Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
121
Gäste online
1.530
Besucher gesamt
1.651

Statistik des Forums

Themen
31.285
Beiträge
375.140
Mitglieder
46.374

Fehler in der Finanzierung?

4,00 Stern(e) 3 Votes
ich habe mit der BHW Beraterin gesprochen, daraus resultierte der Thread. Die Zahlen kamen nicht vom Hausverkäufer sondern vom Anschlussgespräch mit der Dame der BHW bzw. Postbank.

Dann habe ich mit einem alten Schulbekannten gesprochen, der Finanzdienstleister ist, selbständig und den ganzen Tag sowas macht. Vielleicht nicht nur Immobilien, aber eben viele Hausfinanzierungen.

Er will am ende natürlich auch verkaufen, aber hat mich auf viele Dinge hingewiesen worauf ich achten muss etc... z.b. was daran blöd ist, wenn man ein BSV hat wo man nicht direkt tilgt gegenüber direkter Tilgung usw...und auch wo diese BHW Dame wo was an Profision bekommt und das es keine spezial-koorperations Konditionen gibt, sondern das so dargestellt wird bla bla..

Er macht mir andere Szenarien fertig, tendierte zu einer 20y Annuitätsdarlehen, dann ist das gleichzeitig mit KFW von der Zinsbindung zu ende, dazu noch die Szenarien mit BSV für danach oder ohne und mit viel oder nur minimum an Privatdarlehen nebenher wegen der 100% Finanzierung. Hat ja beides vor und Nachteile.
 
wo kommen die Zahlen her mit den über 100% Finanzierern? Das das rückläufig sein soll, kann ich ja nun wirklich kaum glauben in der aktuellen Marktsituation und wo sich das Sparverhalten hin entwickelt hat - siehe in meinem Fall...
 
wo kommen die Zahlen her mit den über 100% Finanzierern? Das das rückläufig sein soll, kann ich ja nun wirklich kaum glauben in der aktuellen Marktsituation und wo sich das Sparverhalten hin entwickelt hat - siehe in meinem Fall...
Du solltest mal die Profile der User anschauen, dann siehst Du, woher die Zahlen kommen.

Außerdem solltest Du hier keine User, die Dir Zeit schenken, beleidigen. Die tun es schließlich auch nicht bei Dir!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
wo kommen die Zahlen her mit den über 100% Finanzierern? Das das rückläufig sein soll, kann ich ja nun wirklich kaum glauben in der aktuellen Marktsituation und wo sich das Sparverhalten hin entwickelt hat - siehe in meinem Fall...
Für Glauben sind die Kirchen zuständig.

Google mal nach "EUROPACE-Index (EPX) Immobilienfinanzierung Q1 2016"

europace hat 25% am Gesamtvolumen von Immo-Finanzierungen
Bekannte Finanzvermittler die über europace machen sind z.B. DrKlein.
Das ist schon ziemlich repräsentativ.
 
okay... krass, hätte ich nicht gedacht und passt ja irgendwie nicht zu dem Markt, aber da bin ich kein Experte.

Was wäre den aus der Sicht hier vernünftig, bei einem Gesamtvolumen von ca. 450k?
Einen BSV abschließen um Zinsen zu sichern über ein größeres Darlehen? Geht sowas überhaupt relativ risikofrei wenn man noch nicht weiß, wann man bauen soll?

Geht es eher darum um auf 100 bzw. 99% zu kommen oder herrscht hier die Meinung um auf 90 oder gar 80% zu kommen?

Ausgehend von den 450k, haben wir beim Neubau ca. 15% Nebenkosten vom Grundstück, da rechne ich mit 20k Euro. Bin ich dann bei 100% wenn ich 20k selber habe?

Wie wäre hier die Reaktion, wenn ich stand heute 20k hätte oder anders gefragt, wenn ich sage, ich habe die 20k nach Zeitraum X? (wenn ich sie heute hätte, würden die meisten wohl sagen, dass ich noch mehr Geld ansparen soll).

20k realistisch betrachtet ohne jetzt alles durchzurechnen wäre ca. Ende 2017, also in 1,5 Jahren. Je nach Bonifikation können das auch 15k sein oder auch 25k, aber grob bis dahin sollte das passen.

In meiner Rechnung - sagen wir wir haben Ende 2017 mache ich dann exakt alles wie jetzt, spare mir 160 Euro Darlehen für die 20k, aber auch nur die ersten 15 Jahre. Danach muss ich das gleiche zahlen wie jetzt durch kalkuliert und ich bin später am Ende fertig. Ggfs. sind die Zinsen leicht höher, das Fertighaus wird dadurch jedoch nicht günstiger.

Ich sehe da wirklich nicht diesen großen Mehrwert. Wenn ich mit 40,50,60k EK spielen will, so startet wir erst in 3,4,5 Jahren...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
okay... krass, hätte ich nicht gedacht und passt ja irgendwie nicht zu dem Markt, aber da bin ich kein Experte.

Was wäre den aus der Sicht hier vernünftig, bei einem Gesamtvolumen von ca. 450k?
Einen BSV abschließen um Zinsen zu sichern über ein größeres Darlehen? Geht sowas überhaupt relativ risikofrei wenn man noch nicht weiß, wann man bauen soll?

Geht es eher darum um auf 100 bzw. 99% zu kommen oder herrscht hier die Meinung um auf 90 oder gar 80% zu kommen?

Ausgehend von den 450k, haben wir beim Neubau ca. 15% Nebenkosten vom Grundstück, da rechne ich mit 20k Euro. Bin ich dann bei 100% wenn ich 20k selber habe?

Wie wäre hier die Reaktion, wenn ich stand heute 20k hätte oder anders gefragt, wenn ich sage, ich habe die 20k nach Zeitraum X? (wenn ich sie heute hätte, würden die meisten wohl sagen, dass ich noch mehr Geld ansparen soll).

20k realistisch betrachtet ohne jetzt alles durchzurechnen wäre ca. Ende 2017, also in 1,5 Jahren. Je nach Bonifikation können das auch 15k sein oder auch 25k, aber grob bis dahin sollte das passen.

In meiner Rechnung - sagen wir wir haben Ende 2017 mache ich dann exakt alles wie jetzt, spare mir 160 Euro Darlehen für die 20k, aber auch nur die ersten 15 Jahre. Danach muss ich das gleiche zahlen wie jetzt durch kalkuliert und ich bin später am Ende fertig. Ggfs. sind die Zinsen leicht höher, das Fertighaus wird dadurch jedoch nicht günstiger.

Ich sehe da wirklich nicht diesen großen Mehrwert. Wenn ich mit 40,50,60k EK spielen will, so startet wir erst in 3,4,5 Jahren...
Bei 500k solltest Du 20% haben -> 100k. Ist die Rechnung wirklich so schwer?! Dann sind es eben noch 5 oder mehr Jahre. Oder wurdest Du die letzten Jahre gezwungen, alles Geld auszugeben?! Passt Dir nicht? Dann bleib in der Mietwohnung. Ich kenne genug Leute die Miete zahlen, weils fürs Haus einfach nicht reicht. Auch Leute die gut verdienen..die sich aber sagen "in meiner Lage kann ich kein Grund+Haus haben, dann lieber eine richtig gute Mietwohnung". Wäre hätten fast genau den gleichen Weg eingeschlagen..trotzdem erheblich höherem Netto als Ihr.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben