Widerspruch überhaupt nicht mögen. Und ob ich mich über Recht gegeben zu bekommen freue, wenn ich andererseits gegen Wände rede, also ich weiß nicht recht, aber ich glaube: nein.
Das mit der schalldichten Decke gilt aber meist nur, wenn die aus Beton ist.
Kurz: nein.
 
Y

ypg

Vielleicht bin ich wirklich anspruchslos.
Mag sein, zur Zeit spielt das wohl keine Rolle...
und wir keine andere für uns passende Geldanlage-Möglichkeit fanden.
... aber da ihr das Haus auch definitiv verkaufen wollt nach einer Zeit, wo man noch nicht saniert, sondern eher nur renoviert und kleinere Umwandlungen tätigt, weil sich der Kauf sonst nicht rechnet...

Auch verstehe ich nicht, warum ihr das Schlafzimmer Richtung Süden und zur Straße plant, anstatt das mit Arbeiten 1 zu tauschen (Nord-West, Richtung Garten).
warum der Weg zwischen Esstisch und Küche kurz sein muss, wenn am Esstisch nur selten gegessen wird u.v.m.. Da stehe ich wohl einfach auf der Leitung.
... sollte es dann eben auch verkäuflich sein: Kizis in den Süden, Schlafzimmer untergeordnet in der Himmelsrichtung sollte möglich sein. Ihr baut viele Minus-Punkte ein, was gar nicht sein muss. Deine Bedürfnisse kann man auch in diesem Haus umsetzen, sodass es auch optimal für andere wird und eher passt.
Bei unserem Hausverkauf (REH), wurde in einer Wanne geduscht - hat sich ne Familie angeschaut und mir gleich 30000 vom VK abgezogen wegen eines Badumbaus. Küche halboffenen zum Essbereich wegen eines Schornsteins - wurde nicht gekauft weil „richtig offen„ nicht möglich war. Ihr wisst doch selbst, wie schwierig es ist, ein Haus zu verkaufen...
Ich denke nicht, dass es ein so schlimmes Haus werden wird,
Schlimm nicht, aber ein Haus sollte schon mehr Sein als Schein sein. Auch wenn Du Dich als genügsam bezeichnest - ich finde es für ein Haus selbst auch nicht passend, viel Geld für etwas auszugeben, was eher lieblos nach Tetris für Kinder geplant wurde. Es geht besser, auch mit Deinen Wünschen. Ein Haus hat schließlich auch Seele.
Es wird eine Standard-Küche in L-Form.
hmmm, wolltest Du jetzt eigentlich Kritik und Vorschläge? Oder steht auch schon Saunagrösse und Wannendesign fest? Wenn ich lese, „Küche in L“, dann ist die Planung für mich schon durch.
Dafür, dass diese Planung viel Potential für genannte Verbesserungen bietet, bist Du recht resistent für die erwünschte Kritik und Vorschläge.
@Würfel* man verkleinert seinen Garten nicht, wenn man ihn gestaltet, zoniert und auch einen schönen Ostgarten gestaltet.
 
P

Pinkiponk

Mag sein, zur Zeit spielt das wohl keine Rolle...

... aber da ihr das Haus auch definitiv verkaufen wollt nach einer Zeit, wo man noch nicht saniert, sondern eher nur renoviert und kleinere Umwandlungen tätigt, weil sich der Kauf sonst nicht rechnet...
Das beispielsweise ist für mich kein Thema. In meinem Alter spielt in einem Land wie Deutschland Geld aus einem Hausverkauf keine Rolle mehr. Zur Zeit bin ich in einer kleinen Mietwohnung absolut glücklcih.

... sollte es dann eben auch verkäuflich sein: Kizis in den Süden, Schlafzimmer untergeordnet in der Himmelsrichtung sollte möglich sein. Ihr baut viele Minus-Punkte ein, was gar nicht sein muss. Deine Bedürfnisse kann man auch in diesem Haus umsetzen, sodass es auch optimal für andere wird und eher passt.
Ohne eigene Kinder fällt es mir zugegebernerweise schwer, mich in eine Familie mit Kindern einzufühlen/reinzudenken. Zumal ich als Kind als vierköpfige Familie in einer Dreizimmer-Wohnung lebte. Aber unser neues Haus wird zwei Bäder, einen Garten, zwei Kinderzimmer, eine funktionsfähige Küche, ein größeres Wohnzimmer mit Spieltisch haben, vielleicht einen Garten mit Springbrunnen; wenn das für eine Familie mit Kindern nicht ausreicht, ist es halt so. Vermieten geht dann vielleicht trotzdem noch, wenn die Miete, u.a. aus sozialen Gründen, nicht zu hoch ist.

Bei unserem Hausverkauf (REH), wurde in einer Wanne geduscht - hat sich ne Familie angeschaut und mir gleich 30000 vom VK abgezogen wegen eines Badumbaus. Küche halboffenen zum Essbereich wegen eines Schornsteins - wurde nicht gekauft weil „richtig offen„ nicht möglich war. Ihr wisst doch selbst, wie schwierig es ist, ein Haus zu verkaufen...
Nachdem wir ein zweites Badezimmer eingebaut hatten, war das Haus innerhalb von ca. 24h verkauft. Schwierig sind die Leute, die ein neues Haus zum Preis eines 70 Jahre alten Hauses wollen. Die müssen dann halt weiterschauen.

Ein Haus hat schließlich auch Seele.
Deine Sichtweise gefällt mir absolut gut und ich finde es unglaublich beeindruckend, dass Du es so ausdrückst. Unser Haus ist meiner Meinung nach allerdings nicht lieblos geplant, sondern der Fokus liegt auf Licht, Bildern, Pflanzen, weniger auf kurzen Wegen zwischen Küche und Esstisch, praktischer Garderobe oder trocken vom Auto zum Haus zu kommen. Grundsätzlich bin ich sicherlich ein Mensch der Komfort sehr schätzt, aber so richtig praktisch veranlagt bin ich nicht. Für Schönheit nehme ich Umstände in Kauf. Ich mache mir eher Gedanken über die richtige Terrassentür-/Fenster*-Größe und die Dachneigung, darauf bin ich im Moment fokussiert.

hmmm, wolltest Du jetzt eigentlich Kritik und Vorschläge? Oder steht auch schon Saunagrösse und Wannendesign fest? Wenn ich lese, „Küche in L“, dann ist die Planung für mich schon durch.
Ja, ich möchte Hinweise, Ratschläge, Tipps. Beispielsweise welche Neigung das Dach haben sollte. Oder welche Größe die Fenster. Den Grundriss stelle ich gerne zur Diskussion, auch wenn ich vielleicht andere Prioritäten setze als der/die ein oder andere Forist/in. Ein Beispiel ist wohl, dass ich den Weg zwischen Küche und Esstisch absolut vernachlässigbar finde. Wenn ich mich in meinem Haus überall wohl fühle, dann doch auch auf dem Weg zwischen Küche und Esstisch. Und was macht es dann, wenn er Meter oder Zentimeter weiter ist? Ich mache zur Zeit sowieso keinen anderen Sport außer gehen.

Dafür, dass diese Planung viel Potential für genannte Verbesserungen bietet, bist Du recht resistent für die erwünschte Kritik und Vorschläge.
Ich erhalte in diesem Forum viele wertvolle Ratschläge und Hinweise und lerne täglich dazu. Viele Verbesserungen habe ich angenommen, auch wenn es vielleicht nicht so deutlich rüberkam.
 
Zuletzt aktualisiert 25.06.2022
Im Forum Planung Grundriss / Grundstück gibt es 2093 Themen mit insgesamt 71627 Beiträgen

Ähnliche Themen
04.06.2020Mögliche Sofa- und TV-Position im Wohnzimmer gesucht. Beiträge: 15
07.09.2021Grundriss-Entwurf Erfahrungen - Kritik? - Seite 10Beiträge: 166
14.08.2016Esstisch in einer kleinen Küche Beiträge: 49
09.02.2018Grundriss für 150qm EFH mit Wohnzimmer nach Norden Beiträge: 21
06.05.2015Wohnen/Essen/Küche: Wie wohnt ihr oder werdet ihr wohnen? - Seite 6Beiträge: 52
18.08.2017Zielgerade Planung Stadtvilla - Meinungen? Beiträge: 40
19.06.2020EFH ca. 160 qm Flachdach - Optimierung / Planung Beiträge: 74
15.02.2018Steinwand aus Stein/Steinplatten? Wohnzimmer / Küche Beiträge: 69
28.11.2021Fenster Brüstungshöhe 130 im Schlafzimmer / Arbeitszimmer? - Seite 11Beiträge: 93
22.05.2020Erster Schritt in die neue offene Küche! Planung so machbar? - Seite 4Beiträge: 34

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
*Werbung
Oben