Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
113
Gäste online
1.454
Besucher gesamt
1.567

Statistik des Forums

Themen
31.285
Beiträge
375.136
Mitglieder
46.374

Fehler in der Finanzierung?

4,00 Stern(e) 3 Votes
@Madira: Die Bausteine sind auch völlig normal. Privatdarlehen um auf unter 100% zu kommen, oftmals ist das sogar die gleiche Bank, so bescheuert es klingt, ist aber so, dazu KFW logischerweise ein Baustein und dann eben der restliche Kredit... wo ist das jetzt zu viel für "nur eine Sache"?
Ich schrieb, dass es für mich zu viele Bausteine wären. Zu viele Zahlen die man immer im Auge behalten muss und wo man vor Beginn schon rechnen muss ohne Ende. Aber wie gesagt, ich bin kein Experte und sage dass es für mich zu viele wären.


Keine Bonität? Habe jetzt mit mehreren Bankberater gesprochen, die neben unseren Einkünften auch unsere Verbindlichkeiten kennen inkl. Schufa und alle haben sofort abgewunken als ich da potenzielle bedenken geäußert habe
Bankberater und Vermittler sind allerdings nicht die Personen, welche deinen Kredit / die Kredite bestätigen sondern die Kreditleiter.
Ist doch klar, dass die meisten Vermittler sagen "wird schon", die drehen dir am Ende einfach noch paar Verbindlichkeiten auf - immerhin ist es ihr tägliches Brot.

und nochmal: WO steckt ein Risiko, wenn ich ab dem Moment des Hauskaufes weniger Fixkosten monatlich habe als die letzten 3 Jahre?
Du hast aber nicht ab dem Zeitpunkt wo du ein Haus kaufst weniger Fixkosten, immerhin willst du Bauen! Was passiert wenn das Haus nicht fertig wird bevor die Bereitstellungsfreie Zeit beginnt? Dann hast du deine jetzigen Fixkosten + die Zinsen die anfallen für die Summe welche du bereits abgezogen hast + die Bereitstellungszinsen für die restliche Summe die noch liegt.
Da du für das EK einen Privatkredit hast, nehme ich an, dass dieser sogar direkt schon bedient werden muss, immerhin musst du diesen Kredit schon nutzen um die Nebenkosten wie Notar, grunderwerbsteuer etc zu bezahlen. Wenn du mit Architekt baust, musst du sicherlich auch diesen bereits anteilig bezahlen bevor überhaupt ein Bagger auf dem Grundstück steht. Das Grundstück muss immerhin auch bezahlt werden, die Erschließungskosten ebenfalls, die Kosten für Baugenehmigung, Bodengutachten und und und. Wenn du mit einem Fertighausanbieter baust, der Grundstücke vermittelt musst du neben den Notar und Grunderwerbsteuern eventuell auch noch Maklergebühren für das Grundstück bezahlen.

sorry das wir geheiratet und vorher studiert haben. War wohl beides ein Fehler, dann waren wir jetzt ohne Verbindlichkeiten, die noch ein paar Prozent der gesamten sind...
Sorry aber diese Aussage könnte von einem trotzigen Kind sein.
Aber was eine Heirat oder das Studium mit einem "oh, schau mal - eine Playstation, lass uns die kaufen, die bieten 0,0 Finanzierung an" zu tun hat würde ich gerne wissen?
Vor 10 Jahren war ich auch ein Opfer der 0,0 Finanzierungen, nur weil sie dann irgendwann abbezahlt waren, heißt es nicht, dass diese nicht mehr in der Schufa & co stehen.

Du ganz alleine DU musst entscheiden ob du dir das finanziell leisten kannst, wenn du dich dafür entscheidest, entscheidet eine andere Person ob das überhaupt funktioniert, nämlich die Person welche unter Berücksichtigung der neuen Gesetzeslage deinen Kreditantrag prüft.
Dort wird geprüft ob ihr nach der Zinsfestschreibung den Kredit bezahlen könnt, bei uns wurde dort mit einem Zinssatz von 6,x gerechnet, dann wurde ein weiteres Kind berücksichtigt und und und, zudem wurde das Gehalt der Frau gekürzt.

Du solltest froh sein, dass hier einige sind die versuchen dir die Augen zu öffnen und dir sagen was im schlimmsten Fall passieren kann!
 
Da hast du was nicht verstanden. Die Banken können nicht über 100% Finanzierung, daher sind die Nebenkosten, wie hier 20k in einem Privatdarlehen, damit der Rest 100% ist.

Stellt ihr Euch extra doof?

I
ne tun wir nicht aber evtl du ? :) du hast kein angebot über eine 100 % finanzierung sonder über eine 100 + x % erhalten. Bei 0 EK und Ratnekrediten die auch noch zurückzuführen sind sehe ich keine 100 % Finanzierung.

Kann aber sein das ich doof bin.

Zu deiner 2000 € Miete. Ja mag sein das du diese bezahlst, wie schaust den aus wenn was kaputt ist ? Rufst du doch sicherlich der Vermieter an der das kostenfrei regelt ? Was passiert wenn du Arbeitslos wirst ? Kannst du aus der Mietwohnung raus, aus dem Haus wird es eher schwierig werden.

Wie auch immer. Es ist weder eine Finanzierung zustande gekommen, noch hast du ein finales Haus angeboten bekommen. Wenn man finale zahlen hat werden es mM nach eh keine 425k werden sonder viel mehr. Dann Wird die Finanzierung noch knapper und irgendwann unrealistisch. Denk an meine Worte ;)

Man kann sich auch was vormachen. Die Tinte ist noch lange nicht auf dem Papier :cool:
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
ne tun wir nicht aber evtl du ? :) du hast kein angebot über eine 100 % finanzierung sonder über eine 100 + x % erhalten. Bei 0 EK und Ratnekrediten die auch noch zurückzuführen sind sehe ich keine 100 % Finanzierung.

Kann aber sein das ich doof bin.

Zu deiner 2000 € Miete.
Er hat nur 1200€ Miete. Die anderen 700 oder 800 sind seine jetzigen Verbindlichkeiten. Die will noch vor dem Haus abbezahlen. Anderseits muss ich Madira da zustimmen:

Du hast aber nicht ab dem Zeitpunkt wo du ein Haus kaufst weniger Fixkosten, immerhin willst du Bauen! Was passiert wenn das Haus nicht fertig wird bevor die Bereitstellungsfreie Zeit beginnt? Dann hast du deine jetzigen Fixkosten + die Zinsen die anfallen für die Summe welche du bereits abgezogen hast + die Bereitstellungszinsen für die restliche Summe die noch liegt.
Da du für das EK einen Privatkredit hast, nehme ich an, dass dieser sogar direkt schon bedient werden muss, immerhin musst du diesen Kredit schon nutzen um die Nebenkosten wie Notar, grunderwerbsteuer etc zu bezahlen.
@Henrik0817123: Irgendwie kommt das jetzt anfangen zu bauen, mit dem vorher noch abbezahlen nicht hin. Aber das wirst du ja bedacht haben:D
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Wie auch immer. Es ist weder eine Finanzierung zustande gekommen, noch hast du ein finales Haus angeboten bekommen. Wenn man finale zahlen hat werden es mM nach eh keine 425k werden sonder viel mehr. Dann Wird die Finanzierung noch knapper und irgendwann unrealistisch. Denk an meine Worte
Gut das wir über das BV an sich noch nicht gesprochen haben:D:D:D
 
Ich glaube, das Problem ist weniger das bezahlen können, ich sehe grds. die Möglichkeit des Machbaren.

Die Frage ist eher: Will er das auch?

Einzig und alleine darum geht es. Und das sehe ich leider (noch) nicht.

In welchem Job kann man sich denn so verhalten, wie du das hier tust? Zugegeben, wir sind hier eher in der Kneipe als in der Kantine, aber was nützt es dir, wenn man einsam in der Ecke sitzt?

Madria hat den Punkt angeschrieben. Du gehst bei Kritik immer auf Konfrontation. Dinge aufnehmen, reflektieren und für dich selbst beurteilen fehlt mir irgendwie oft.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Zum Thema Kredite vor 10 Jahren..

Ich bin auch absolut das Gegenteil von den Personen, die sagen, dass 0% Finanzierung etwas schlechtes sei - 5% Konsumfinanzierungen sind was schlechtes, 0% nicht, wenn man weiß wie man damit umgehen muss. Ganz einfach.

Auch wenn jetzt parallel ein Kredit startet ist das kein Problem, es gibt momentan genug Puffer um gerade Sondertilgungen zu leisten, deswegen sind ja vorhandene Verbindlichkeiten kurzfristig weg oder aber um schon mal die Nebenkosten zu tragen -> Darüberhinaus kann es auch z.b. noch 6 oder 12 Monate dauern bis wir ein Grundstück finden, bis dahin bleibt alles wie bisher, nur ärgert mich das schon jetzt, wenn ich den Vergleich der Kosten zwischen Miete und Haus sehe, denn ich dachte, dass man deutlich mehr zahlen muss. Vor allem vergleiche ich eine 90qm Wohnung mit einem 160qm EFH mit 600-800qm Grundstück. Würde ich gegenüber dem vergleichen was wir jetzt haben wäre die Rechnung noch 100 mal klarer.

Sobald ich mich hier bei jemanden bedankt hatte wurde ich noch mehr angemacht als vorher schon...das mache ich jetzt nicht mehr. Der Thread war für die erste Grobkalkulation da und ich habe gelernt, dass es BSV´s waren und wo Tücken sein könnten usw..... soweit so gut - aber die Diskussion nach der Vernunft des Hauses an sich lass ich einfach nicht gelten, das ist einfach nur total bescheuert.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben